1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Innenminister entlassen: Streit…

Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: martin28 05.12.20 - 15:15

    Mit 74 Radiosendern und 21 TV Sendern ist der öffentlich rechtliche Rundfunk der teuerste ÖR der Welt!

    Fakt ist, dass ein Drittel der Mitglieder im Rundfunkrat direkt von den Parteien besetzt werden. Wenn man die Vita der einzelnen Mitglieder durchliest, stellt man schnell fest, dass weitere >50% der Mitglieder ebenfalls aktive Politiker sind (auch wenn sie offiziell von Kirchen, Gewerkschaften entsendet wurden).

    Fakt ist, dass die Piratenpartei sich gegen den Gebührenservice positioniert hat, woraufhin von Gebührengelder ein Radiospot gegen die Piratenpartei finanziert und vor den Landtagswahlen immer wieder auf den ÖR Sendern abgespielt wurde.

    Fakt ist, dass regierungskritische Themen wie die Silvesternacht in Köln zunächst nicht berichtet wurde.

    Fakt ist Böhmermanns Sendung wurde wegen Majestätsbeleidigung aus der Mediathek entfernt.

    Fakt ist, dass es teilweise gefälschte Bilder in der Tagesschau aus Krisengebieten die ein Eingreifen der Bundeswehr außerhalb Deutschlands rechtfertigen sollten gab.

    Aus meiner Sicht führen 8 Milliarden ¤ Subventionen des ÖR dazu, dass sich die Medienlandschaft nicht so vielfältig entwickeln kann wie in anderen demokratischen Gesellschaften.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.20 15:15 durch martin28.

  2. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: Benjamin_L 05.12.20 - 15:17

    Welche anderen demokratischen Gesellschaften haben denn deiner Meinung nach bessere Medien? Da bin ich ja Mal gespannt

  3. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: cuthbert34 05.12.20 - 15:25

    martin28 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Aus meiner Sicht führen 8 Milliarden ¤ Subventionen des ÖR dazu, dass sich
    > die Medienlandschaft nicht so vielfältig entwickeln kann wie in anderen
    > demokratischen Gesellschaften.

    Tut mir leid. Man kann gerne über Inhalte und Bezräge diskutieren. Aber deinen letzten Absatz halte ich für groben Unfug und im Inhalt sogar für gefährlich. Wenn man mal nüchtern ran geht, gibt es kein anderes Land, welches die Qualität liefert, wie es der deutsche ÖR bietet. Auch wenn einige Mittlerweile den ganzen überzogenen und politisch motivierten Argumenten der ÖR-Gegner glauben. Wiederholt man eine Lüge oft genug, glauben es auch genug. Oftmals sind es die extremen Positionen, die den ÖR fürchten oder ablehnen. Aus dem Grund sollte eine Gesellschaft genau überlegen, wie wenig ÖR sie sich wirklich leisten will.

  4. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: martin28 05.12.20 - 15:27

    Alle Demokratien in denen es keinen ÖR gibt, der sich mit 8 Milliarden ¤ an Beiträgen eine führende Marktposition sichern kann und damit freie Sender verdrängt.

    Ach ja hier noch der Werbespot den die öffentlich rechtlichen Sender auf Kosten der Beitragszahler produziert und ausgestrahlt hatten.

    Wähler der Piratenpartei werden hier als dümmlich dargestellt. Gleichartige Spots gegen Parteien die in Medienrat der ÖR sitzen gab es übrigens nicht. Aus meiner Sicht funktioniert „überparteilich“ anders.


    Funkspot-Motiv »Piratenpartei«

    „Strömmel vom Amt für öffentliche Angelegenheiten. Hallo Bevölkerung. Unsere Stellungnahme zum Thema „Piratenpartei“. Auch wenn aufgrund des Wahlsieges der Piratenpartei das politische Interesse junger Menschen erfreulicherweise gestiegen ist, so möchten wir die Erstwählerin CyberBabsi77 darauf hinweisen, dass es weder eine DSDS- noch eine GZSZ-Partei gibt. Zur Kanzlerin wird man auch nicht in einer Castingshow, auch wenn man, Zitat CyberBabsi: „voll supi singen kann und so“. Und natürlich kann man Politiker aus dem Amt wählen. Aber, liebe CyberBabsi, nicht per Telefon-Hotline. Soweit die Meldungen.

    Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.„

  5. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: martin28 05.12.20 - 15:32

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > martin28 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > Tut mir leid. Man kann gerne über Inhalte und Bezräge diskutieren. Aber
    > deinen letzten Absatz halte ich für groben Unfug und im Inhalt sogar für
    > gefährlich. Wenn man mal nüchtern ran geht, gibt es kein anderes Land,
    > welches die Qualität liefert, wie es der deutsche ÖR bietet.

