Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming: Razzien…

Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 13

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Mahtan 25.10.14 - 20:31

    Die Kinder der Justizvollstreckungs-Beamten nutzen wahrscheinlich auch kinox.to. Das Leben ist nunmal voll schlechter Scherze.

  2. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: TC 25.10.14 - 20:48

    nutzen nur noch Sehgeschädigte und Masochistischen

  3. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Accelerator 25.10.14 - 20:49

    Ich nutze es nicht. Das ist unter meiner Würde, das ist audiovisueller Missbrauch.

    1080p BD rips mit 5.1 DTS Sound, was anderes tu ich meinen Sinnen nicht an.

  4. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: SimonPetrus 25.10.14 - 20:51

    Würd ich ja auch gern, ist mit 5mbit/s aber eine Zumutung. Dann doch lieber audiovisueller Masochismus. Man gewöhnt sich dran ;) (bzw. man kennt es gar nicht anders)

  5. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Schraubenziege!! 25.10.14 - 20:53

    Also ich nutze das nicht und das gilt auch für die ganzen anderen Warez-Seiten, die ihre Dateien über den OCH-Quatsch anbieten oder andersweitig Geld mit Warez verdienen.

    Es ist geradezu amüsant wenn man dann in den entsprechenden Foren immer liest, dass es heutzutage nur noch Warez-Anbieter gibt, die damit Geld verdienen und das deshalb auch in Ordnung sei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.14 20:54 durch Schraubenziege!!.

  6. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Accelerator 25.10.14 - 20:54

    SimonPetrus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würd ich ja auch gern, ist mit 5mbit/s aber eine Zumutung. Dann doch lieber
    > audiovisueller Masochismus. Man gewöhnt sich dran ;) (bzw. man kennt es gar
    > nicht anders)

    5Mbit/s gehen eigentlich noch. lässt man halt nebenher laufen.

    Oder fragt den Kumpel mit der 150Mbit/s hardcore leechleitung.

  7. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: MichaelWeber 25.10.14 - 20:55

    Ich habe früher solche Streamingangebote verwendet (<1x pro Monat) und die Qualität hat mir jeden Spaß am schauen geraubt.
    Heute in Zeiten von Amazon Prime Video, Netflix uvm. haben solche Platformen kein überleben. Einzig die "aktuellen" Kinofilme kommen auf den kommerziellen Plattformen zu kurz. Aber hier wird sich (hoffentlich) mittlefristig auch noch was tun.

    Für 4 Personen (Eltern + 2 Kinder) sollte es doch möglich sein 10¤ im Monat zu zahlen um ordentlich und vor allem LEGAL Filme+Videos zu schauen.
    Netter Nebeneffekt: seltener müssen 0815 Personen ihren Virenbefallenen PC zum Doktor bringen.

  8. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: ticaal 25.10.14 - 20:58

    Ich kenne niemanden der noch son kack nutzt.

  9. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Turrican 25.10.14 - 21:00

    ich nutze es nicht aber ich finde es albern wie sehr diese leute gejagt werden. und das alles nur weil die filmindustrie sich nicht auf ein portal einigen kann bzw zu blöd ist eine gescheite webseite zu machen. da will jeder sein eingens süppchen kochen und man hat 8 verschiedene streamingdienste mit je 50 filmen.

  10. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: plutoniumsulfat 25.10.14 - 21:16

    bringt beim streamen nicht ganz so viel xD

  11. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.14 - 21:19

    Und ich dachte den stream anschauen ist legal. :*

  12. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.14 - 21:23

    MichaelWeber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe früher solche Streamingangebote verwendet (<1x pro Monat) und die
    > Qualität hat mir jeden Spaß am schauen geraubt.
    > Heute in Zeiten von Amazon Prime Video, Netflix uvm. haben solche
    > Platformen kein überleben. Einzig die "aktuellen" Kinofilme kommen auf den
    > kommerziellen Plattformen zu kurz. Aber hier wird sich (hoffentlich)
    > mittlefristig auch noch was tun.
    >
    > Für 4 Personen (Eltern + 2 Kinder) sollte es doch möglich sein 10¤ im Monat
    > zu zahlen um ordentlich und vor allem LEGAL Filme+Videos zu schauen.
    > Netter Nebeneffekt: seltener müssen 0815 Personen ihren Virenbefallenen PC
    > zum Doktor bringen.


    Netflix und co sind noch lange keine Alternativen. Es fehlen schlicht und einfach unmengen an Filmen und nein, da geht es nicht nur um aktuelles. Viele Filme werden auch ständig wieder aus dem Angebot genommen weil die Plattform sich die Rechte nur für wenige Monate gekauft hat. Das selbe gilt für Serien. Um meine Liebligsserien zu sehen müsste ich mindestens 3-4 Abonnements machen, da jeder Anbieter exklusivrechte hat bzw. die Serien sind auf die Anbieter aufgeteilt.

    Zudem sind viele Filme nicht in der Flat enthalten und müssen separat gliehen und bezahlt werden und müssen dann, wenn man ihn erneut ansehen will immer wieder bezahlt werden. Des weiteren ist die Qualität auch nicht gerade überzeugend, da eben die Bitrate relativ niedrig gehalten werden muss um streamen zu können. Dabei würde ich gerne meinetwegen 2-3 Stunden vorausladen, um nen 90 Minuten Film dann auch in bester Qualität genießen zu können. Dafür hab ich mir schließlich den 55" TV und die 5.1 Anlage gekauft....

    Das zeug einfach auf BluRay zu kaufen ist zudem gerade bei Serien keine Alternative, da die BluRays in Deutschland oft extrem spät erscheinen. Zudem will ich mir keine BluRays kaufen, da mich das ständige Disc wechseln und die BluRay türme neben dem TV nerven würden. Aktuell nutze ich Plex in Verbindung mit einem NAS. Da kann ich am TV bequem per Fernbedienung einen Film aussuchen, mir wird markiert, welche ich schon gesehen habe und welche nicht, Laufzeit, Trailer, Beschreibung, Schauspieler usw. Willkommen im Jahre 2014. Ne BluRay ist da einfach nur umständlich und nicht mehr Zeitgemäß. Ich will alles rein digital haben.

    iTunes kauf gäbe es noch... Aber da haben wir wieder das Problem mit niedriger Bitrate...

    Ich wäre bereit 50¤ im Monat für ein Film Abo auszugeben, das auch nur ansatzweise äquivalent zu einem Spotify in der Musik branche wäre. Denn seit es Spotify gibt hab ich mir keine einzige MP3 mehr gesaugt. Das selbe würde auch bei Filmen und serien passieren... ja, wenn eben das Angebot da wäre....

  13. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Trockenobst 25.10.14 - 21:28

    Schraubenziege!! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist geradezu amüsant wenn man dann in den entsprechenden Foren immer
    > liest, dass es heutzutage nur noch Warez-Anbieter gibt, die damit Geld
    > verdienen und das deshalb auch in Ordnung sei.

    Ich hätte kein Problem damit, daß digitale Hehler mit ihren VPNs und OCHs ihren Schnitt machen. Ich habe auch kein Problem damit das sie irgendwelche 2. Welt spacken ihre Infrastruktur finanzieren.

    Mein Problem ist jedoch, daß wir nicht mehr in so einer simplen Welt wie vor ein paar Jahren leben. Die harten OCHs ***heute*** sind Anhängsel von lokalen Mafia-Clans, viele VPN-Anbieter verstecken sich hinter Ketten von Briefkastenfirmen. Korrekte Anbieter brauchen solche Tricks nicht.

    Schnelle OCHs für den Untergrund verdienen Millionen im Jahr. Und das Geld wird nicht in Server und Support gesteckt. Damit werden richtig ekelige kriminelle Machenschaften finanziert.

