1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Messenger: Whatsapp Plus…

Alternative App?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternative App?

    Autor: anonymer1994 21.01.15 - 19:20

    Eine wirkliche alternative zu WhatsApp sieht für mich anders aus. Telegram beispielsweise war für mich die alternative, mittlerweile habe ich WhatsApp komplett verlassen.
    Dort kann man ganz normal eine alternative App verwenden, ohne das es irgendjemanden stört.
    Wieso die ganze Welt an WhatsApp hängt (und das auch noch bei einer derartigen Politik) kann ich nicht verstehen!

  2. Re: Alternative App?

    Autor: zilti 21.01.15 - 19:52

    Trotzdem bist du auch dort genauso an den Anbieter gebunden. Wenn schon müsstest du konsequenterweise auf einen XMPP-Client wechseln.

  3. Re: Alternative App?

    Autor: crazypsycho 21.01.15 - 20:03

    Zu verstehen ist das ganz einfach. WhatsApp kam konkurrenzlos auf den Markt. Man hat es installiert und konnte direkt kostenlos mit seinen Freunden chatten, ohne irgendwelche Nicknames austauschen zu müssen.
    Durch die Einfachheit hat es sich eben schnell verbreitet.

    Die Konkurrenz stellt sich da leider zu dämlich an. Man kann den Marktführer nicht verdrängen, wenn die App Geld kostet und keine gratis Testphase bietet.
    Denn da stellt sich die Frage auf, warum man Geld ausgeben soll, ohne zu wissen wer die App noch nutzt?

    Hike bspw war kostenlos und kam mit gutem Timing auf den Markt (nämlich als WhatsApp von den Medien niedergemacht wurde). Aber leider war die App fehlerhaft.
    So hat es meine Kontakte größtenteils nicht erkannt, weil diese keine Ländervorwahl hatten.

    Bei einem so starkem Konkurrenten darf man solche Fehler eben nicht machen.

  4. Re: Alternative App?

    Autor: violator 21.01.15 - 21:04

    anonymer1994 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso die ganze Welt an WhatsApp hängt (und das auch noch bei einer
    > derartigen Politik) kann ich nicht verstehen!

    Weil es sich mit durchschlagenden Argumenten zurecht durchgesetzt hat und jetzt eben den Vorteil der Nutzerbasis hat. Warum soll ich Textsecure usw. nutzen, wenn ich bis heute keinen einzigen kenne, der das nutzt? Wenn niemand WA nutzen würde, dann würde ich das auch nicht tun, aber so ist es nunmal nicht.

  5. Re: Alternative App?

    Autor: Benjamin_L 21.01.15 - 21:18

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > anonymer1994 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso die ganze Welt an WhatsApp hängt (und das auch noch bei einer
    > > derartigen Politik) kann ich nicht verstehen!
    >
    > Weil es sich mit durchschlagenden Argumenten zurecht durchgesetzt hat und
    > jetzt eben den Vorteil der Nutzerbasis hat. Warum soll ich Textsecure usw.
    > nutzen, wenn ich bis heute keinen einzigen kenne, der das nutzt? Wenn
    > niemand WA nutzen würde, dann würde ich das auch nicht tun, aber so ist es
    > nunmal nicht.

    Ich habe alle meine freunde von textsecure oder threema überzeugt und mich erfolgreich gegen whatsapp gewehrt. Wenn man will geht das schon.

  6. Re: Alternative App?

    Autor: plutoniumsulfat 21.01.15 - 21:25

    Es liegt nur nicht am eigenen Willen, was deine Freunde machen.

  7. Re: Alternative App?

    Autor: zilti 21.01.15 - 21:41

    Der Trick ist, ihnen gar keine Wahl zu lassen, sondern einfach zu wechseln.

  8. Re: Alternative App?

    Autor: nf1n1ty 21.01.15 - 22:40

    zilti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Trick ist, ihnen gar keine Wahl zu lassen, sondern einfach zu wechseln.

    Das funktioniert ja noch bei meiner Freundin und dem engen Freundeskreis, aber ich habe auch etliche andere Kontakte, zu denen ich weiterhin sporadischen (aber langfristig eben kontinuierlichen) Kontakt halten möchte. Was mache ich denn nun? Zwei Messenger? Dann noch der, der nur über Hangouts schreibt und der, der außer über Threema nichts versendet.
    Der Wille ist ja da, aber wirklich realisierbar ist es nicht und dann siegt zumindest bei mir die (sicherlich auch bequemere) Resignation vor der Marktmacht Whatsapps.

    Soll ich die Kontakte einfach abbrechen? Ich weiß ja nicht, wie das bei euch so ist, aber meine regelmäßigen Kontakte sind über (hauptsächlich) Europa verstreut, teilweise sehr technik-affin, teilweise komplette Laien und auf unterschiedlichen mobilen Plattformen unterwegs, die aber immerhin alle Whatsapp unterstützen...da ist "hau-drauf-Umstieg" nicht drin ohne die Hälfte außen vor zu lassen.
    SMS sind definitiv keine Lösung.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  9. Re: Alternative App?

    Autor: gaelic 22.01.15 - 07:51

    Was ist mit Email?

    - hat jeder
    - offenes Protokoll
    - Serverinfrastrutkur offen und kann sogar selbst betrieben werden
    - Verschlüsselung möglich
    - Nachrichten werden am Server gespeichert
    - Clients für jede Platform
    - Webclients gibt es auch wie Sand am Meer
    - wenn man möchte automatische Synchronistation
    - Groupen-"chats" funtkionieren auch
    - ...

  10. Re: Alternative App?

    Autor: zilti 22.01.15 - 07:58

    Für den "Usecase" wäre exakt Jabber vorgesehen.

