1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Huawei: USA setzen "langen Arm…

Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: Kommentator2019 19.02.19 - 11:58

    www. macwelt.de/a/huawei-spioniert-bei-apple-watch-und-macbook,3440525

    Huawei versucht laut eines Berichts von "The Information", Details von Apples Zulieferern über Bauteile der Apple Watch zu erfahren. Wie das Magazin schreibt, ist Huawei aber in Sachen Pulssensor aber auf Granit gestoßen, der Zulieferer wollte keine Details über den Preis für die Komponente verraten. Huawei scheint aber an einer eigenen Smartwatch zu arbeiten.

    Die Methoden, die das chinesische Unternehmen für die Informationsgewinnung verwendet, meint man, aus einem James-Bond-Film zu kennen: Ein nicht genannter Ex-Mitarbeiter von Apple wurde zu einem Vorstellungsgespräch bei Huawei eingeladen. Die meiste Zeit haben die Ingenieure darauf verwendet, Einzelheiten über seine Arbeit bei Apple zu erfahren, sein weiterer Lebenslauf hat sie erst gar nicht interessiert.

    Einer der Zulieferer in China hat gegenüber "The Information" verraten, dass die Huawei-Mitarbeiter ihm einen Liefervertrag vorgeschlagen hatten. Als er zu dem Treffen kam, in dem man eigentlich die Einzelheiten des Vertrages aushandeln wollte, kamen neben dem Mitarbeiter noch mehrere Ingenieure aus der Entwicklungsabteilung, diese haben ihn nur über seine Verträge und Zusammenarbeit mit Apple ausgefragt.

    Huawei jagt nicht nur nach Menschen, die die wertvollen Informationen über Apple-Produkte haben können. Durch Reverse Ingenieering beispielsweise bei Macbooks konnte Huawei eine mehr oder weniger genaue Blaupause des schmalen Notebook-Scharniers nachstellen und mit dieser versucht, Zulieferer für seinen Matebook 2016 zu finden. Einer der Zulieferer hatte darin den Mechanismus im Macbook Pro 2016 erkannt und den Vertrag abgewiesen.

  2. Re: Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: gast22 19.02.19 - 13:18

    ... und damit sind diese "Aussagen" wahr?

    Vielleicht auch nicht.

    Vielleicht ist es auch nur ein weiterer Versuch, die Firma zu diskreditieren. Ich erinnere mich immer noch sehr gerne an die Super-Schlagzeile von Bloomberg im Oktober 2018, in der behauptet wurde, dass Chips von Chinesen manipuliert worden sind, um Daten abzugreifen. Siebzehn (in Ziffern 17) Informanten hatten das Bloomberg bestätigt. Nur gab und gibt es bis heute keinen einzigen Beweis. Apple und Amazon mussten damals als angebliche Opfer herhalten. Nun ist Apple schon wieder dran. Sein Bekanntheitsgrad wird mit solch einer Story verknüpft. Zufall?

    Letztlich musste sogar der Heimatschutz der US-Administration zugeben, dass es keine Beweise gibt.

    ODER anders gesagt: Die Amis führen einen Wirtschaftskrieg gegen China. Manipulation inbegriffen, so wie sie es immer getan haben. Psychologische Kriegsführung gehört einfach dazu, denn nur Zölle zu erhöhen bringt ziemlich wenig. Dazu ist China wirtschaftlich zu stark.

    WICHTIGE FRAGE: Wem gehört "The Information"? Wie bekannt ist der Urheber dieser "News"?

    Hast Du einmal danach gegoogelt?

    Meine Quelle, die genau das Gegenteil behauptet, ist übrigens "The New Information" (Satire wieder ausgeschaltet). Macwelt.de als Quelle, um die Glaubwürdigkeit deiner Geschichte zu verstärken, nützt ziemlich wenig. Die schreiben auch nur ab, was die US-Mac-Zeitungen so bringen.

  3. Re: Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: Kommentator2019 19.02.19 - 13:51

    Warum sollte man ausgerechnet nun China vertrauen - die Weltmeister der FAKEs, Wirtschaftsspionage und noch weiter von Rechtsstaatlichkeit entfernt als die USA,
    sieeh amnesty Bericht.

    Wie anders "der Chinese" tickt erzählt uns Prof Dr Xuewu Gu regelmaessig bei Phoenix und auch in seinem Buch. Insbesondere wenn noch nie in China war oder noch nie "mit" Chinesen im allgemeinen, oder Huawei im besonderen gearbeitet hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.19 13:59 durch Kommentator2019.

  4. Re: Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: D43 19.02.19 - 18:44

    Kommentator2019 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man ausgerechnet nun China vertrauen - die Weltmeister der
    > FAKEs, Wirtschaftsspionage und noch weiter von Rechtsstaatlichkeit entfernt
    > als die USA,
    > sieeh amnesty Bericht.
    >
    > Wie anders "der Chinese" tickt erzählt uns Prof Dr Xuewu Gu regelmaessig
    > bei Phoenix und auch in seinem Buch. Insbesondere wenn noch nie in China
    > war oder noch nie "mit" Chinesen im allgemeinen, oder Huawei im besonderen
    > gearbeitet hat.

