Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Das Internet des Dr. de…

fefe imho

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fefe imho

    Autor: Unbedingt lesen 23.06.10 - 11:56

    http://blog.fefe.de/?ts=b2de0d59

  2. Re: fefe imho

    Autor: Rächtschreipunk 23.06.10 - 12:19

    Auch wenn ich mit großen teilen dieses blogeintrags einer meinung bin, gibt es jedoch eine sache, die ich erwähnen möchte:

    =============
    Für Provider sollte es eine Gefährdungshaftung geben, wenn sie keine ausreichenden Sicherheitsvorkehrungen treffen. Eine solche Verkehrssicherungspflicht gegen Viren und Schadsoftware sowie Datendiebstahl ist keine Kontrolle von Inhalten, die ich für falsch hielte.

    Äh, nein, ist es nicht? Wie soll der Provider denn Viren und Schadsoftware rausfiltern, ohne auf die Inhalte zu gucken? Telepathische Erkennung? Am Geruch erkennen vielleicht? Mann Mann Mann. Es reicht halt nicht, mit Leuten aus dem Netz zu reden. Man muß ihnen auch zuhören. Und es hilft, wenn man auch versteht, was sie zu sagen haben.
    =============

    betonung in der deutschen grammatik ist schon was tolles. Herr Maiziere kenn zwei sorten.
    Sorte a): Inhaltskontrolle, die er für falsch hält.
    Sorte b): Inhantskontrolle, die er für richtig hält.

    die Verkehrssicherungspflicht gegen Viren und Schadsoftware fällt für Herrn Maiziere in die Sorte b). ergo nicht in sorte a. oder wie er es ausgedrückt hat: "ist _keine_ Kontrolle von Inhalten, die ich für _falsch_ hielte."

  3. Re: fefe imho

    Autor: Anti fefe 23.06.10 - 12:28

    Geh doch weg mit Fefe, dieser intellektuellen Sparlampe.
    Der Typ nervt.

  4. Re: fefe imho

    Autor: Himmerlarschundzwirn 23.06.10 - 12:39

    Ich denk mal, er selbst ist Fefe.

  5. Re: fefe imho

    Autor: Nadanada 23.06.10 - 12:53

    > Geh doch weg mit Fefe, dieser intellektuellen Sparlampe.

    Er arbeitet also besonders effektiv, und holt ein vielfaches aus den gegeben Ressourcen heraus, als eine normale intellektuelle Lampe?

  6. Re: fefe imho

    Autor: Katzenkalamarielektrizität 23.06.10 - 13:05

    Ich kenn diesen fefe zwar nicht, aber um mal eine weitere Stelle aus seinem Beitrag herauszugreifen:

    >>Eine vollständige Anonymität im Internet lehnt er ab. Dazu brauche es eine Vorratsdatenspeicherung, Internetnutzer müssten nötigenfalls als konkrete Menschen zu erkennen sein.<< [Spiegel]
    >De Maiziere hat viel Müll gesagt, aber nicht dass er eine Vorratsdatenspeicherung will. Weder in den 14 Thesen noch in dem mir zugespielten Rede-Transkript. Das ist ja mal wieder hochseriöser Journalismus, den die da betreiben.<

    Da wirft ja jemand mit Steinen im Glashaus. In der Orignalquelle steht lediglich, dass vollständige Anonymität eine Vorratsdatenspeicherung bedingen würde (okay das ist schon widersprüchlich), aber dass er ersteres ja sowieso ablehnt.

  7. Re: fefe imho

    Autor: Anti fefe 23.06.10 - 13:10

    Nein, er wird wie die Sparlampe glorifiziert, dämmert aber ziemlich kläglich vor sich hin und im Inneren ist pures Gift und Müll.

  8. Autor: TrollPeitscheMitNägeln 23.06.10 - 13:16

    Blogs von minder-komplex denkenden intellektuell Wenigbegabten lese ich generell nicht.

  9. Re: fefe imho

    Autor: Naru 23.06.10 - 15:00

    Katzenkalamarielektrizität schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenn diesen fefe zwar nicht, aber um mal eine weitere Stelle aus seinem
    > Beitrag herauszugreifen:
    >
    > >>Eine vollständige Anonymität im Internet lehnt er ab. Dazu brauche es
    > eine Vorratsdatenspeicherung, Internetnutzer müssten nötigenfalls als
    > konkrete Menschen zu erkennen sein.<<
    > >De Maiziere hat viel Müll gesagt, aber nicht dass er eine
    > Vorratsdatenspeicherung will. Weder in den 14 Thesen noch in dem mir
    > zugespielten Rede-Transkript. Das ist ja mal wieder hochseriöser
    > Journalismus, den die da betreiben.<
    >
    > Da wirft ja jemand mit Steinen im Glashaus. In der Orignalquelle steht
    > lediglich, dass vollständige Anonymität eine Vorratsdatenspeicherung
    > bedingen würde (okay das ist schon widersprüchlich), aber dass er ersteres
    > ja sowieso ablehnt.


