Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Datenschutz ist Privatsache

Hartz4

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hartz4

    Autor: twil 25.10.13 - 20:02

    "Angela Merkel demonstriert am eigenen Beispiel, dass Datenschutz für viele Menschen erst dann wichtig wird, wenn sie ganz persönlich betroffen sind."

    Die Bekämpfung von Hartz4 wird erst dann wichtig wenn man ganz persönlich betroffen ist. Und viele anderen Dinge.

  2. Re: Hartz4

    Autor: Moe479 25.10.13 - 21:44

    bin ehrlich auch dafür, dass gescheiterte politiker direkt, genauso wie gescheiterte selbständige stempeln gehen dürfen ... denn ihr durchweg selbstbestimmter (sie hatten immer die wahl) geschäfts- und lebensplan ist nicht aufgegangen - und mit honiker haben sies auch nicht anders gemacht, ein-zimmer-wohnung im plattenbau - sie haben damit auch nichts anderes verdient!

    beobachtung: menschen leisten ohne direkte notwendikeit nichts selber.
    umkehr schluss: ohne direkte notwendikeit wird kein mensch etwas leisten.
    allgemein: jeder muss direkt haften und gewinnen durch sein handeln, gewinnen oder verlieren, sonst ist er ggf. nicht bemüht sein handeln zu ändern.

    ps: war gewiss kein fan der DDR oder honiker



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.13 21:59 durch Moe479.

  3. Re: Hartz4

    Autor: twil 25.10.13 - 23:16

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > beobachtung: menschen leisten ohne direkte notwendikeit nichts selber.
    > umkehr schluss: ohne direkte notwendikeit wird kein mensch etwas leisten.
    > allgemein: jeder muss direkt haften und gewinnen durch sein handeln,
    > gewinnen oder verlieren, sonst ist er ggf. nicht bemüht sein handeln zu
    > ändern.

    Sehr gut erkannt.
    Nicht alle aber die Mehrheit, für alle Naiv-Optimistiker.
    Der Tendenz geht in richtig Verfall für die Menschheit, nur das Optimisten, Umweltaktivisten, Helfershelfer und andere Heilsbringen das unvermeidlich nur hinauszögern. Alles entsteht und vergeht. Der Verfall muss ungehindert stattfinden damit bald ein neues frisches System entsteht, das zeitgemäß und nicht durch Korruption verseucht ist. Als Beispiel,eine direkte Demokratie wo Menschen zu jeder zeit übers Internet abstimmen können, wo Politiker jede zeit bewertet werden. Verdient wird dann auch nach Leistung und nicht nach Position. zbs. ect.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. Hays AG, Raum Stuttgart
  3. Cassini Consulting, Verschiedene Standorte
  4. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-70%) 8,99€
  4. (-78%) 4,44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09