Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegale Überwachung: Kim Dotcom…

Wenn er Recht bekommt, wird im besten Fall wieder nur der Steuerzahler blechen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn er Recht bekommt, wird im besten Fall wieder nur der Steuerzahler blechen.

    Autor: Charles Marlow 06.12.12 - 12:37

    Die Verantwortlichen aber werden wieder einmal ungeschoren davonkommen.

  2. Re: Wenn er Recht bekommt, wird im besten Fall wieder nur der Steuerzahler blechen.

    Autor: zonk 06.12.12 - 12:47

    Kann denn nicht einmal wer an die Kinder denken?

  3. Re: Wenn er Recht bekommt, wird im besten Fall wieder nur der Steuerzahler blechen.

    Autor: nonameHBN 06.12.12 - 13:07

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann denn nicht einmal wer an die Kinder denken?


    Du guckst eindeutig zu viele Folgen der Simpsons.







    ...








    ..





    .






    Du bist mir sehr sympathisch.

  4. Re: Wenn er Recht bekommt, wird im besten Fall wieder nur der Steuerzahler blechen.

    Autor: ichbinhierzumflamen 06.12.12 - 13:08

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann denn nicht einmal wer an die Kinder denken?

    danke für das grinsen hier in meinem büro :)

  5. Re: Wenn er Recht bekommt, wird im besten Fall wieder nur der Steuerzahler blechen.

    Autor: a user 06.12.12 - 17:50

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verantwortlichen aber werden wieder einmal ungeschoren davonkommen.

    die verantworltichen wofür?
    bisher ist die einzige nachgewiesene straftat die illegale hausdurchsuchung bei dotcom. meinst du die verantwortlichen dafür?

  6. Re: Wenn er Recht bekommt, wird im besten Fall wieder nur der Steuerzahler blechen.

    Autor: Charles Marlow 06.12.12 - 18:21

    Und die ist urplötzlich aus dem luftleeren Raum gekommen und einfach so umgesetzt worden. Träum weiter.

  7. Re: Wenn er Recht bekommt, wird im besten Fall wieder nur der Steuerzahler blechen.

    Autor: Technikfreak 07.12.12 - 04:27

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verantwortlichen aber werden wieder einmal ungeschoren davonkommen.
    Da wird doch nicht gross etwas geblecht... bestenfalls kriegt er eine Entschuldigung, dass man ihm nicht noch etwas am Kopf gestossen hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Sankt Ingbert (Home-Office)
  2. Dataport, Altenholz/?Kiel
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Bungie: Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server
    Bungie
    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

    Das Entwicklerstudio Bungie hat weitere Informationen über das Servermodell von Destiny 2 bekanntgegeben. Offenbar verwendet das Actionspiel eine Mischung verschiedener Systeme - und "supergeheime" Strategien, um Cheatern das Leben schwer zu machen.

  2. Rocketlabs: Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum
    Rocketlabs
    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

    Der erste Testflug der neuen Electron-Rakete war noch kein voller Erfolg. Aber die neue Technologie funktioniert und ist wegweisend.

  3. Prozessor: Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
    Prozessor
    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

    Kein zusätzlicher Controller mehr nötig: Intel hat angekündigt, Thunderbolt 3 künftig direkt in den Prozessor zu integrieren. Obendrein sollen die Protokollspezifikationen kostenlos verfügbar werden. Thunderbolt 3 unterstützt USB 3.1 Gen2, das Laden von Notebooks, externe Displays und Grafikboxen.


  1. 11:10

  2. 10:50

  3. 10:22

  4. 09:02

  5. 08:28

  6. 07:16

  7. 07:08

  8. 18:10