1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming…

Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: TC 12.09.17 - 10:17

    Hat damals ein ganzes TB freigemacht und mir ne größere Platte gespart.
    Zugegriffen hatte ich auf den Ordner laut OS zuletzt 2010!

    Wer braucht heute noch Kino.to & Co?

    Filme & Serien gibts bei Netflix oder Amazon (Jeder hat eh Prime)
    Musik bei Spotify oder Apple
    Software hat genug Alternativen als OpenSource
    Spiele sind bei Steam Sales billiger als der Strom zum Downloaden - und virenfrei!

  2. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Muhaha 12.09.17 - 10:22

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer braucht heute noch Kino.to & Co?

    Du offenbar nicht. Was andere tun oder nicht tun, ist deren Entscheidung.

  3. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: DonKamillentee 12.09.17 - 11:22

    Ach in den 2000ern war das mal "in". Ich für meinen Teil stehe auf Qualität, habe einige hundert Blurays im Schrank und leihe/kaufe neue Filme und Serien. Wobei Serien eher selten (nur GoT und Vikings). Es geht nichts über echtes FullHD und nen anständigen Mehrkanalton.

    Wer sich so versiffte Streams reinzieht, hat nicht nur ein Problem damit das es illegal ist, sondern auch mit seinem "Geschmack" (über den sich eigentlich nicht streiten läßt, aber manche/viele Filme wirken doch bitte sehr nur bei top Bild und Ton)...

  4. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Markus08 12.09.17 - 11:26

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wer braucht heute noch Kino.to & Co?
    >
    > Du offenbar nicht. Was andere tun oder nicht tun, ist deren Entscheidung.

    Illegale Dinge braucht niemand. ;)

  5. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: mxcd 12.09.17 - 11:47

    Ich stimme zu: es gibt vieles legal. Anderes fehlt leider auf dem legalen Markt.
    Hauptursache: Geoblocking.

  6. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: ArcherV 12.09.17 - 11:50

    DonKamillentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach in den 2000ern war das mal "in". Ich für meinen Teil stehe auf
    > Qualität, habe einige hundert Blurays im Schrank und leihe/kaufe neue Filme
    > und Serien. Wobei Serien eher selten (nur GoT und Vikings). Es geht nichts
    > über echtes FullHD und nen anständigen Mehrkanalton.
    >
    > Wer sich so versiffte Streams reinzieht, hat nicht nur ein Problem damit
    > das es illegal ist, sondern auch mit seinem "Geschmack" (über den sich
    > eigentlich nicht streiten läßt, aber manche/viele Filme wirken doch bitte
    > sehr nur bei top Bild und Ton)...


    -> 4k Netflix Stream. Your Arguments are invalid.

  7. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: HorkheimerAnders 12.09.17 - 11:52

    Anstatt Illegales zu verteufeln, sollte man sich dafür einsetzen, dass es legal wird.

  8. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.17 - 11:59

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat damals ein ganzes TB freigemacht und mir ne größere Platte gespart.
    > Zugegriffen hatte ich auf den Ordner laut OS zuletzt 2010!
    >
    > Wer braucht heute noch Kino.to & Co?
    >
    > Filme & Serien gibts bei Netflix oder Amazon
    Auch bei den beiden gibt es nicht alles..
    > (Jeder hat eh Prime)
    Absoluter Schwachsinn. Wie kommst du darauf?
    > Musik bei Spotify oder Apple
    Auch nicht alles. Jeder Anbieter hat seine Bruchstücke vom großen Ganzen.
    > Software hat genug Alternativen als OpenSource
    Ach stimmt. Gibt für alles eine Alternative! Oh Moment.. Wo ist ein Opensource Player für Nvidia 3D Vision?
    Kenne nur den Stereoscopic Player von 3dtv.at - und der will tatsächlich nen Fuffi für ein seit zwei Jahren nicht aktualisiertes Tool.
    > Spiele sind bei Steam Sales billiger als der Strom zum Downloaden - und
    > virenfrei!
    Magste mir das mal beispielhaft vorrechnen?
    Bei mir ist komischerweise der Strom billiger solange man kein ISDN nutzt.

