Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Infrastrukturabgabe: Kleinere…

Einfach nur frech

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach nur frech

    Autor: Toms 17.10.17 - 18:51

    Ich zahle an meinen Internetprovider jeden Monat viel Geld, damit er mir eine Leitung stabil zur Verfügung stellt und das ohne Volumenbeschränkung. Netflix auf seiner Seite hat ein eigenes CDN sowie eigene Server, die sie bei Bedarf direkt beim Provider unterstellen. Jetzt noch von dem Contentanbieter Geld für die Durchleitung zu verlangen ist frech. Zumal Netflix bei den kleinen sicherlich nicht so viel Traffic im Netz verursacht wie bei Vodafon, Telekom und Unitymedia. Und wenn sich die Telekom in einem so begrenzten Medium wie Mobilfunk Netflix als Flat anbieten kann (StreamOn Musik & Video Max), dann ein Kabelnetzbetreiber erst recht!

    Dieses Ich auch ich auch finde ich zum Kotzen.

  2. Re: Einfach nur frech

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.10.17 - 20:32

    Toms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zahle an meinen Internetprovider jeden Monat viel
    > Geld, damit er mir eine Leitung stabil zur Verfügung
    > stellt und das ohne Volumenbeschränkung.

    Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder zahlst du nicht genug, um die von dir generierte Netzlast tatsächlich angemessen zu entgelten oder du zählst zu der Minderheit, die das zwar macht, aber nicht kompensieren kann, dass dies bei der breiten Masse nicht der Fall ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Kreativagentur 1punkt7 GmbH & Co. KG, Berlin, Neubrandenburg
  2. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  3. über Hays AG, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-22%) 46,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Bayern: Eltern wollen Lockerungen beim Handyverbot an Schulen
    Bayern
    Eltern wollen Lockerungen beim Handyverbot an Schulen

    Der Elternverband fordert das Kultusministerium auf, die Regelungen zum Smartphone-Verbot an bayerischen Schulen zu lockern. Das Ministerium will an den bestehenden Regelungen festhalten.

  2. Baden Württemberg: Streit über "Cyberwehr" im Landtag
    Baden Württemberg
    Streit über "Cyberwehr" im Landtag

    Die Landesregierung von Baden-Württemberg will mit einer neu eingerichteten "Cyberwehr" der Wirtschaft helfen. Die Opposition hat zu dem Projekt aber noch viele Fragen. Unklar ist vor allem, wie die Kooperation mit privaten Sicherheitsfirmen laufen soll.

  3. Die Woche im Video: Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter
    Die Woche im Video
    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

    Golem.de-Wochenrückblick Eine verkehrsreiche Woche: BMW zeigt Pläne für die Straßen der Zukunft, wir besuchen die Tesla-Montage in Tilburg - und ein Zeppelin hat wenig Glück. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 11:49

  2. 11:04

  3. 09:00

  4. 17:56

  5. 15:50

  6. 15:32

  7. 14:52

  8. 14:43