1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Informationsfreiheitsgesetz…

Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: AlexanderSchäfer 26.06.15 - 14:21

    Früher oder später will man uns doch sowieso weiß machen wollen, dass eine Invasion von Aliens bevorsteht und wir deshalb unsere letzte Souveränität zu Gunsten einer globale Weltregierung aufgeben.

    Der Islamismus wird staatliche Unterdrückung ja auch nicht auf Dauer legitimieren können. In Wirklichkeit steckt ja die CIA, der MI6 und der Mossad hinter ISIS, da ein neues Feindbild benötigt wurde, nachdem die 9/11 Inszenierung mit Tötung von Osama bin Laden an Brisanz verloren hat.

    TTIP ist da doch nur der erste Schritt. Selbst der Papst fordert jetzt ja eine Weltregierung und bereitet die Menschen auf Aliens vor. Kein Wunder waren auch Mitglieder des Vatikans bei letzten Bilderberg Konferenz.

  2. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: picaschaf 26.06.15 - 14:38

    Was wäre schlecht an einer einheitlichen Weltregierung?

  3. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: AlexanderSchäfer 26.06.15 - 14:44

    Weil es dann nicht mehr um die Interessen der Menschen geht, sondern um die von Großkonzernen und Banken. Um so zentraler ein System ist, umso mehr Lohnt sich auch Korruption bzw. Lobbyismus. Willst du wirklich von Monsanto, den Rotschilds oder der drogendealenden Clinton Familie regiert werden?

  4. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.15 - 14:49

    Das ist eine falsche Schlussfolgerung.
    Ebenso könnte man fragen: Was ist an Speiseeis so schlecht?
    Und Du antwortest: Weil Erdbeereis schädlich ist.
    Bei einer Weltregierung sind ebenso viele Regierungsformen denkbar, wie bei Staaten, Ländern oder Vereinen auch. Der Begriff "Weltregierung" definiert die Grösse des HErrschaftsbereiches, nicht die Herschaftsform.

  5. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: cry88 26.06.15 - 15:01

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine falsche Schlussfolgerung.
    > Ebenso könnte man fragen: Was ist an Speiseeis so schlecht?
    > Und Du antwortest: Weil Erdbeereis schädlich ist.
    Warum soll denn Erdbeereis schädlich sein?

  6. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: march 26.06.15 - 15:01

    Na dann schaue mal in irgend einen Zeitpunkt im Zeitstrahl der Menschheitschgeschichte und nenne mir den Zeitpunkt an dem das nicht so war.
    Die Mächtigen, die das Geld hatten, habe schon immer über das niedere Volk bestimmt und es auch immer wieder gerne demonstriert.
    Dafür gibt das zur Ablenkung gerne immer wieder Brot und Spiele um das niedere Volk bei Laune zu halten. Es liegt wohl leider an der Natur des Meschen. Der dem Honigtopf am nächsten sitzt nutzt dies meist auch aus. Und die die sich nicht Bedienen haben (leider) das nachsehen und werden untergebuttert.
    Insbesondere in Führungspositionen hat man ohne diese Eigenschaften kaum eine Change zu überleben. Wenn aber in einer Gesellschaft in der nur noch der Ellenbogen einen Wert hat ist genau dass das Ergebis was oben aufgezählt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.15 15:03 durch march.

  7. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: picaschaf 26.06.15 - 15:44

    Ja, das ist auch die Batur des Menschen. Die muss man entweder akzeptieren, oder das System an der Ursache und nicht ihren Symptomen behandeln. Die einzige Möglichkeit ist es das Währungssystem als solches abzuschaffen, vllt. auch noch die Religion, aber das wäre ohnehin eine weitere Folge. Allerdings sind, abgesehen von "den Mächtigen", 90% der Menschheit ohnehin leider noch nicht in der Lage in einer Welt ohne Erfolgsdruck zu funktionieren. Im Gegenteil, sie funktionieren noch nichteinmal mit.

  8. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: David64Bit 26.06.15 - 16:02

    Das Stimmt aber nicht ganz. Das ist nicht die Natur des Menschen - das ist die Natur der Gesellschaft in der wir leben. Neugeborene sind "unprogrammiert" im Normalfall sehr Menschlich und haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.

    Ansonsten wäre eine Weltregierung sehr wohl möglich und muss auch bei weitem nix schlechtes sein - im Gegenteil. Wenn bestimmte Dinge einfach ganzheitlich Geregelt sind, dann gleicht man Bevölkerungsgruppen automatisch an.

  9. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: cluz0r 26.06.15 - 16:15

    Coole Diskussion!

    Ich werfe aber jetzt einfach mal die Behauptung in den Raum, dass 'alle sind gleich' auch nicht funktionieren wuerde. Wenn jeder alles haette, ist es noch schwieriger etwas 'Besonderes' zu sein, und danach streben ja irgendwie alle. Ob es nun mim Angebersmartphone, der Markenhandtasche oder mit der dicken Karre ist. Wenn diese Faktoren nichtmehr zum angeben zaehlen muss etwas neues gefunden werden worum sich dann wieder gestritten wird.

    Ansonsten muss man sich dann auf die Dinge reduzieren die man nicht aendern kann um herauszustechen, wie den Koerper mit dem man auf die Welt kommt. Und das ist dann auch wieder unfair.

    Zumindest in meinem Kopf endet diese eigentlich coole 'alle sind gleich' Vorstellung nie gut :(

  10. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: David64Bit 26.06.15 - 18:33

    cluz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Coole Diskussion!
    >
    > Ich werfe aber jetzt einfach mal die Behauptung in den Raum, dass 'alle
    > sind gleich' auch nicht funktionieren wuerde. Wenn jeder alles haette, ist
    > es noch schwieriger etwas 'Besonderes' zu sein, und danach streben ja
    > irgendwie alle. Ob es nun mim Angebersmartphone, der Markenhandtasche oder
    > mit der dicken Karre ist. Wenn diese Faktoren nichtmehr zum angeben zaehlen
    > muss etwas neues gefunden werden worum sich dann wieder gestritten wird.
    >
    > Ansonsten muss man sich dann auf die Dinge reduzieren die man nicht aendern
    > kann um herauszustechen, wie den Koerper mit dem man auf die Welt kommt.
    > Und das ist dann auch wieder unfair.
    >
    > Zumindest in meinem Kopf endet diese eigentlich coole 'alle sind gleich'
    > Vorstellung nie gut :(

    Man sollte das ein bisschen abändern: Alle sind vor dem Gesetz gleich, Alle haben die gleichen Möglichkeiten sich zu entfalten und alle haben alle chancen.

    Denn dann unterscheidet man sich durch das, was man tut, für welche Prinzipien man steht und wie man mit seinen Mitmenschen umgeht. Man macht sich durch etwas besonderes, durch das was man tut.

  11. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: picaschaf 26.06.15 - 19:18

    Das ist vielleicht nach heutigem Werteverständnis ein lieber gedanke, aber diese geheuchelte Gleichschalterei ist ein noch viel größerer Rassismus als die Betonung der Unterschiede. Die Menschen sind eben nicht alle gleich. Weder physiologisch noch geistig. Aber man bekommt aus irgendeinem obskuren Grund Applaus wenn man soetwas behauptet.

  12. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: aha47 27.06.15 - 10:50

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neugeborene sind "unprogrammiert" im Normalfall sehr Menschlich
    > und haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.

    D.h. sie helfen jeder Oma über die Straße?

  13. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: daarkside 27.06.15 - 15:50

    aha47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Neugeborene sind "unprogrammiert" im Normalfall sehr Menschlich
    > > und haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.
    >
    > D.h. sie helfen jeder Oma über die Straße?

    Nein, das Alter in dem sie es Physisch könnten, ist auch das Alter in dem sie es Psychisch nicht mehr wollen.

    Deine unnötige (aber verständliche) Süffisanz mal bei Seite geschoben, solltest du dich wirklich in soziologische Studien mit Kleinkindern einlesen. An denen sieht man was der Mensch ist.

  14. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: Fairlane 27.06.15 - 16:47

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Stimmt aber nicht ganz. Das ist nicht die Natur des Menschen - das ist
    > die Natur der Gesellschaft in der wir leben. Neugeborene sind
    > "unprogrammiert" im Normalfall sehr Menschlich und haben einen ausgeprägten
    > Gerechtigkeitssinn.

    Unprogrammiert? Nein, die Gene geben schon gewisse Sachen vor. Wie etwa
    die Neigung an eine "höhere Macht" aka Religion zu glauben. Auch mag der
    Gerechtigkeitssinn ausgeprägt sein, allerdings ist dies nicht mit altruistischem Handeln
    zu verwechseln. Eher ist die Gerechtigkeit ein Kompromiss aus, ich will alles haben
    und kann aber nicht, dann soll aber auch der andere nicht alles haben.

    Und das Neugeborene im "Normalfall" sehr menschlich sind, nah..., das hoffe
    ich doch für die Eltern. ;-)

    Grüße
    Fairlane

  15. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: picaschaf 27.06.15 - 16:47

    Mich würde ja mal interessieren mit welche Methoden man den "Gerechtigkeitssinn" objektiv messen kann. Nochdazu bei einem Lebewesen das praktisch noch nicht in der Lage ist kontrolliert zu interagieren und dann diese Werte auf einen "fertigen" Menschen zu extrapolieren.

  16. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: SelfEsteem 27.06.15 - 17:26

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde ja mal interessieren mit welche Methoden man den
    > "Gerechtigkeitssinn" objektiv messen kann. Nochdazu bei einem Lebewesen das
    > praktisch noch nicht in der Lage ist kontrolliert zu interagieren und dann
    > diese Werte auf einen "fertigen" Menschen zu extrapolieren.

    Nun, mit den angesprochenen Neugeborenen gibts natuerlich nichts - zumindest wuesst ich von nichts.
    Ab etwa 6 Monaten kann ein Kind allein sitzen und erkennt Spielzeug und Leckereien. Ab da kann man dann testen, ob es mit einem zweiten Kind teilt.

  17. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: henryanki 27.06.15 - 17:39

    http://www.finanzen.net/rohstoffe/aluminiumpreis/euro

    Das sollte dich doch interessieren!

  18. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.06.15 - 06:47

    Das kann schon sein.
    Die wesentliche Frage für mich ist:

    sind sie vollständig?

  19. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: picaschaf 28.06.15 - 23:09

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mich würde ja mal interessieren mit welche Methoden man den
    > > "Gerechtigkeitssinn" objektiv messen kann. Nochdazu bei einem Lebewesen
    > das
    > > praktisch noch nicht in der Lage ist kontrolliert zu interagieren und
    > dann
    > > diese Werte auf einen "fertigen" Menschen zu extrapolieren.
    >
    > Nun, mit den angesprochenen Neugeborenen gibts natuerlich nichts -
    > zumindest wuesst ich von nichts.
    > Ab etwa 6 Monaten kann ein Kind allein sitzen und erkennt Spielzeug und
    > Leckereien. Ab da kann man dann testen, ob es mit einem zweiten Kind teilt.

    Auch das ist weit entfernt von Objektivität. Was ist wenn das Kind nicht teilt? Ist es dann nicht Gerecht? Ist Gerechtigkeit dadurch definiert, dass man alles einfach so abgibt? Entweder muss es sich erklären können (mit 6 Monaten schwer), oder die Hirnforschung kommt weit genug um feststellen zu können warum eine bestimmte Handlung stattgefunden hat.

  20. Re: Wer sagt denn, dass wir die echten Daten bekommen?

    Autor: SelfEsteem 29.06.15 - 00:14

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch das ist weit entfernt von Objektivität. Was ist wenn das Kind nicht
    > teilt? Ist es dann nicht Gerecht? Ist Gerechtigkeit dadurch definiert, dass
    > man alles einfach so abgibt? Entweder muss es sich erklären können (mit 6
    > Monaten schwer), oder die Hirnforschung kommt weit genug um feststellen zu
    > können warum eine bestimmte Handlung stattgefunden hat.

    Hmm, weil man davon ausgeht, dass die gehaeufte Unterstuetzung von Kindern ohne Kekse eben etwas anderes als purer Zufall ist?
    Wenn dich Details zu solchen Experimenten interessieren, solltest du wahrscheinlich Psychologen fragen. Wenn dich noch mehr Details interessieren, so sollte du selbst Psychologie studieren.

    Bis auf die Ergebnisse, die bei diesen Untersuchungen heraus kamen, wird dir hier kaum jemand etwas wertvolles sagen koennen, da dies hier leider ein IT-Forum ist und hier entsprechend wohl eher wenige Psychologen rumrennen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  2. CCS 365 GmbH, München
  3. ITEOS, Stuttgart
  4. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19