1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegale Plattform: Leecher.to…

Mit P2P wär' das nicht passiert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: tux. 05.11.14 - 16:16

    Einfach nur noch Kad2 nutzen und schon interessiert's keine Sau mehr, welche Server von wem abgeschaltet werden.

    (Die immergleichen "aber Torrent..."-Argumente bitte ich unter Berücksichtigung des Umstands, dass BitTorrent immer noch Linksites braucht, von vornherein zu unterlassen.)

  2. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: dEEkAy 05.11.14 - 16:23

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach nur noch Kad2 nutzen und schon interessiert's keine Sau mehr,
    > welche Server von wem abgeschaltet werden.
    >
    > (Die immergleichen "aber Torrent..."-Argumente bitte ich unter
    > Berücksichtigung des Umstands, dass BitTorrent immer noch Linksites
    > braucht, von vornherein zu unterlassen.)


    was?

  3. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: TrollNo1 05.11.14 - 16:31

    p2p = peer to peer

    direktverbindungen zwischen einem ders hat und einem ders will.

    kein server dazwischen, keiner kanns offline nehmen.

  4. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: NeoCortex 05.11.14 - 16:33

    Na dann schmeiss mal dein Bearshare an -.-'

    Direktverbindungen zwischen einem ders will und einem der deine IP aufschreibt und dir Post schickt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.11.14 16:35 durch NeoCortex.

  5. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: bummelbär 05.11.14 - 16:39

    Dafür gibt es VPNs in Ländern, in denen es egal oder legal ist. Kulturflatrate würde helfen. Aber dann kann man ja nicht mehr Billiarden Euro Ausfälle zusammenphantasieren. :)

  6. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: Moe479 05.11.14 - 16:40

    ist das denn anonym? ich glaube die ersten massenabmahnungen gingen doch an nutzer des ed2k netzwerkes und mit kad ist man da keinen deut besser vor geschützt. oder?

  7. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: bummelbär 05.11.14 - 16:49

    Grundsätzlich ist das nicht anonym. Ein VPN mit Portforwarding ist schon notwendig in einem passenden Land, in dem die Verwerter nicht die Politik machen. Aber die gibt es.
    Aktuell ist auch Russland eine gute VPN-Quelle. Die Zusammenarbeit ist eh im Keller.

  8. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: timing 05.11.14 - 16:49

    was is kad2?

  9. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: tux. 05.11.14 - 16:54

    Kademlia2, die aktuelle Implementierung eines overnetähnlichen Protokolls in eMule, das ed2k (also Serverunterstützung) seit inzwischen etwa zehn Jahren nur noch auslaufen lässt.

  10. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: tux. 05.11.14 - 16:54

    Ohne VPN bist du auch nicht vor Downloader-Abmahnungen geschützt.

    Ist dir FTPWelt noch ein Begriff?

  11. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: croal 05.11.14 - 17:09

    Damals wurde erfolgreich p2p eingedämmt und heute gehen die an die steaming seiten dran. Mal schauen wohin das führt.

  12. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: exxo 05.11.14 - 18:11

    Wurde p2p wirklich eingedämmt?

    Really?

    Gib doch mal in der Suchmaschine deiner Wahl <Filmname>. torrent ein.


    Ich bezweifle das da irgendwas eingedämmt wurde.

  13. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: n3mo 05.11.14 - 19:41

    Gibt es deutsche Abmahnungen wegen Downloads von One-Click-Hostern?

  14. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: AlphaStatus 05.11.14 - 19:48

    n3mo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es deutsche Abmahnungen wegen Downloads von One-Click-Hostern?

    Nein.

  15. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: Gucky 05.11.14 - 20:09

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > n3mo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt es deutsche Abmahnungen wegen Downloads von One-Click-Hostern?
    >
    > Nein.


    Kommt noch ;D

  16. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: AlphaStatus 05.11.14 - 20:17

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlphaStatus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > n3mo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Gibt es deutsche Abmahnungen wegen Downloads von One-Click-Hostern?
    > >
    > > Nein.
    >
    > Kommt noch ;D

    wann? und was ist daran lustig?

  17. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: dsick 05.11.14 - 21:12

    eher fraglich ob dort. "was kommt".
    Da ist viel Geld im Spiel.Das Kapital hat immer eine Lobby.Die Medaille hat auch hier zwei Seiten.
    Hier geht es um den Effekt der Abschreckung.
    Jene die sich auskennen werden immer an ihre Warez kommen.Alle anderen wurden in den letzten Jahren verschreckt und glauben der Download aktueller Film und Spielwaren wäre Rocketscience.

  18. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: Moe479 05.11.14 - 22:21

    naja, es gibt ja auch nicht mehr soviel neues und gutes zu laden ... und das alte gute hat man eh schon auf seinen terabyte-platten rumgammeln.

  19. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: Moe479 05.11.14 - 22:24

    wenns nicht weiter wächst .. wurde es eingedämmt, wobei es war ja schon kaum noch mehr wachstum möglich, der upload fehlte/fehlt einfach bei vielen, Adsl sei dank ... oder undank?!?

  20. Re: Mit P2P wär' das nicht passiert.

    Autor: Moe479 05.11.14 - 22:26

    und was sind da die kosten um darüber z.b. nen dsl 16k mit vollem downspeed beflastern zu können?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. AOK Niedersachsen, Hannover
  3. Deutsche Bahn AG, Berlin, Frankfurt (Main)
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Logitech G903 Hero Lightspeed für 79€ statt 111,99€ im Vergleich und WD Blue 3D...
  2. (aktuell WISO steuer:Sparbuch 2020 heute für 19,19€ und Amazon-Geräte reduziert, z. B. Kindle...
  3. 38,40€ (Preis wird im Warenkorb angezeigt. Vergleichspreis 89,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten