Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming: Wie das…

tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Seasdfgas 27.10.14 - 12:07

    also ernsthaft, auf was für ein niveau wollt ihr euch hier eigentlich noch herabbewegen?

    kann man nicht einfach mal bei den fakten bleiben? und aufhören irgendwelche random blogs als quelle zu benutzen? das tut ja richtig weh

  2. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Genie 27.10.14 - 12:32

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwelche random blogs als quelle zu benutzen? das tut ja richtig weh

    Da sagst du was. Den Lars mit seinem Pseudo-Scene-Wissen als Quelle zu nutzen, ist echt nicht gerade journalistische Toparbeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.14 12:33 durch Genie.

  3. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: smeexs 27.10.14 - 12:41

    is mir egal wie tief golem noch sinkt , seit ich mir bei jedem einzelnen 30 sekunden video 30 sekunden werbung antun muss schau ich kaum noch hier vorbei.

    95% der videos kann ich auch wo anders schauen , ohne werbung ..

  4. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Zwangsangemeldet 27.10.14 - 12:52

    Ich mach für die Werbung immer den Ton aus und schau kurz auf die Sekunden, die runterzählen, versuche dann das eigentliche Video abzupassen, während ich zwischendurch kurz was anderes mache, so dass ich das Werbe-Video nicht sehen muss. Ist schon krass, dass ein Werbeblocker jetzt nicht mehr reicht, sich vor Belästigung zu schützen. Aber andererseits OK, wenn Golem dadurch Geld aus der Werbebranche bekommt, und ich mich trotzdem vor der Werbebelästigung schützen kann, akzeptier ich es. Wir leben leider in einer Welt, die vom Geld bestimmt wird, so unzivilisiert und menschenverachtend ich das auch finde - ändern kann man daran halt nix...

  5. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Schattenwerk 27.10.14 - 12:55

    Ach, stell dich doch nicht so an. Morgen kommt ein neuer Blog welcher irgendwie vorrechnet wie viel Geld man mit kinox.to doch pro Monat in WIRKLICHKEIT gemacht hat.

    Einen Tag später wird man dann in der BILD lesen: "Kinox.to - Wie Raubkopierer Milliarden pro Tag machen. Macht Hollywood bald zu?"

    ;)

  6. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Hanmac 27.10.14 - 13:05

    und später wird die geschichte von Kino(X).to als Film von Hollywood veröffentlicht und die Filmemacher verdienen damit milliarden und mehr

  7. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: redrat 27.10.14 - 13:11

    Wegen dir ist ja erst die Werbung in die Videos aufgenommen worden!

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  8. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: smeexs 27.10.14 - 13:13

    ""ch mach für die Werbung immer den Ton aus und schau kurz auf die Sekunden, die runterzählen, versuche dann das eigentliche Video abzupassen, während ich zwischendurch kurz was anderes mache, so dass ich das Werbe-Video nicht sehen muss. ""

    tschuldigung aber das ist mir zu blöd , ich warte sicher nicht damit irgend etwas weiter geht , da kann ich mich gleich vors freetv setzen hätte ich das ding nicht vor einem jahr abgemeldet.

    die werbung selbst (einmal !) würd ich sogar akzeptieren , aber sicher nicht bei jedem mal anschauen, zudem kann ich mir die meisten sachen gar nicht kaufen für die da geworben wird (ich komm aus ö), also doppelt unnötig das ganze.

    oder noch besser , ich muss mir werbung antun damit ich das werbe-video (zb ein gametrailer) sehen darf.

    und irgend etwas sperr oder blockieren nur damit ich mir ja diese werbung anschau , uhh da reagier ich wirklich allergisch , dann lieber gar kein golem.

  9. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Phreeze 27.10.14 - 13:14

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wegen dir ist ja erst die Werbung in die Videos aufgenommen worden!

    ich werde für meine Internet Webseite nicht bezahlt, so wie viele auch. habe auch keine Werbung. Ob die Qualität des Blogs darunter leidet, sollte jeder für sich entscheiden.
    Zum Video: wenn du es anknipst, hat Golem ja schon cash verdient. nachher dann das eigentliche Video schauen ist ja dann gut, so haben beide Seiten etwas davon. Wenn du die Werbung an sich auch noch schaust, hat sogar der Werbende etwas davon :)

  10. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Anonymster Benutzer 27.10.14 - 13:18

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und später wird die geschichte von Kino(X).to als Film von Hollywood
    > veröffentlicht und die Filmemacher verdienen damit milliarden und mehr


    ;-)))

  11. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: maboo 27.10.14 - 15:49

    Und nicht zu vergessen: Der war schon mit seiner BBS und seiner Releasegroup zu Amiga-Zeiten ein Lamer. Manche Dinge ändern sich eben nie.

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seasdfgas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > irgendwelche random blogs als quelle zu benutzen? das tut ja richtig weh
    >
    > Da sagst du was. Den Lars mit seinem Pseudo-Scene-Wissen als Quelle zu
    > nutzen, ist echt nicht gerade journalistische Toparbeit.