    Deine 5 Beispiele warum Kinox.to überflüssig sein soll ziehen also schon mal nicht. Haste noch mehr auf Lager?

    Diese Portale haben definitiv ihre Daseinsberechtigung.

  9. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Hunv 12.09.17 - 12:05

    Am Ende ist der Konsum dennoch genau genommen Diebstahl. Ob man das nun machen möchte oder nicht bleibt jedem selbst überlassen.

  10. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Captain 12.09.17 - 12:08

    Stimmt.... wenn die dummen Pfosten in USA nicht bescheuert wären, könnten sie sogar an mir Geld verdienen.... aber so...

  11. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.17 - 12:11

    Es ist 2017 und nein, es entsteht noch immer kein physischer Verlust von Waren.
    Oder hat Netflix eine Kopie weniger, wenn ich einen Film bei Kinox.to schaue?

    (1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft

    Und
    Elektrische Energie gilt mangels Körperlichkeit nicht als Sache. Gleiches gilt für Strahlen, elektronisch oder magnetisch gespeicherte Daten und Giralgelder.

    Bewegtbild != bewegliche Sache.

    Urheberrechtsverletzung != Diebstahl.

    Wie oft noch?

  12. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: snape_case 12.09.17 - 12:13

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer braucht heute noch Kino.to & Co?
    Ich
    > Filme & Serien gibts bei Netflix oder Amazon (Jeder hat eh Prime)
    Also ich hatte zwischenzeitlich Prime und ich habe Netflix 4K. Gibt trotzdem nicht alles.
    > Musik bei Spotify oder Apple
    Habe ich, gibt ebenfalls nicht alles.
    > Software hat genug Alternativen als OpenSource
    Das gilt bei mir zumindest auch, aber ich bin als ausschließlich Linux und non-macOS-Unix-Nutzer eher die Ausnahme
    > Spiele sind bei Steam Sales billiger als der Strom zum Downloaden - und
    > virenfrei!
    Das ist offensichtlich übertrieben (außer die seltenen komplett-kostenlos-sales), aber ja, seit Steam habe ich selten was sonst gezogen und da ich eh keine Windows-Spiele zocke hat sich das zT. erübrigt -- außer ich nutze Wine, aber dann ist es plötzlich wieder bequemer gecrackte Spiele zu spielen, weil Origin und sonstige Gängelungsmaßnahmen via Wine zumindest früher eher suboptimal funktionierten.

    tl;dr: Bullshit, es gibt nicht alles legal. Ja, es gibt DVDs/BluRays. Die habe ich idR. sogar -- aber nur kein Laufwerk. Ich wollte mir zwar mal eines ausleihen und die dann Rippen aber der Aufwand ist mir dann doch häufig zu hoch -- nur weil die lieben Gängeler nichts Anderes außer Silberlinge verteilen wollen.

  13. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: HiddenX 12.09.17 - 12:39

    Auf den legalem Weg gibt es vieles schlicht nicht oder mit Jahren an Verzögerung.
    Ich hab zwar persönlich keinen Bedarf an Kinox u.ä., aber ich verstehe durchaus, warum es genutzt wird.

  14. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Muhaha 12.09.17 - 12:42

    Markus08 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Illegale Dinge braucht niemand. ;)

    Auch das ist eine Frage des Standpunktes. Sowohl was das Bedürfnis als auch die Illegalität betrifft :)

  15. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Kastenbrot 12.09.17 - 12:57

    > Ach stimmt. Gibt für alles eine Alternative! Oh Moment.. Wo ist ein Opensource
    > Player für Nvidia 3D Vision?
    https://github.com/GiR-Zippo/bino
    Ist zwar ein Fork von Bino, im Unterschied zu Bino kann der die 3DVision(2) ansteuern.
    Ob der allerdings unter Windows läuft weiß ich nicht.