  14. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: plutoniumsulfat 25.10.14 - 21:32

    für hier allerdings meist die einzige Alternative, Content dauerhaft in guter Qualität und ohne DRM zu erwerben. Da gibt's nämlich alles, selbst Liebhaberstücke aus vergangenen Jahrzehnten.

  15. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Schattenwerk 25.10.14 - 22:02

    Ich muss zugeben, dass ich nie auf kino.to und kinox.to war. Nur fürs Protokoll bzgl. "jeder".

  16. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Vaako 25.10.14 - 22:19

    finds nicht schlecht neuere filme kann man zwar kaum drauf sehen weil die quali nicht gerade sehenswert ist aber falls ich mal nen etwas älteren film und auf deutsch sehen will ist kinox.to schon echt gut

  17. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: blubberlutsch 25.10.14 - 22:23

    Mit "ziemlich jeder" ist wohl auch nicht "ausnahmslos alle" gemeint, sondern eher sinngemäß "sehr viele"

  18. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: M. 25.10.14 - 22:25

    > 1080p BD rips mit 5.1 DTS Sound, was anderes tu ich meinen Sinnen nicht an.
    Kommt halt drauf an wofür. Wenn man einen netten Heimkinoabend plant, sicher. Wenn man sich aber nur mal kurz am Abend zur Entspannung einen Film oder eine Serienfolge ansehen möchte (das Äquivalent zu dem, was früher das rumzappen im Free-TV war), reicht doch auch die Qualität von kinox.to - einfach weil es kein HD-Streaming-Angebot mit vergleichbarem Sortiment gibt, egal ob kostenpflichtig oder nicht. Und immer vorher runterladen ist auch eher mühsam.

    Netflix könnte so toll sein, wenn man endlich mal die im Internet anachronistischen Konzepte wie zeitlich oder geographisch begrenzte Nutzungsrechte weglassen würde. Dann würde sich weltweit im Nu ein stetig wachsendes Archiv an Inhalten bilden, und was mal drin ist, bleibt auch für immer drin.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.14 22:26 durch M..

  19. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Das Original 25.10.14 - 22:32

    Schraubenziege!! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich nutze das nicht und das gilt auch für die ganzen anderen
    > Warez-Seiten, die ihre Dateien über den OCH-Quatsch anbieten oder
    > andersweitig Geld mit Warez verdienen.
    >
    > Es ist geradezu amüsant wenn man dann in den entsprechenden Foren immer
    > liest, dass es heutzutage nur noch Warez-Anbieter gibt, die damit Geld
    > verdienen und das deshalb auch in Ordnung sei.

    :)

    das ist manchmal sogar gleich doppelt lustig, denn erstens muss man schon sehr dumm sein, um dafür auch noch geld zu bezahlen, damit kriminelle sich bereichern können, und zweitens sind andere vertriebswege viel sicherer und komfortabler.

    nicht vergessen sollte man dabei auch, dass man gegen das urheberrecht verstösst, wenn man gegen das urheberrecht verstösst.
    oder, wie jemand zutreffend immer in seine nfo´s schreibt: man sollte wissen was man da tut, wenn man es tut. und da gehört eben dazu, sich nicht an der arbeit anderer zu bereichern.

  20. Re: Nutzt so ziemlich jeder, ist das nicht albern?

    Autor: Das Original 25.10.14 - 22:38

    "albern" ist nur die idee des OP, dass etwas davon richtig wird, nur weil es "alle" machen.

    es schlagen auch viele typen ihre frauen und kinder, es gibt auch viele kriege, es gibt viele leute die ihren dreck überall hinwerfen oder die frau merkel wählen.

    deswegen ist das trotzdem alles voll blöd. und es wäre absolut wünscheswert, wenn sich das irgendwann mal ändert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.14 22:41 durch Das Original.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 13

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. (-71%) 19,99€
  3. 22,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
    Indiegames-Rundschau
    Killer trifft Gans

    John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.

  2. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  3. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.


  1. 08:10

  2. 18:25

  3. 17:30

  4. 17:20

  5. 17:12

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00