    Ich behaupte nicht, dass alles schlecht ist was der ÖR sendet. Allerdings bin ich auch Familienvater und kann mich sehr gut daran erinnern was passiert ist, als die Schule wegen Corona ausfiel.
    In vielen Löndern gab es ein „Ersatzschulprogramm“ mit Unterrichtseinheiten im Fernsehen. Der ÖR in Deutschland hatte zwar offiziell auch ein solches Programm, dort wurden allerdings Cartoons gezeigt und keine Bildungsinhalte. Während der Coronakrise hatte der ÖR in Deutschland komplett versagt!

  6. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: SM 05.12.20 - 17:29

    England, Schweiz, Österreich, Schweden... Der deutsche ÖR hat längst jedes Maß verloren, höchste Zeit ihn endlich mal auf eine normale Größe zurückzustutzen. Die Kritik zielt übrigens überwiegend nicht auf das Wesen des ÖR ab, sondern seine völlig ausgeuferten Wasserkopf mit dutzenden Intendanten, Aufsichtsräten, Moderatoren etc.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.20 17:33 durch SM.

  7. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: violator 05.12.20 - 17:34

    Bei solchen Ländern frag ich mich eh immer wie die das schaffen. Da leben nur ein Bruchteil der Menschen wie in Deutschland, trotzdem schaffen die das einen vernünftigen ÖR hinzubekommen. Und da zahlen die Leute eben nicht 100¤ im Monat.

  8. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: violator 05.12.20 - 17:36

    Spätestens seit der total reißerischen Doku voller Lügen über "Killerspiele" bei Frontal21 ist der ÖR für mich gestorben. Selten eine so schlechte und absichtlich hetzende Doku gesehen.

  9. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: martin28 05.12.20 - 17:43

    Das stimmt, die BBC produziert weltweit anerkannten content, verbraucht dabei aber deutlich weniger Mittel als der deutsche ÖR

  10. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: BLi8819 05.12.20 - 18:36

    Der Schweizer ÖR ist pro Haushalt teuer. Dort zahl ein Haushalt im Jahr 322¤. In Deutschland sind waren es 210¤. Ebenso zahlen in Norwegen (312¤ ohne Radio), Österreich (300¤) und Dänemark (258¤ ohne Radio) die Haushalte mehr als in Deutschland. GB war mit 173¤ pro Haushalt ein Platz hinter Deutschland.

    https://de.statista.com/infografik/3150/rundfunkgebuehren-in-ausgewaehlten-laendern/

  11. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: Oktavian 05.12.20 - 18:44

    > Das stimmt, die BBC produziert weltweit anerkannten content, verbraucht
    > dabei aber deutlich weniger Mittel als der deutsche ÖR

    Man muss allerdings dazu sagen, dass das Budget der BBC seit 2007 kräftig reduziert wurde. Darunter hat das Programm erheblich gelitten. In weiten Teilen zehrt die BBC vom guten Ruf der 70er und 80er.

  12. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: BLi8819 05.12.20 - 18:44

    > Fakt ist Böhmermanns Sendung wurde wegen Majestätsbeleidigung aus der Mediathek entfernt.
    Gleichzeitig kann er weiter machen wie eh und je.

    > Fakt ist, dass regierungskritische Themen wie die Silvesternacht in Köln zunächst nicht berichtet wurde.
    Welches Medium hat denn eher berichtet? Die waren doch alle langsam.

    > Fakt ist, dass die Piratenpartei sich gegen den Gebührenservice positioniert hat, woraufhin von Gebührengelder ein Radiospot gegen die Piratenpartei finanziert und vor den Landtagswahlen immer wieder auf den ÖR Sendern abgespielt wurde.
    Quelle? Ich kenne den Fall nicht.
    Aber: Du willst also, dass der ÖR nicht mehr kritisch über Parteien berichten darf? Ich habe im ÖR damals sehr gute Sendungen über die Piratenpartei gesehen und mich dadurch sehr für die Partei interessiert. Ohne ÖR wäre das wohl nicht passiert.

    > Aus meiner Sicht führen 8 Milliarden ¤ Subventionen des ÖR dazu, dass sich die Medienlandschaft nicht so vielfältig entwickeln kann wie in anderen demokratischen Gesellschaften.
    Woran misst du das? Ich sehe im ÖR eine sehr hohe Vielfalt.

  13. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: Oktavian 05.12.20 - 18:45

    > Spätestens seit der total reißerischen Doku voller Lügen über
    > "Killerspiele" bei Frontal21 ist der ÖR für mich gestorben.

    Okay, es gab also eine Doku, die Dir nicht gefiel, und damit ist das Thema durch. Interessante Grundeinstellung.

  14. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: BLi8819 05.12.20 - 18:48

    Oh nein, der böse ÖR hat ein Beitrag gesendet, der nicht deiner Meinung entspricht. Das ist ja böse.
    Das Frontal 21 gern mal etwas hitziger ist, ist ja bekannt. Aber das ist eine Sendung von vielen. Und viele andere Sendungen im ÖR haben auch über Mythen bzgl. Killerspielen aufgeklärt.
    Das zeigt sehr schön, dass beim ÖR keine Einheitsmeinung gesendet wird.