    Es ist nur missverstädnlich vormuliert. Statt "Dazu" (In "Dazu brauche es..." wäre hier z.B. "Zudem" wäre passender gewesen, ich habe es auch zuerst falsch verstanden. ;) Fefe hat also schon recht.
    Und übrigens regt mich dieses Fefe-Bashing bei Golem ziemlich auf. Das ist auch nur ein Mensch, der eben seine Meinung wiedergibt und die teilen zufällig auch viele. (Deshalb der hohe Bekanntheitsgrad). Diesen Menschen zu beleidigen, obwohl ihn nicht im entferntesten kennt, finde ich unter aller Sau.

  10. Re: fefe imho

    Autor: Anti Fefe 23.06.10 - 15:07

    Die Bild hat auch einen hohen Bekanntheitsgrad und wird von Millionen von Menschen gelesen. Was sagt das jetzt über die Qualität der Bild? Genau, gar nichts. Sagt eher was über die Menschen die die Bild lesen, oder eben FeFes Blog.

    Er wird gebasht, nicht weil er eine Meinung hat und sie äussert, sondern weil er in schöner Regelmässigkeit den absoluten Stuss und Bockmist verzapft der schon beim Lesen Schmerzen verursacht.

    Fefe und Bild können sich die Hand reichen. Das ist die selbe Ebene.

  11. Re: Nö

    Autor: nate 23.06.10 - 15:09

    > Blogs von minder-komplex denkenden intellektuell Wenigbegabten lese ich
    > generell nicht.

    Hmm, was muss man denn tun, um bei dir nicht mehr als "minder komplex denkender intellektuell Wenigbegabter" zu gelten? Eine komplette C-Library und verdammt schnelle Web- und Fileserver zu schreiben reicht ja offensichtlich nicht.

  12. Re: Nö

    Autor: Anti Fefe 23.06.10 - 15:23

    Schon mal den Begriff "Fachidiot" gehört?

    Fefe mag zwar ein guter Programmierer sein, das macht noch lange nicht einen guten Journalisten oder wenigsten einen guten Blogger aus ihn. Auch wenn er sich kompetent zu C äussern kann, was ich nicht mal bestreite, so ist es offenbar so, das er sich zu allem anderen nur grenzdebil äussern kann.

  13. Re: Nö

    Autor: TrollPeitscheMitNägeln 23.06.10 - 15:41

    Danke, wieder was gelernt. Ich kannte ihn nur von seinem irrelevanten, überflüssigen und schmerzhaft dümmlichen Kommentaren. Sieht man mal, wie divergierend die Fähigkeiten eines Menschen sein können.

  14. jaja

    Autor: denktank 23.06.10 - 19:57

    lest fefe oder lasst es bleiben ... wer "grenzdebil" ist entscheide ich lieber selbst ..dafür brauch ich keine anderen! .. und nein ich bin nicht fefe .. ich mag nur keine klugscheisser die selber keine fundierten argumente vorbringen sondern lame rumpaulen ..fefe macht wenigstens open-source-soft ..was macht ihr?

    mfg
    dt

  15. Re: jaja

    Autor: brotmesser 24.06.10 - 12:24

    [quote]Boah ist das Blog Scheiße, das geht ja gar nicht! Das muß alles anders werden!

    Herzlich willkommen im Internet, klick dir doch einfach dein eigenes Blog bei irgendeinem Bloganbieter. Da kannst du das dann alles richtig machen.[/quote]

    Zitat von Fefes Fragen-und Antwort Seite.

    Macht euren eigenen Blog und seht dann wie über euch Super- Intellektuellen geurteilt wird.

    Ihr werdet staunen ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein
  2. SARTORIUS Werkzeuge GmbH & Co. KG, Ratingen
  3. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  4. Lidl Digital, Leingarten, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,00€ inkl. Versand
  2. (-60%) 7,99€
  3. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

  1. Politische Werbung: Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden
    Politische Werbung
    Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden

    Die großen IT-Konzerne haben mehr Transparenz bei politischer Werbung versprochen. Nach Facebook zeigt nun auch Google die Herkunft der Anzeigen. Der beste Kunde ist nicht gerade ein Freund des Silicon Valleys.

  2. Bundesnetzagentur: Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz
    Bundesnetzagentur
    Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz

    National Roaming scheitert wohl an der Bundesnetzagentur. Diese hat schwerwiegende rechtliche Bedenken, weil es keine beträchtliche Marktmacht der Betreiber gebe.

  3. Contracts: Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    Contracts
    Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt

    Die Community und die Entwickler selbst waren mit der offenen Welt in Sniper Ghost Warrior 3 nicht ganz zufrieden, in der Fortsetzung Contracts wird nun alles kompakter. Spieler sind darin als Söldner mit dem Scharfschützengewehr in Sibirien unterwegs.


  1. 17:42

  2. 17:29

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 16:09

  6. 15:50

  7. 15:16

  8. 15:00