Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Bittere Zeiten für die…

Es war einmal ein Medium....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es war einmal ein Medium....

    Autor: mfeldt 03.12.13 - 11:45

    das eröffnete zum erstenmal für Jedermann die Möglichkeit mit praktisch jedem anderen Menschen auf der Welt in Echtzeit Kontakt aufzunehmen. Informationen wurden in sekundenschnelle Übertragen und waren plötzlich frei von staatlich kontrollierten Medien nutzbar geworden. Ein goldenes Zeitalter schien angebrochen, jeder konnte sich über alles informieren und eigene Informationen und auch Ansichten verbreiten, ohne das staatliche oder sonstige Stellen Einfluß darauf nehmen konnten.

    Aber dann kam der Kommerz und begann das neue Medium für sich zu nutzen, es kam militärische Nutzung hinzu, Geheimdienste entdeckten den praktischen Nutzen des neuen Mediums - sowohl für eigene Kommunikationszwecke als auch zum abhören anderer. Und es wurde eng auf den Kanälen - die Regulierung begann.

    Heutzutage ist der *Kurzwellenfunk* für Privatnutzung de facto bedeutungslos geworden, es ist explizit verboten privat Informationen darüber auszutauschen oder eigene Sendestationen mit einem ,,Programm" zu betreiben.

    Hat wirklich jemand geglaubt, ausgerechnet diesmal würde es anders laufen?

  2. Re: Es war einmal ein Medium....

    Autor: freddypad 03.12.13 - 11:56

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ....
    > Aber dann kam der Kommerz und begann das neue Medium für sich zu nutzen, es
    > kam militärische Nutzung hinzu, Geheimdienste entdeckten den praktischen
    > Nutzen des neuen Mediums - sowohl für eigene Kommunikationszwecke als auch
    > zum abhören anderer. Und es wurde eng auf den Kanälen - die Regulierung
    > begann.
    > ....


    Das möchte ich korrigieren:
    Die militärische Nutzung gab es ganz am Anfang und irgendwann viel viel später kam dann die private und kommerzielle Nutzung hinzu.

  3. Re: Es war einmal ein Medium....

    Autor: r3bel 03.12.13 - 12:55

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das eröffnete zum erstenmal für Jedermann die Möglichkeit mit praktisch
    > jedem anderen Menschen auf der Welt in Echtzeit Kontakt aufzunehmen.
    > Informationen wurden in sekundenschnelle Übertragen und waren plötzlich
    > frei von staatlich kontrollierten Medien nutzbar geworden. Ein goldenes
    > Zeitalter schien angebrochen, jeder konnte sich über alles informieren und
    > eigene Informationen und auch Ansichten verbreiten, ohne das staatliche
    > oder sonstige Stellen Einfluß darauf nehmen konnten.
    >
    > Aber dann kam der Kommerz und begann das neue Medium für sich zu nutzen, es
    > kam militärische Nutzung hinzu, Geheimdienste entdeckten den praktischen
    > Nutzen des neuen Mediums - sowohl für eigene Kommunikationszwecke als auch
    > zum abhören anderer. Und es wurde eng auf den Kanälen - die Regulierung
    > begann.
    >
    > Heutzutage ist der *Kurzwellenfunk* für Privatnutzung de facto
    > bedeutungslos geworden, es ist explizit verboten privat Informationen
    > darüber auszutauschen oder eigene Sendestationen mit einem ,,Programm" zu
    > betreiben.
    >
    > Hat wirklich jemand geglaubt, ausgerechnet diesmal würde es anders laufen?

    Dir ist klar, dass das ARPANET der Vorläufer des Internets ist und vom Militär aufgebaut wurde? Internet ist, wie so vieles, eine Erfindung des Militärs.

  4. Re: Es war einmal ein Medium....

    Autor: Destroyer2442 03.12.13 - 15:48

    Was auch logisch ist, da das Militär auch immer die größten etas für die Forschung haben.

    Besonders im Krieg überschlägt sich meistens der wissenschaftliche Fortschritt :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.13 15:48 durch Destroyer2442.

  5. Re: Es war einmal ein Medium....

    Autor: trust 04.12.13 - 09:46

    Er redet nicht vom ARPANET, auch nicht vom Internet.

  6. Re: Es war einmal ein Medium....

    Autor: freddypad 04.12.13 - 13:44

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er redet nicht vom ARPANET, auch nicht vom Internet.


    Würde ich auch schnell behaupten, wenn ich so schlecht recherchiert hätte.
    Und nur mal angenommen, er hätte vom Kurzwellenfunk gesprochen, so wäre der Beitrag auch nicht korrekt, denn auch beim Kurzwellenfunk gab es zuerst die militärische Nutzung.

  7. Re: Es war einmal ein Medium....

    Autor: mfeldt 05.12.13 - 12:44

    Nicht wirklich. "Funk" im allgemeinen wurde eher als Spielerei entwickelt, speziell Kurzwelle allerdings galt anfangs gemeinhin als wertlos und unbenutzbar. Dort durften Bastler treiben, was sie wollten.

    Wenn man sagt "Internet" sei eine militärische Erfindung, dann sollte man das etwas genauer definieren. Sonst wäre ja "Netzpolitik" von vornherein Verteidigungspolitik und man müßte sich sowieso nicht aufregen...

    Ich finde das allerdings etwas weit hergeholt, nur weil irgendwelche tief vergrabenen Protokolle unter militärischer MItwirkung entstanden...


    Wie auch immer - ob eins oder beides vom Militär entwickelt wurde oder nicht - die Geschichte lief erstaunlich parallel!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.13 12:45 durch mfeldt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. OSRAM GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22