  15. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: theFiend 05.12.20 - 18:49

    martin28 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt, die BBC produziert weltweit anerkannten content, verbraucht
    > dabei aber deutlich weniger Mittel als der deutsche ÖR

    Und steht unter der selben Kritik wie unser ÖR.
    Ja es stimmt, unser ÖR könnte günstiger, und man könnte echt mal ausmisten in dem Senderwust. Das Problem ist halt, das natürlich jeder SEINEN Lokalsender behalten will, und es deshalb nie was wird.

    Meiner Meinung nach: 3 ÖR TV Sender, einen für Unterhaltung und Sport, einen für Kultur(Arte) und einen für Information (Phönix), sowie einen deutschlandweiten Info Radiosender.
    Alles andere muss, wenn es erhalten werden soll, von den Bundesländern direkt bezahlt werden.

    Ich würde zwar wirklich viel vermissen, was dem zum opfer fallen würde, aber irgendwann muss man den Zopf halt mal abschneiden.

    Übrigens würde selbst bei dieser Radikalkur der Haushaltsbeitrag über einige Jahre nicht signifikant zurück gehen, da ein nicht unwesentlicher Teil der Mittel für Betriebsrenten ect. draufgeht...

  16. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: Oktavian 05.12.20 - 18:55

    > Meiner Meinung nach: 3 ÖR TV Sender, einen für Unterhaltung und Sport,
    > einen für Kultur(Arte) und einen für Information (Phönix), sowie einen
    > deutschlandweiten Info Radiosender.
    > Alles andere muss, wenn es erhalten werden soll, von den Bundesländern
    > direkt bezahlt werden.

    Aus dem Haushalt? Du möchtest Staatsfernsehen unter der direkten Kontrolle der Regierung? Mutig. Ich male mir gerade aus, wenn im Osten die Linken in der Regierung sitzen oder irgendwann mal die AfD, wie so ein Programm aussehen wird.

  17. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: theFiend 05.12.20 - 18:58

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aus dem Haushalt? Du möchtest Staatsfernsehen unter der direkten Kontrolle
    > der Regierung? Mutig. Ich male mir gerade aus, wenn im Osten die Linken in
    > der Regierung sitzen oder irgendwann mal die AfD, wie so ein Programm
    > aussehen wird.

    Nein, ich möchte das was ich geschrieben habe, nicht das was Du gedacht hast.

    Aber gerne nochmal für dich: da steht 3 TV Sender mit bisheriger Struktur 1 Radiosender.
    Und WENN die diversen, regional beschränkten Sender, wie z.B. Bayerischer Rundfunk erhalten bleiben sollen, muss das aus dem jeweiligen Landeshaushalt bezahlt werden.

    Dem öffentlichen Auftrag und der "staatsferne" ist also auch weiterhin gedient.
    Bisschen mehr mühe beim lesen bitte...

  18. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: BLi8819 05.12.20 - 19:00

    Schau nach Russland. Die Sender werden doch ständig von AfDlenr als Referenz genannt :-D

  19. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: theFiend 05.12.20 - 19:03

    Übrigens sind die AfD und die Linken ja beide gegen die Gebühren, also können sie dann in ihren Bundesländern anfangen, und die Sender einfach abschaffen.
    Aber nur weil man unter aktueller Struktur noch für jeden Landesfürsten einen eigenen TV Sender erhalten will, muss das nicht heissen das es direkt von allen Bundesbürgern bezahlt werden muss.
    Anders wirst Du diesen Schnitt nie schaffen...

  20. Re: Teuerster ÖR der Welt wird noch teurer

    Autor: Oktavian 05.12.20 - 19:04

    > Und WENN die diversen, regional beschränkten Sender, wie z.B. Bayerischer
    > Rundfunk erhalten bleiben sollen, muss das aus dem jeweiligen
    > Landeshaushalt bezahlt werden.

    Richtig, und das ist dann Staatsfernsehen. Das Geld kommt direkt aus dem Landeshaushalt. Und bekanntlich, wer die Musik bestellt, der bestimmt was sie spielt. In Zukunft bestimmt also die Bayrische Landesregierung direkt das Fernsehprogramm mit.

    Im Osten bestimmen dann die wahlweise links- oder rechtsextremen Parteien unmittelbar den Inhalt des MDR.

    Ich finde das ein mutiges Experiment. Ich kenne Länder, in denen es so läuft, im allgemeinen guckt man da besser kein Fernsehn.

    > Dem öffentlichen Auftrag und der "staatsferne" ist also auch weiterhin
    > gedient.

    Ja, es gibt auch die "vernünftigen" Sender, aber die gehen schnell im Trommelfeuer der staatsnahen und regierungsnahen Sender unter.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,90€ (Release 12. Februar)
  2. 8,49€
  3. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12