Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming: Razzien…
  6. Thema

Die GVU mal wieder

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: crazypsycho 26.10.14 - 12:31

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll dass den für eine wirreLogik sein? Wenn ich Dich nicht für Deine
    > Arbeit bezahle, ensteht kein Schaden, da Du dadurch ja nicht weniger Geld
    > hast?!
    >
    > So ein Blödsinn!!

    Wenn ich die Arbeit selbst mache, dann bezahle ich dich nicht und du hast auch keinen Schaden.

    Wenn ich einen Film streame, den ich sowieso nie gekauft hätte, dann entsteht auch kein Schaden, ich hätte ihn auch ohne Streaming nicht gekauft.
    Nur ich habe einen persönlichen Vorteil.

  2. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: der_wahre_hannes 26.10.14 - 12:52

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso können das viele Menschen nicht?
    > Gut, mit einem Auge wirds schwierig, aber so viele sind das doch nicht?

    Es gibt auch Menschen mit 2 Augen, die kein 3D sehen können. Z.B. Leute, die Schielen, also nur mit einem Auge zur Zeit gucken können.
    Dann gibt's auch noch die, bei denen sich die Fähigkeit niemals ausgebildet hat. Ich habe die ganzen Zusammenhänge nicht mehr im Kopf, aber die Fähigkeit wird schon sehr früh im Lebensalter ausgebildet. Wenn aber im Kindesalter sich die Synapsen nie ausgebildet haben, dann tun sie das später auch nicht mehr. So weit ich weiß, wird dann immer nur das Bild von einem Auge im Gehirn verarbeitet, aber nie das von beiden Augen gleichzeitig.

  3. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: furanku1 26.10.14 - 12:53

    rv112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann stimmt sie, in der Tat. Nun behaupte ich mal wieder (ohne es zu
    > wissen), dass nicht mehr Leute im Kino wären, wenn es keine
    > Streamingportale gäbe.

    Das ist aber eben nur eine Behauptung. Zumal es ja nicht nur ums Kino geht, sondern auch um legale Downloads, DVD und Buray-Verkäufe, den Wert eines Films bei den Sendungsrechten fürs Fernsehen, die Einschaltquote, die den Preis für die Werbung bestimmen, ...

  4. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: plutoniumsulfat 26.10.14 - 12:56

    halt, um TV kann ich ihn aufnehmen.

  5. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: crazypsycho 26.10.14 - 12:57

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso können das viele Menschen nicht?
    > Gut, mit einem Auge wirds schwierig, aber so viele sind das doch nicht?

    Schon mit Brille ist es schwierig, weil man dann zwei Brillen tragen muss.
    Darum kaufe ich 3d-Fernseher erst wenn es ohne Brille funktioniert (und es genug Content gibt).

  6. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: furanku1 26.10.14 - 13:36

    Weswegen die Lizenzkosten nach der Erstausstrahlung auch sinken. Und?

  7. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: plutoniumsulfat 26.10.14 - 13:49

    ist nicht illegal.

  8. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: furanku1 26.10.14 - 13:51

    Du lavrierst schon wieder, wie neulich, herum ohne irgendetwas sinnvolles zu sagen.

    Schönen Tag noch.

  9. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: plutoniumsulfat 26.10.14 - 13:53

    das ist schon das virte Guten Tag noch, was ich höre :D

    und was hast du mir deinen letzten Post beigetragen?

    Aufnehmen im TV passt hier gar nicht in diese Debatte.

  10. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: gakusei 26.10.14 - 14:58

    Sharra schrieb:

    > Leider falsch (und mit der Fragestellung hats schon Prozesse zerrissen)
    > Die Frage muss lauten: Hätte die Person den Film gekauft (bzw gezahlt um
    > ihn zu sehen) wenn er nicht über das Netz kostenlos zur Verfügung gestanden
    > hätte. Bzw: Wäre die Person überhaupt finanziell in der Lage gewesen dies
    > zu tun.

    Blödsinnige Rechtfertigungsversuche...

    1.) Wer sich etwas nicht leisten kann, der kann sich das Gut eben nicht kaufen. Ist schon seit der Ära der Tauschgeschäfte so und gilt nicht als "ich konnte ja nicht Anders als..." Rechtfertigung.

    2.) Die Zahl derjenigen, die sich zuerst einen Film via Streaming ansehen und danach kaufen, dürfte im kaum wahrnehmbaren Bereich liegen. Ich kenne niemanden, der so etwas machen würde (wohlwissend, dass ich nicht das Maß bin ;)). Die Filme, die man sich mehr als 1x generell ansieht, nimmt nach meiner persönlichen Wahrnehmung sowieso schon seit Jahren ab.

    Ich bleibe bei meiner Aussage.

  11. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: plutoniumsulfat 26.10.14 - 15:10

    trotzdem klauen Leute inert noch, weil sie kein Geld mehr haben.

    Nach meiner Ansicht sind das zum Beispiel viele Leute.

  12. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: crazypsycho 26.10.14 - 16:53

    > 1.) Wer sich etwas nicht leisten kann, der kann sich das Gut eben nicht
    > kaufen. Ist schon seit der Ära der Tauschgeschäfte so und gilt nicht als
    > "ich konnte ja nicht Anders als..." Rechtfertigung.

    ich könnte es mir leisten, aber boykottiere das ganze. Erstens ist das Angebot der legalen Anbieter lächerlich gering und man wird gegängelt.
    Das hab ich bei illegalen Streams nicht. Da kann ich alles sogar auf der Platte speichern.

    Und ob ich boykottiere und nicht konsumiere, oder mich anderen Quellen bediene, macht vom Effekt keinen Unterschied.

  13. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: furanku1 26.10.14 - 17:05

    Manche lernen es eben erst, wenn sie auf die Finger bekommen. Nicht schön, aber dafür sehen Gesetze Strafen vor.

  14. Re: Hier ist der Beweis in einer einzigen Frage

    Autor: crazypsycho 26.10.14 - 17:29

    Dann soll die Strafe mal kommen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. serie a logistics solutions AG, Köln
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00