  12. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: dermamuschka 27.10.14 - 16:21

    mh.
    der betreiber von tarnkappe ist doch ghandi von gulli?

    um ehrlich zu sein glaube ich auch er könnte nicht neutral sein.
    ich glaube, dass er immer noch seine finger drin hat in der scene, und einfach
    seine eigenen "angebote" pushen möchte, was auch immer das für welche sind.
    (und sei es nur, dass er aufmerksamkeit für seinen blog erzeugen möchte)

    ich meine mcih an einen beitrag von ihm zu erinnern, damals beim 3-dl-bust, dass angeblich der betreiber von 3 auch hinter uploaded.to stehen würde, weshalb es wohl für die uploaded-nutzer eng werden würde. das war wohl auch hahnebüchener quatsch.

    vorgestern hat er auch noch behauptet kinox und konsorten könnten nun ein honeypot sein, und falls nicht, hätten die behörden sehr bald zugriff. nun schreibt er, dass die seiten noch oben sind, weil sie in russland gehostet werden, bei kriminellen, welche wohl auf das gesetz pfeifen.
    ja was denn nun?

  13. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Grevier 27.10.14 - 16:29

    Naja... irgendwie müssen sie sich ja finanzieren. Wenn du da ne bessere Methode hast, die auch was bringt: immer raus damit. ^^

    Anderes Thema: FreeTV abgemeldet? o.o Wie haste das denn gemacht?^^

  14. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Genie 27.10.14 - 17:34

    dermamuschka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mh.
    > der betreiber von tarnkappe ist doch ghandi von gulli?
    >
    > um ehrlich zu sein glaube ich auch er könnte nicht neutral sein.
    > ich glaube, dass er immer noch seine finger drin hat in der scene, und
    > einfach
    > seine eigenen "angebote" pushen möchte, was auch immer das für welche
    > sind.
    > (und sei es nur, dass er aufmerksamkeit für seinen blog erzeugen möchte)
    >
    > ich meine mcih an einen beitrag von ihm zu erinnern, damals beim 3-dl-bust,
    > dass angeblich der betreiber von 3 auch hinter uploaded.to stehen würde,
    > weshalb es wohl für die uploaded-nutzer eng werden würde. das war wohl auch
    > hahnebüchener quatsch.
    >
    > vorgestern hat er auch noch behauptet kinox und konsorten könnten nun ein
    > honeypot sein, und falls nicht, hätten die behörden sehr bald zugriff. nun
    > schreibt er, dass die seiten noch oben sind, weil sie in russland gehostet
    > werden, bei kriminellen, welche wohl auf das gesetz pfeifen.
    > ja was denn nun?

    Jep, Lars aka Ghandi hat schon immer solche Themen genutzt, um die Seiten, die er betreut, zu pushen und in Szene zu setzen. Nur leider immer mit seidenem Halbwissen und "tiefgründigen Scene-Interviews", die an Lächerlichkeit kaum zu überbieten sind. Kein Mensch aus der wirklichen Scene würde in irgendeiner Form Kontakt zu ihn aufnehmen. Dass sich Herr Solmecke nun auch noch von ihm einspannen lässt, ist echt traurig, da er so erheblich an Glaubwürdigkeit verliert. Anderseits passen da 2 mediengeile Typen auch wieder ganz gut zusammen...

  15. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Groundhog Day 27.10.14 - 21:19

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ernsthaft, auf was für ein niveau wollt ihr euch hier eigentlich noch
    > herabbewegen?
    >
    > kann man nicht einfach mal bei den fakten bleiben? und aufhören
    > irgendwelche random blogs als quelle zu benutzen? das tut ja richtig weh

    In der Tat reichlich seltsam, was Golem da macht. So eine Site wie tarnkappe.info ist definitiv nicht zitierwürdig! Abgesehen davon ist die Site auch so richtig übel. Die Artikel sind kaum lesbar, so schlecht wie der Typ schreibt...

  16. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: quadronom 27.10.14 - 21:24

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ernsthaft, auf was für ein niveau wollt ihr euch hier eigentlich noch
    > herabbewegen?
    >
    > kann man nicht einfach mal bei den fakten bleiben? und aufhören
    > irgendwelche random blogs als quelle zu benutzen? das tut ja richtig weh

    Ich hab auch schmerzlich zusammen gezuckt, denn das ist innerhalb kurzer Zeit ja das wiederholte Mal, dass Golem einfach nur das Bier an "Tarnkappe" weiterreicht.

    %0|%0

  17. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Ephisray 28.10.14 - 06:00

    ja , tarnkappe bei golem, das tut echt weh.

  18. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: smeexs 28.10.14 - 07:57

    ich hab die sat-schüssel abmontiert damit ich keine GIS zahlen muss

  19. Re: tarnkappe? gabs die nicht mal als beilage im yps heft?

    Autor: Grevier 28.10.14 - 09:28

    Ah... ein Österreicher. In Deutschland würde das nichts bringen, weil es die tolle Zwangsabgabe der GEZ gibt. Daher war ich ein wenig irritiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
Audiogesteuerte Aktuatoren
Razers Vibrationen kommen aus Berlin

Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
Von Tobias Költzsch

  1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
  2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
  3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

  1. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  2. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.

  3. Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast
    Amazon vs. Google
    Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

    Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.


  1. 19:10

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 16:31

  5. 15:32

  6. 14:56

  7. 14:41

  8. 13:20