1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Huawei: USA setzen "langen Arm…

In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

    Autor: jwh-18 19.02.19 - 12:08

    Von Unabhängigkeit kann keine Rede sein. Das ist nichts weiter als eine dreiste Lüge.

  2. Re: In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

    Autor: Kommentator2019 19.02.19 - 12:17

    Das hat Mr Ren auch in einem vorherigen Interview eingeräumt -
    insbesondere dass er die Kommunistische Partei Chinas unterstützt.

  3. Re: In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

    Autor: Michael Graetz2 19.02.19 - 12:46

    Okay.. und alle US amerikanischen Unternehmen unterliegen dem US amerikanischen Gesetz. Damit auch den Spionagebefehlen von Seiten des Militärs. Es ist gut, dass ein neuer Bigplayer mitmischen kann und so wird vielleicht einigen ein Spiegel vorgehalten. Ich finde es perfekt. Besser hätte es nicht laufen können. Ich frag mich eher wie man das schlecht finden kann..

  4. Re: In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

    Autor: gast22 19.02.19 - 13:05

    ... und woher bezieht jwh-18 seine Weisheit?
    Pauschale Verurteilungen und pauschale Aussagen in einer hochkomplexen Welt sind nichts als dummer Geschwätz!

    @Kommentator2019 - Ja, hat er gesagt. Vielleicht gefällt es ihm wie den meisten Chinesen, was da in China passiert. Immerhin erlaubt die gegenwärtige "kommunistische" Regierung die Bildung von Großkonzernen und erlaubt ihnen, marktwirtschaftlich zu agieren. Die persönliche Haltung ist die eine Sache und die Verantwortung für über 150.000 Mitarbeiter eine andere.

    Auch bei uns wird es Unternehmer geben, die für die gegenwärtige Regierung sind. Das ist aber noch kein Indiz dafür, dass sie alles mit sich machen lassen, wenn es um Unternehmensgeheimnisse geht. Da sind schnell Anwälte bei der Hand!

    Gut, nun kann die Rechtsstaat-Argumentation los gehen. Haben wir den wirklich, oder redet man es uns nur immer wieder ein?

  5. Re: In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

    Autor: Kommentator2019 19.02.19 - 13:47

    gast22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    erlaubt die
    > gegenwärtige "kommunistische" Regierung die Bildung von Großkonzernen und
    > erlaubt ihnen, marktwirtschaftlich zu agieren.

    Massive staatsgeförderte Wirtschaftsschaftsspionage ist eben nicht marktwirtschaftlich (siehe WTO, EU-Sanktionen, usw.).

    > Auch bei uns wird es Unternehmer geben, die für die gegenwärtige Regierung
    > sind. Das ist aber noch kein Indiz dafür, dass sie alles mit sich machen
    > lassen, wenn es um Unternehmensgeheimnisse geht. Da sind schnell Anwälte
    > bei der Hand!
    >
    > Gut, nun kann die Rechtsstaat-Argumentation los gehen. Haben wir den
    > wirklich, oder redet man es uns nur immer wieder ein?

    Kanst gerne auswandern, wenn du das nicht glaubst. Google ruhig mal:
    - deutscher in deutschland wegen spionage verurteilt
    - chinese in china wegen spionage verurteilt

    Solange der Staat offensiv legale (und illegale) FAKE-Märkte stützt (in Shenzhen zB Luohu), massive Menschenrechtsverletzungen begeht (siehe amnesty) ...

    Wie anders "der Chinese" tickt erzählt uns Prof Dr Xuewu Gu regelmaessig bei Phoenix und auch in seinem Buch.
    https://www.politik-soziologie.uni-bonn.de/de/personal/copy_of_prof.-dr.-xuewu-gu



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.19 13:57 durch Kommentator2019.

  6. Re: In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

    Autor: ConstantinPrime 20.02.19 - 07:15

    Kommentator2019 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gast22 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Kanst gerne auswandern, wenn du das nicht glaubst. Google ruhig mal:

    > - deutscher in deutschland wegen spionage verurteilt
    347.000 Suchergebnisse (Google.de)

    > - chinese in china wegen spionage verurteilt
    158.000 Suchergebnisse (Google.de)

    ?

  7. Re: In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

    Autor: Kommentator2019 20.02.19 - 07:52

    ConstantinPrime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > > - chinese in china wegen spionage verurteilt
    > 158.000 Suchergebnisse (Google.de)

    Klick mal einen link an ;-)

  8. Re: In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

    Autor: onkel hotte 20.02.19 - 08:18

    Es geht eher um die Gefahr, das die chinesische Regierung, wenn sie es denn möchte und als notwendig erachtet, von heut auf morgen jedem seiner Unternehmen sagen kann, was sie zu tun haben. Wer sich nicht dran hält, dem wird seine Firma entweder dicht gemacht oder er landet samt Familie mit irgendeiner fadenscheinigen Begründung im Knast.
    Da kann der Herr von Wo-wäi so oft und laut betonen, die Regierung sei nicht drin oder beteiligt, solche Aussagen haben dort wenig Haltbarkeit.
    Hier ist es im Prinzip andersrum, hier tanzt die Wirtschaft der Politik auf der Nase rum und die widerum kriechen gerne und weit in deren A*** rein um später gute Posten zu bekommen

  9. Re: In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

    Autor: MadMonkey 20.02.19 - 09:51

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht eher um die Gefahr, das die chinesische Regierung, wenn sie es denn
    > möchte und als notwendig erachtet, von heut auf morgen jedem seiner
    > Unternehmen sagen kann, was sie zu tun haben. Wer sich nicht dran hält, dem
    > wird seine Firma entweder dicht gemacht oder er landet samt Familie mit
    > irgendeiner fadenscheinigen Begründung im Knast.
    > Da kann der Herr von Wo-wäi so oft und laut betonen, die Regierung sei
    > nicht drin oder beteiligt, solche Aussagen haben dort wenig Haltbarkeit.
    > Hier ist es im Prinzip andersrum, hier tanzt die Wirtschaft der Politik auf
    > der Nase rum und die widerum kriechen gerne und weit in deren A*** rein um
    > später gute Posten zu bekommen

    Absolut einverstanden! Aber: das ist in den USA und wohl auch Russland nicht anders;)

  10. Re: In China haben alle Großkonzerne Verbindungen zur Regierung

    Autor: Kommentator2019 20.02.19 - 10:02

    MadMonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Absolut einverstanden! Aber: das ist in den USA [...]
    > nicht anders;)

    In den USA ist sogar SIGNIFIKANT anders -> siehe Richard Nixon, Watergate-Affäre, Amtsenthebungsverfahren ;-)

    Oder aktuell General Attorney v Donald Trump

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln
  2. BCG Platinion, Köln
  3. enpit GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme