Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Unternehmen machen die GPL…

komischer vergleich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. komischer vergleich

    Autor: vlad_tepesch 17.02.12 - 11:58

    um sie zu verteidigen vergleicht er die GPL mit Sondermüll - seltsame Argumentationsstrategie.

  2. Re: komischer vergleich

    Autor: omgrofllol 17.02.12 - 12:03

    Imho aber ein sehr passender vergleich.
    Die GPL ist wie Krebs...

    Wenn OpenSource, dann richtig und eine freie Lizenz wie zb die MIT Lizenz oder direkt public domain.

  3. Re: komischer vergleich

    Autor: Thinal 17.02.12 - 12:16

    Ich finde die GPL schon passend. Sie hat nur eine Einschränkung: Abgeleitete Werke müssen ebenfalls frei bleiben. Wer diese Einschränkung nicht will, soll die Entwicklung eben selbst finanzieren. Freiere Lizenzen scheinen an das Gute im Menschen zu glauben, oder es ist ihnen egal, ob es Teilnehmer gibt, die nur nehmen und nichts geben.

  4. Re: komischer vergleich

    Autor: Schiwi 17.02.12 - 12:17

    omgrofllol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GPL ist wie Krebs...



    Ach, und du glaubst das beurteilen zu können weil... ?

  5. Re: komischer vergleich

    Autor: Pablo 17.02.12 - 12:19

    Thinal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die GPL schon passend. Sie hat nur eine Einschränkung:
    > Abgeleitete Werke müssen ebenfalls frei bleiben. Wer diese Einschränkung
    > nicht will, soll die Entwicklung eben selbst finanzieren. Freiere Lizenzen
    > scheinen an das Gute im Menschen zu glauben, oder es ist ihnen egal, ob es
    > Teilnehmer gibt, die nur nehmen und nichts geben.

    Das tun die kritisierten Firmen wie Sony (Busybox) oder Apple (LLVM) erstaunlicherweise ja sogar. Aber den GPL-Verfechtern ist das auch nicht recht, wie man an diesem Golem-Artikel ja sehen kann.

  6. Re: komischer vergleich

    Autor: ssssssssssssssssssss 17.02.12 - 12:58

    Die GPL verhält sich schon wie Krebs.

    Man entwickelt etwas, verwendet nebenbei eine GPL-Lib und schwupp muss man die eigene Entwicklung freigeben.

  7. Re: komischer vergleich

    Autor: omgrofllol 17.02.12 - 13:19

    Schiwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, und du glaubst das beurteilen zu können weil... ?

    Weil ich den Lizenztext gelesen hab !?

  8. Re: komischer vergleich

    Autor: Schiwi 17.02.12 - 13:22

    omgrofllol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schiwi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach, und du glaubst das beurteilen zu können weil... ?
    >
    > Weil ich den Lizenztext gelesen hab !?


    Na und? Das bedeutet noch lange nicht das du fähig oder gar berechtigt bist die GPL zu diskreditieren

  9. Re: komischer vergleich

    Autor: omgrofllol 17.02.12 - 13:26

    Was hat das mit 'diskreditieren' zu tun? Weißt du was es für Software bedeutet, wenn sie GPL-Lizensierten Quellcode benutzt und weißt du was Krebs ist?

  10. Re: komischer vergleich

    Autor: Schnarchnase 17.02.12 - 13:49

    omgrofllol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat das mit 'diskreditieren' zu tun?

    Einiges, indem du die GPL als Krebs bezeichnest, sprichst du den Entwicklern dieser Software das Recht ab eine Lizenz zu wählen die ihnen geeignet erscheint.

    > Weißt du was es für Software bedeutet, wenn sie GPL-Lizensierten Quellcode
    > benutzt und weißt du was Krebs ist?

    Auf gut deutsch: Es geht dich einen Scheiß an. Wenn dir die Lizenz nicht passt, darfst du die Software eben nicht verwenden. Die Wahl der Lizenz liegt bei dem Urheber, wer das nicht respektiert mit dem braucht man über Freiheit gar nicht erst zu diskutieren.

  11. Re: komischer vergleich

    Autor: Robert S. 17.02.12 - 15:15

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > omgrofllol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hat das mit 'diskreditieren' zu tun?
    >
    > Einiges, indem du die GPL als Krebs bezeichnest, sprichst du den
    > Entwicklern dieser Software das Recht ab eine Lizenz zu wählen die ihnen
    > geeignet erscheint.

    Er spricht niemanden irgend ein Recht ab. Er tut lediglich seine Meinung kund.

    > > Weißt du was es für Software bedeutet, wenn sie GPL-Lizensierten
    > Quellcode
    > > benutzt und weißt du was Krebs ist?
    >
    > Auf gut deutsch: Es geht dich einen Scheiß an. Wenn dir die Lizenz nicht
    > passt, darfst du die Software eben nicht verwenden. Die Wahl der Lizenz
    > liegt bei dem Urheber, wer das nicht respektiert mit dem braucht man über
    > Freiheit gar nicht erst zu diskutieren.

    Es geht ihn eben nicht einen Scheiss an, er tut seine Meinung kund und dazu hat er jedes Recht.

    Aber eines zeigt sich hier wieder deutlich, nämlich die Gesinnung der GPL-Dogmatiker: Es gibt nur zwei Meinungen, meine und die Falsche.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.12 15:26 durch Robert S..

  12. Re: komischer vergleich

    Autor: omgrofllol 17.02.12 - 15:24

    Robert S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber eines zeigt sich hier wieder deutlich, nämlich die Gesinnung der
    > GPL-Dogmatiker: Es gibt nur zwei Meinungen, meine und die Falsche.

    Jap so sieht es traurigerweise aus.

    Von mir aus sollen die Leute ihre Software unter die GPL stellen. Es gibt immer alternativen.

  13. Re: komischer vergleich

    Autor: Wary 17.02.12 - 15:25

    Wenn es genug alternativen gibt, warum heulen dann so viele rum, dass sie GPL code nicht einfach stehlen können?

  14. Re: komischer vergleich

    Autor: Schnarchnase 17.02.12 - 15:26

    Robert S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er spricht niemanden irgend ein Recht ab. Er tut lediglich seine Meinung
    > kund.

    Er kann seine Meinung ja vertreten, indem er die GPL als Krebs bezeichnet diskreditiert er allerdings die Entwickler, die diese Lizenz wählen.

    > Es geht ihm eben nicht einen Scheiss an, er tut seine Meinung kund und dazu
    > hat er jedes Recht.

    Wie gesagt, seine Meinung sei ihm gegönnt, er geht hier meiner Meinung nach aber entschieden zu weit.

    > Aber eines zeigt sich hier wieder deutlich, nämlich die Gesinnung der
    > GPL-Dogmatiker: Es gibt nur zwei Meinungen, meine und die Falsche.

    Keine Ahnung welche Gesinnung du meinst, ich für meinen Teil bevorzuge die MIT- oder Apache-Lizenz, aber am wehementesten vertrete ich die Meinung, dass niemand das Recht hat einen Autor für die Wahl seiner Lizenz zu kritisieren. Es ist das gute Recht des Urhebers die Lizenz seiner Software frei zu wählen. Wem die Wahl nicht passt, der kann die Software halt nicht nutzen. Punkt.

  15. Re: komischer vergleich

    Autor: Robert S. 17.02.12 - 15:27

    Wary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es genug alternativen gibt, warum heulen dann so viele rum, dass sie
    > GPL code nicht einfach stehlen können?

    Machen wir nicht. Wie im Artikel beschrieben, Unternehmen und Entwickler mit kommerziellen Interesse nehmen alternativen. Heulen tun hier andere...

  16. Re: komischer vergleich

    Autor: omgrofllol 17.02.12 - 15:28

    Kann ich dir nicht beantworten. Wegen "Geiz ist Geil"-Gesellschaft vielleicht?

  17. Re: komischer vergleich

    Autor: Robert S. 17.02.12 - 15:31

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Robert S. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er spricht niemanden irgend ein Recht ab. Er tut lediglich seine Meinung
    > > kund.
    >
    > Er kann seine Meinung ja vertreten, indem er die GPL als Krebs bezeichnet
    > diskreditiert er allerdings die Entwickler, die diese Lizenz wählen.

    Eigentlich diskreditiert er damit die Liezens nicht die Entwickler. Aber selbst wenn er damit die Entwickler adressiert, wäre es immer noch im zulässigen bereich.

    > > Es geht ihm eben nicht einen Scheiss an, er tut seine Meinung kund und
    > dazu
    > > hat er jedes Recht.
    >
    > Wie gesagt, seine Meinung sei ihm gegönnt, er geht hier meiner Meinung nach
    > aber entschieden zu weit.

    Womit wir wieder bei Meinungen wären ;)

    > aber am wehementesten vertrete ich die Meinung,
    > dass niemand das Recht hat einen Autor für die Wahl seiner Lizenz zu
    > kritisieren.

    Und genau das sehe ich anders, niemand und nichts (auch nicht die Entscheidung für eine Liezens) ist erhaben über Kritik.

  18. Re: komischer vergleich

    Autor: omgrofllol 17.02.12 - 15:33

    Robert S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich diskreditiert er damit die Liezens nicht die Entwickler. Aber
    > selbst wenn er damit die Entwickler adressiert, wäre es immer noch im
    > zulässigen bereich.

    Danke. Damit ist die Diskusion mit Schnarchnase für mich dann auch beendet. Er will den Unterschied Entwickler/Lizenz nicht verstehen.

  19. Re: komischer vergleich

    Autor: Schnarchnase 17.02.12 - 15:36

    Robert S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau das sehe ich anders, niemand und nichts (auch nicht die
    > Entscheidung für eine Liezens) ist erhaben über Kritik.

    Es ist die Leistung des Anderen, wie kommst du der Annahme du wärst berechtigt Kritik an der Art und Weise wie er sie veröffentlicht zu üben? Von mir aus kann man die Form oder Funktionsweise kritisieren, aber keinesfalls die Bedingungen.

  20. Re: komischer vergleich

    Autor: Schnarchnase 17.02.12 - 15:37

    omgrofllol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke. Damit ist die Diskusion mit Schnarchnase für mich dann auch beendet.
    > Er will den Unterschied Entwickler/Lizenz nicht verstehen.

    Ist wohl besser so, ihr versteht den Zusammenhang leider nicht, das tut mir leid für euch.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. 14,95€
  3. 45,99€ Release 04.12.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    1. Elektroauto: Die Post darf den Streetscooter in Großserie bauen
      Elektroauto
      Die Post darf den Streetscooter in Großserie bauen

      Künftig fährt er wohl nicht mehr nur in Gelb: Die Deutsche Post hat die Zulassung erhalten, den Streetscooter Work in Großserie zu fertigen. Das soll es laut Post ermöglichen, die steigende Nachfrage nach dem Elektroauto zu befriedigen.

    2. Microsoft Surface 3: Firmware-Update nach dreieinhalb Jahren
      Microsoft Surface 3
      Firmware-Update nach dreieinhalb Jahren

      Microsoft hat ein UEFI- und Treiber-Update für das Surface 3 veröffentlicht. Aktualisiert wird das UEFI sowie WLAN- und Bluetooth-Treiber. Das ist bemerkenswert, da das Gerät inzwischen über dreieinhalb Jahre alt ist.

    3. Magic The Gathering: 75.000 US-Dollar für jeden der 32 Sammelkartenprofis
      Magic The Gathering
      75.000 US-Dollar für jeden der 32 Sammelkartenprofis

      Ein Preispool mit 10 Millionen US-Dollar plus eine Liga mit 32 Profis: Die Firmen hinter dem Sammelkartenspiel Magic: The Gathering investieren in E-Sport. Trotz hoher Summen dürfte es schwierig werden, gegen den Hauptkonkurrenten Hearthstone zu bestehen.


    1. 11:19

    2. 11:04

    3. 10:49

    4. 10:11

    5. 09:20

    6. 09:02

    7. 08:06

    8. 07:54