Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Initiative D21: E-Government…

Man will es ja anscheinend so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man will es ja anscheinend so

    Autor: Seismoid 02.11.18 - 22:01

    Wenn ich mir anschaue, wie schwer bzw. leicht es ist sich Dinge im Wert von mehreren tausend Euro online zu bestellen, Flugtickets zu buchen, und online sonst welche Verträge einfach per Klick abzuschließen - das alles immer nur mit Angabe einer Email-Adresse, Zahlungsdaten und vielleicht noch einer Telefonnummer - und dem dann die Angebote des E-Government und die damit verbundenen Anforderungen an die Nutzung des ePersos gegenüber stelle, dann könnte man tatsächlich meinen, dass niemand daran interessiert ist, dass die Bürger das alles nutzen.

    Meine Erfahrung war bisher immer, dass es am Ende heißt "dann kommen sie halt vorbei"; vielleicht mal auf der anderen Seite nachfragen, wieviele Verwaltungsmitarbeiter damit zurecht kommen bzw. entsprechend fortgebildet sind ... kann nämlich durchaus sein, dass da ein(e) 60jährige(r) kurz vor der Rente mit 3 Mausklicks überfordert ist (oder die entsprechende Software nur auf Windows XP läuft).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.18 22:04 durch Seismoid.

  2. Re: Man will es ja anscheinend so

    Autor: Cok3.Zer0 04.11.18 - 00:06

    Ja, dann verkaufen sie lieber weiterhin die Meldedaten an Adresshändler, die z.B. Onlineshops bestätigen, ob eine Person an der Lieferadresse gemeldet ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiftung ICP München, München
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Raum Mühldorf / Inn
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Versandkostenfrei!)
  2. (u. a. Forza Horizon 4 Xbox One/Windows 10 für 34,49€, F1 2019 Legends Edition für 38,99€)
  3. (aktuell u. a. Netzteile von Thermaltake ab 44,99€, AMD Ryzen 7 2700 für 189,90€, Corsair K70...
  4. ab 127,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

  1. Überwachung bei Airbnb: Vom Suchen und Finden versteckter Kameras
    Überwachung bei Airbnb
    Vom Suchen und Finden versteckter Kameras

    Heimliche Videoaufnahmen in Airbnb-Wohnungen sind verboten, dennoch entdecken Mieter in ihren Unterkünften immer wieder versteckte Überwachungskameras. Es kann sich also lohnen, gezielt nach solchen Kameras zu suchen. Wir erklären, wie man das am besten macht.

  2. Track This: Mozilla will Trackingdienste verwirren
    Track This
    Mozilla will Trackingdienste verwirren

    Persönlichkeitsänderung per Klick: Mit dem Mozilla-Experiment Track This können Nutzer Tracking-Dienste mit falschen Informationen füttern. Das klappt nicht nur im Firefox-Browser.

  3. Bundestag: 5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert
    Bundestag
    5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert

    Der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G wird mit 44 Millionen Euro von Nord bis Süd angeschoben. Die Mittel werden sofort freigegeben.


  1. 12:02

  2. 11:51

  3. 11:00

  4. 10:40

  5. 10:25

  6. 10:10

  7. 09:50

  8. 09:35