    Zumindest haben alle Begriffen das die USA mit absoluter Sicherheit alles mitliest was technisch möglich ist.

    Insofern haben jetzt die Chinesen die Nase vorne. Handfeste Beweise das sie es ähnlich Handhaben gibt es nicht.


    In kurz:

    USA : spionieren sicher
    China : spionieren möglicherweise



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.19 18:46 durch D43.

  5. Re: Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: Kommentator2019 19.02.19 - 19:13

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommentator2019 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    China : spioniert sicher

    Huawei räumt Spionage im Tappy-Fall Telekom ein
    https://www.scribd.com/fullscreen/238802799?access_key=key-IbzqLS3zgwciDNn7Kduy&allow_share=true&escape=false&view_mode=scroll

    Auch im Bundestag:
    https://www.tagesschau.de/inland/china-spione-101.html

    LANxess
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Lanxess-deckt-Spionagefall-auf-article20723089.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.19 19:33 durch Kommentator2019.

  6. Re: Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: D43 19.02.19 - 20:36

    Hab mir die letzten 2 Artikel komplett durchgelesen und ich bleibe bei meiner Meinung.

    Gegen die NSA Enthüllungen stinkt das bisschen hätte, könnte ect. nicht an.

    Willst du lieber Hardware von einer Regierung kaufen die bewusst ihre Verbündeten ausspioniert und Krieg und verderben über die ganze Welt streut?

    Mir schon klar das die Chinesen keine heiligen sind aber zeig mir Mal ein paar....

  7. Re: Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: Kommentator2019 19.02.19 - 22:03

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab mir die letzten 2 Artikel komplett durchgelesen und ich bleibe bei
    > meiner Meinung.
    >
    > Gegen die NSA Enthüllungen stinkt das bisschen hätte, könnte ect. nicht
    > an.
    >
    > Willst du lieber Hardware von einer Regierung kaufen die bewusst ihre

    Ich will 5G von NOKIA & Ericsson

    > Mir schon klar das die Chinesen keine heiligen sind aber zeig mir Mal ein
    > paar....

    Tian-Massaker
    Tibet
    Territorialkonflikte im Chinesischen Meer – Wikipedia
    Todesurteile und Vollstreckungen
    https://www.amnesty.de/jahresbericht/2018/china
    Weigerung sich an Atomwaffen-Gesprächen zu beteiligen
    https://www.gfbv.de/de/news/china-gesichtserkennung-soll-jederzeit-regimekritiker-identifizieren-8841/

    Nein, es gibt keinen Grund China abzufeiern -
    und ich freue mich offen, neben 50% der Amerikaner Trump in einer Demokratie kritisieren zu dürfen

    https://kurier.at/chronik/weltchronik/chinesischer-friedensnobelpreistraeger-und-dissident-liu-xiaobo-ist-tot/274.946.234

    https://www.dw.com/de/regimekritiker-in-china-wegen-separatismus-angeklagt/a-17457139

    https://www.fr.de/wirtschaft/widerspricht-verschwindet-10974881.html

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/china-billigt-neues-strafgesetz-gegen-regimekritiker-a-821207.html

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/regierungskonsultationen-in-berlin-ueber-diese-4-themen-sollte-merkel-dringend-mit-chinas-regierungschef-li-reden/22780756.html?ticket=ST-1601032-A7vWmDblkOR6Nv2RhbyY-ap3
    2016 verabschiedete Cybersicherheitsgesetz. Mit dem Gesetz will China ausländische Unternehmen dazu zwingen, ihre Daten auf chinesischen Servern zu speichern. Außerdem sollen sie nur noch über ausgewählte Leitungen ins Netz gehen dürfen.

  8. Re: Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: D43 19.02.19 - 22:51

    China, Russland, USA...

    Es gibt sowieso niemand denn man feiern könnte.

  9. Re: Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: Kommentator2019 19.02.19 - 23:02

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > China, Russland, USA...
    >
    > Es gibt sowieso niemand denn man feiern könnte.

    Die USA gehören zumindest zum Kreis der Demokratien,
    in denen du Staatskritik und Meinungen äußern darfst &
    in denen es Kontrollorgane der Geheimdienste gibt.

  10. Re: Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: onkel hotte 20.02.19 - 08:23

    Kommentator2019 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die USA gehören zumindest zum Kreis der Demokratien,
    > in denen du Staatskritik und Meinungen äußern darfst &
    > in denen es Kontrollorgane der Geheimdienste gibt.

    Letzere gibt es wenn nur auf dem Papier. Was die Wert sind, hat man ja im Irakkrieg gesehen.

  11. Re: Huawei spioniert bei Apple Watch und Macbook

    Autor: Kommentator2019 20.02.19 - 09:00

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommentator2019 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Letzere gibt es wenn nur auf dem Papier. Was die Wert sind,

    ... ist eine andere Frage. Immerhin gibt es sie ebenso wie Untersuchungsausschüsse und gelegentlich auch Urteile gegen US Geheimdienstler:

    https://www.derbund.ch/ausland/amerika/Der-Erste-aus-Trumps-Regierung-der-verurteilt-wird/story/23309941

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Darmstadt
  2. BELFOR Deutschland GmbH, Duisburg
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. nexible GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  2. 11,99€
  3. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme