Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming: Razzien…

Brandstiftung und räuberische Erpressung?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.14 - 20:44

    Wie kommt man zu den Vorwürfen?

  2. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: Accelerator 25.10.14 - 20:53

    Wahrscheinlich wirft man ihnen vor etwas angezündet und jemand räuberisch erpresst zu haben...

    Leute die ihr Geld in so einem Bereich machen beschränken sich meist nicht auf Filesharing oder "Piraterie". Oft hängen die auch im Betrugsgeschäft mit Kreditkarten und ähnlichem drin. Da ist erpressung durchaus möglich.

  3. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: Turrican 25.10.14 - 21:04

    einer von denen soll auch fiesen mundgeruch haben. das ist ja bei dem klientel üblich.

  4. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.14 - 21:07

    Man könnte mit krimineller Energie jemanden erpressen,der Zugriff auf das Originale Kino Material hat.
    Das wäre Raub,denn dabei würde es sich um einen geplanten Diebstahl handeln.
    Nur ne Idee...


    PS:Ja,mittlerweile ist Kino Material digital.

  5. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: Accelerator 25.10.14 - 21:08

    Turrican schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einer von denen soll auch fiesen mundgeruch haben. das ist ja bei dem
    > klientel üblich.

    Hältst du es für so unwahrscheinlich, dass sich Internetkriminelle auf lediglich ein Feld beschränken?

  6. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: cry88 25.10.14 - 21:25

    Accelerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute die ihr Geld in so einem Bereich machen beschränken sich meist nicht
    > auf Filesharing oder "Piraterie". Oft hängen die auch im Betrugsgeschäft
    > mit Kreditkarten und ähnlichem drin. Da ist erpressung durchaus möglich.
    Räuberische Erpressung erfordert es, dass man jemanden direkt mit dem Tode droht. Für Internetkriminelle ist das dann doch ein bisschen seltsam. Genauso wie Brandstiftung.

  7. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: plutoniumsulfat 25.10.14 - 21:28

    Mit dem Tode muss das gar nicht sein. Eine einfache Sache kann es schon sein:

    Zuhause nen Schuppen angezündet, einer hats gesehen, der wird erpresst, es nicht zu sagen.

  8. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: Nephtys 25.10.14 - 21:43

    Accelerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Turrican schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > einer von denen soll auch fiesen mundgeruch haben. das ist ja bei dem
    > > klientel üblich.
    >
    > Hältst du es für so unwahrscheinlich, dass sich Internetkriminelle auf
    > lediglich ein Feld beschränken?


    Mit einem Feld allein macht man nicht genügend Geld, um sich die Anwälte später leisten zu können.
    Die Content-Industrie ist nicht gerade nett.

  9. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: der_wahre_hannes 25.10.14 - 21:45

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Content-Industrie ist nicht gerade nett.

    Ja, die böse Content-Industrie. Frechheit von denen, Leute verklagen zu wollen, die den Kram illegal anbieten.

  10. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: der_wahre_hannes 25.10.14 - 21:46

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Accelerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute die ihr Geld in so einem Bereich machen beschränken sich meist
    > nicht
    > > auf Filesharing oder "Piraterie". Oft hängen die auch im Betrugsgeschäft
    > > mit Kreditkarten und ähnlichem drin. Da ist erpressung durchaus möglich.
    > Räuberische Erpressung erfordert es, dass man jemanden direkt mit dem Tode
    > droht. Für Internetkriminelle ist das dann doch ein bisschen seltsam.
    > Genauso wie Brandstiftung.

    Ja, der Al Capone hat schließlich auch nur Alkohol geschmuggelt. Warum sollte er Bandenkriminalität betreiben und Steuern hinterziehen. Das ist dann doch ein bisschen seltsam.

  11. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: plutoniumsulfat 25.10.14 - 22:02

    Ehrbare Kaufleute sind sie auch nicht gerade...

  12. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: lala1 25.10.14 - 22:19

    ... eine komische Meinung.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.14 22:21 durch lala1.

  13. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: Accelerator 25.10.14 - 22:21

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du hast die Weißheit mit Löffeln gefuttert oder wie? Scheinst dich ja
    > damit aus zu kennen mit "Leuten die ihr Geld in so einem Bereich machen".
    > Schon verdächtig solche Ansagen ... von Leuten wie dir.

    Du Held, ich bin Jura Student...Protip: Strafrecht, schon davon gehört?

    Wie oft willste deinen Post noch editieren? Ich fühl mich verarscht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.14 22:22 durch Accelerator.

  14. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: lala1 25.10.14 - 22:23

    Ein Student. Und da fühlst du dich jetzt bemüßigt hier im Forum einen auf Klugscheißer zu machen? Die Klientel zu kennen gibst du vor. Wie viele von "denen" kennst du eigentlich wirklich?

  15. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: lala1 25.10.14 - 22:26

    Wäre übrigens nicht das erste mal wenn man irgendwie eher Vorwürfe kommuniziert damit man den Angeklagten in der Öffentlichkeit böse aussehen lässt und versucht die öffentliche Meinung damit zu beeinflussen.
    Ich halte das nämlich für ziemlich abwegig dass jemand der so helle ist Geld zu verdienen ohne sich die Hände groß schmutzig zu machen dann so ein Blödsinn wie Brandstiftung oder räuberische Erpessung verzapft was ja eher mit Gewalt zutun hat.