  16. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Hunv 12.09.17 - 13:03

    Klobinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist 2017 und nein, es entsteht noch immer kein physischer Verlust von
    > Waren.
    > Oder hat Netflix eine Kopie weniger, wenn ich einen Film bei Kinox.to
    > schaue?
    >
    > (1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt,
    > die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit
    > Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft
    >
    > Und
    > Elektrische Energie gilt mangels Körperlichkeit nicht als Sache. Gleiches
    > gilt für Strahlen, elektronisch oder magnetisch gespeicherte Daten und
    > Giralgelder.
    >
    > Bewegtbild != bewegliche Sache.
    >
    > Urheberrechtsverletzung != Diebstahl.
    >
    > Wie oft noch?

    Ich sagte ja auch "genau genommen". Und eine Urheberrechtsverletzung ist eine Form von geistigem Diebstahl.

  17. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Koto 12.09.17 - 13:08

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Filme & Serien gibts bei Netflix oder Amazon (Jeder hat eh Prime)

    Ja wenn Du das ganze auf das extrem eingeschränkte Angebot herunter brichst.
    Aber wie kommst Du auf die Idee das jeder Prime hat? So ein Stuss habe ich lange nicht mehr gelesen

    > Musik bei Spotify oder Apple
    Ja wenn Du das ganze auf das extrem eingeschränkte Angebot herunter brichst.

    > Software hat genug Alternativen als OpenSource
    Da gebe ich dir recht. Es gibt nur wenig wo es keine Alternativen gibt

    > Spiele sind bei Steam Sales billiger als der Strom zum Downloaden
    Nochmal. Wie kommt Du den darauf. Zahlst Du für die Kilowattstunde 80 Euro?

    Sagen wir mal mit VDSL 50 braucht man 5-8 Stunden für 60 Gig, Zahlen rein Fiktiv. Was hast Du denn da an Stromkosten? Bzw saugst Du das mit einem Cray Computer der 9000 Watt verbraucht?

    Ich denke Kopierer werden auch nicht mehr mit ISDN Saugen. LO

    >Urheberrechtsverletzung != Diebstahl.
    >Wie oft noch?

    Frage ich mich auch, aber anders. Semantische Spitzfindigkeiten weil man nicht einsehen will das man ein Verbrecher ist. Wieso? Nun wie nennt man jemand der laufend das Recht bricht? Verbrecher.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.17 13:15 durch Koto.

  18. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.17 - 13:44

    Du verstehst glaube ich nicht einmal wer hier die "Schuld" trägt und die "dummen Pfosten in USA" interessieren sich wohl kaum für deine 10¤ im Monat.

  19. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: Benutzer0000 12.09.17 - 14:21

    > Urheberrechtsverletzung ist
    > eine Form von geistigem Diebstahl.

    bitte keine falschmeldungen verbreiten
    geistig + Diebstahl = widerspruch

    Einen Diebstahl im Sinne des § 242 Strafgesetzbuch (StGB) begeht, wer einem anderen eine fremde bewegliche Sache in der Absicht wegnimmt, sie sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen.

    Sachen sind alle körperlichen Gegenstände, also auch Tiere nach §§ 90, 90a BGB. Der Aggregatzustand der Sache ist nicht von Bedeutung. Beweglich sind alle Sache, die tatsächlich fortgeschafft (bewegt) werden können.

    siehe http://www.rechtswoerterbuch.de/recht/d/diebstahl/

    nicht alles was die contentmafia gerne hätte ist auch tatsache

    genauso wie es keine RAUBkopien geben kann, höchstens vom hersteller nicht lizenzierte kopien ("schwarzkopien")



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.17 14:23 durch Benutzer0000.

  20. Re: Vor paar Jahren schon alle meine Raubkopien gelöscht.

    Autor: TC 12.09.17 - 14:25

    > > Spiele sind bei Steam Sales billiger als der Strom zum Downloaden
    > Nochmal. Wie kommt Du den darauf. Zahlst Du für die Kilowattstunde 80 Euro?

    Als Free User kriegst du max 100kB/s bei den üblichen Hostern + IP Limit

    Und für Vollspeed brauchst du entweder Premium-Accounts oder Torrents.

    Premium kostet, für Torrents brauchst noch ne Seedbox, kostet auch,
    für beides dann außerdem nen VPN in nem "piratenfreundlichen" Land

    Das läppt sich...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  3. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  4. CP Erfolgspartner AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 4,99€
  4. (-58%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52