  16. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: lala1 25.10.14 - 22:29

    Jupp isses auch. Sind selber seit Jahren zu blöde sowas an den Start zu bringen aber Hauptsache man macht erst mal was kaputt anstatt ein besseres Angebot selber aufzubauen.
    Wer würde übrigens nicht für so ein Angebot wie kinox.to oder Movie4k.to 9 Euro im Monat zahlen. Das würde jeder der es sich leisten kann mit Handkuss tun. Ein Markt der Milliarden bringen würde aber nein man verkackt es lieber anstatt es anzupacken.

  17. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: Das Original 25.10.14 - 22:36

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem Tode muss das gar nicht sein. Eine einfache Sache kann es schon
    > sein:
    >
    > Zuhause nen Schuppen angezündet, einer hats gesehen, der wird erpresst, es
    > nicht zu sagen.

    richtig, konkret ist es das tatbestandsmerkmal "unter gegenwärtiger bedrohung für leib und leben", was man auch beim normalen "raub" findet.

    das muss keine todesdrohung sein, das fängt schon mit der drohung, jemandem einen 2 kilo schwere pappkiste ins gesicht zu werfen, an.

  18. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: Accelerator 25.10.14 - 22:36

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Student. Und da fühlst du dich jetzt bemüßigt hier im Forum einen auf
    > Klugscheißer zu machen? Die Klientel zu kennen gibst du vor. Wie viele von
    > "denen" kennst du eigentlich wirklich?

    Was glaubst du wie diese Leute angefangen haben? Direkt eine riesige Website gestartet und millionen gescheffelt?

    Die meisten fangen als "Kleinkriminelle" an. Kreditkartenbetrug, Phishing, Drogen und Waffenhandel, Geldwäsche, Hehlerei und dergleichen.

    Was ich aufgezählt habe fällt jetzt vielleicht nicht mehr unter "Kleinkriminalität" aber es ist dennoch viel leichter als organisiert so eine Seite hochzuziehen.

    Gewohnheiten geben auch die wahrscheinlich nicht so einfach auf.

  19. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: Das Original 25.10.14 - 22:47

    Accelerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lala1 schrieb:

    > Was glaubst du wie diese Leute angefangen haben? Direkt eine riesige
    > Website gestartet und millionen gescheffelt?


    ich war zwar nicht gefragt, aber ich beantworte das mal.

    die millionen waren vorher da, sie kommen aus menschen- drogen- und waffenhandel, und werden von sogenannten "investoren" mit gel im haar für 0% zinsen jungunternehmern regelrecht aufgedrückt, mit der maßgabe, dieses geld nach 3 jahren weiss gewaschen zu haben und es zurück zu zahlen.

    wer weiss, wie pizzerias, dönerläden, spielhallen oder automärkte funktionieren, der kann dieses bild meiner einschätzung nach getrost auch auf gewisse IT unternehmungen übertragen.

    marx und engels haben schon seinerzeit festgestellt, dass die ursprüngliche akkumulation des kapitals immer irgendwie gegen gesetze verstößt.

    fragt ihr die deutsche bank, ich kümmer mich um den rest. :)

  20. Re: Brandstiftung und räuberische Erpressung?

    Autor: der_wahre_hannes 25.10.14 - 22:50

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jupp isses auch. Sind selber seit Jahren zu blöde sowas an den Start zu
    > bringen aber Hauptsache man macht erst mal was kaputt anstatt ein besseres
    > Angebot selber aufzubauen.

    Ja, natürlich sind die illegalen (oder halblegalen) Angebote deutlich besser, denn die brauchen sich um Lizenzen und Verwertungsreche einen Dreck zu kümmern. Und nochmal "Ja, natürlich": Der ganze Lizenzen- und Rechtewahn ist ein einziges Chaos. Aber das gibt einem noch lange nicht das Recht, einfach illegal runterzuladen, was man vom Produzenten nicht bekommt.

    Aber versteh ich dich richtig: Wer es nicht zustandebringt, etwas eigenes Aufzubauen, soll auch kein Recht mehr zum Klagen haben? Wie gut, dass dein Rechtsverständnis nicht das Maß der Dinge ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. über experteer GmbH, Sindelfingen
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Bundesnachrichtendienst, Rheinhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
    Surface Hub 2S angesehen
    Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

    Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
    2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
    3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    1. Hutchison: Drei startet 5G-Netz für einige Testnutzer in Wien
      Hutchison
      Drei startet 5G-Netz für einige Testnutzer in Wien

      Erste Testnutzer können in Wien den 5G-Router von Drei ausprobieren. Offen ist das Netz für die Masse und für die mobile Nutzung aber noch nicht.

    2. Indiegames-Rundschau: Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
      Indiegames-Rundschau
      Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

      Allein im Regenwald von Green Hell oder leider nicht ganz allein im finsteren Wald von Blair Witch: Welches Abenteuer darf es denn sein? Die neuesten Indiegames bieten neben Herausforderungen auch schlaue Computer und christliche Symbole - da sollte für jeden was dabei sein.

    3. Huawei: Mate-30-Serie ohne Google kommt wohl nicht nach Deutschland
      Huawei
      Mate-30-Serie ohne Google kommt wohl nicht nach Deutschland

      Huawei hat seine Mate-30-Serie vorgestellt, in Deutschland werden die neuen Top-Smartphones allerdings zumindest vorerst wohl nicht erhältlich sein. Googles Play-Dienste sind aufgrund des US-Boykotts nicht vorinstalliert.


    1. 16:59

    2. 16:09

    3. 15:59

    4. 15:43

    5. 14:45

    6. 14:04

    7. 13:13

    8. 12:30