  11. Re: Alternative App?

    Autor: Lemo 22.01.15 - 08:42

    gaelic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist mit Email?
    >
    > - hat jeder

    Aber nutzt nicht jeder bewusst

    > - offenes Protokoll
    > - Serverinfrastrutkur offen und kann sogar selbst betrieben werden

    Ja Wow von der großen Masse oder was? ...

    > - Verschlüsselung möglich
    > - Nachrichten werden am Server gespeichert
    > - Clients für jede Platform

    Sieh dich im freundeskreis um, viele kriegen nicht mal das einbinden aufs Handy hin

    > - Webclients gibt es auch wie Sand am Meer

    Und auch hier: viele schauen nur sporadisch rein

    > - wenn man möchte automatische Synchronistation
    > - Groupen-"chats" funtkionieren auch
    > - ...

  12. Lösung: eMail in Messenger-Optik

    Autor: Jost aus Soest 22.01.15 - 10:46

    Erste Ansätze sind vorhanden: WeMail, Hop Mail, Disa

    Natürlich müssten Normalnutzer vor der Eingabe von irgendwelchen technsichen SMTP/IMAP-Daten bewahrt werden.
    Etwa durch ein zentrales Repository, das zu einer unbekannten eMail-Adresse die entsprechenden Daten liefert.

  13. Re: Lösung: eMail in Messenger-Optik

    Autor: zilti 22.01.15 - 10:55

    Es sind nicht nur "erste Ansätze vorhanden", sondern ein komplettes, offenes und vielbenutztes System: XMPP (auch als Jabber bekannt). Einige Mailprovider stellen sogar XMPP zur Verfügung, d.h. wer ein Mailkonto hat, kann sich mit der E-Mail-Adresse und dem E-Mail-Passwort auf dem XMPP-Netz einloggen. IIRC gmx und web.de machen das so. Da braucht man dann auch keine SMTP- und IMAP-Daten.

  14. Re: Lösung: eMail in Messenger-Optik

    Autor: Jost aus Soest 22.01.15 - 14:49

    Leider(!) passen "komplettes System" und "einige Mailprovider" nicht zusammen: Es müssten alle Mailprovider aufspringen...

  15. Re: Lösung: eMail in Messenger-Optik

    Autor: dopemanone 22.01.15 - 15:22

    zilti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind nicht nur "erste Ansätze vorhanden", sondern ein komplettes,
    > offenes und vielbenutztes System: XMPP (auch als Jabber bekannt). Einige
    > Mailprovider stellen sogar XMPP zur Verfügung, d.h. wer ein Mailkonto hat,
    > kann sich mit der E-Mail-Adresse und dem E-Mail-Passwort auf dem XMPP-Netz
    > einloggen. IIRC gmx und web.de machen das so. Da braucht man dann auch
    > keine SMTP- und IMAP-Daten.

    als ich mal xmpp clients für android durchprobiert habe, lag meine akkulaufzeit plötzlich bei 1/2 tag statt 2 tage. da hab ichs gleich wieder dran gegeben. sms+k9-mail funktionieren für mich ganz gut...

  16. Re: Lösung: eMail in Messenger-Optik

    Autor: zilti 22.01.15 - 15:24

    Ich habe bei mir Xabber auf dem Handy und konnte keine negativen Auswirkungen ausmachen - hast du den auch probiert?

  17. Re: Alternative App?

    Autor: crazypsycho 22.01.15 - 18:42

    gaelic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist mit Email?
    Keine Alternative, da man dazu ja die Emailadressen austauschen muss. Das ist ja gerade der Grund warum alle WA nutzen. Installieren und man kann sofort mit allen Kontakten chatten

    > - Verschlüsselung möglich
    Aber zu kompliziert
    > - Nachrichten werden am Server gespeichert
    Und das im Klartext, soll ja auch über Webinterface funktionieren. Der Emailprovider kann also mitlesen.

  18. Re: Alternative App?

    Autor: __destruct() 23.01.15 - 18:10

    Leute sind unfähig, E-Mail zu benutzen. Besonders auf dem Handy und ganz besonders dann, wenn es um den Versand von Dateien geht.

  19. Re: Alternative App?

    Autor: Lemo 23.01.15 - 21:36

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute sind unfähig, E-Mail zu benutzen. Besonders auf dem Handy und ganz
    > besonders dann, wenn es um den Versand von Dateien geht.


    Korrekt.

  20. Re: Alternative App?

    Autor: zilti 24.01.15 - 15:54

    Deshalb von seinem Mailanbieter fordern, er soll zusätzlich XMPP anbieten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Selb
  2. WIRCON GmbH, Heidelberg
  3. Schneider GmbH & Co. KG, Fronhausen
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

  1. Netztest: Deutsche Mobilfunknetze werden langsamer
    Netztest
    Deutsche Mobilfunknetze werden langsamer

    Nicht nur Vodafone versteht die Ergebnisse nicht, doch im Test der Computer-Bild stehen alle Betreiber schlechter da als im Vorjahr.

  2. Elasticsearch: Datenleak bei Conrad
    Elasticsearch
    Datenleak bei Conrad

    Der Elektronikhändler Conrad meldet, dass ein Angreifer Zugang zu Kundendaten und Kontonummern gehabt habe. Grund dafür war eine ungesicherte Elasticsearch-Datenbank.

  3. Phineas Fisher: 100.000 Dollar für antikapitalistische Firmen-Hacks
    Phineas Fisher
    100.000 Dollar für antikapitalistische Firmen-Hacks

    Was ist das Hacken einer Bank gegen die Gründung einer Bank? Dieses abgewandelte Brecht-Zitat scheint das Motto von Phineas Fisher zu sein. Mit dem erbeuteten Geld will er antikapitalistische Hacks anstiften.


  1. 16:54

  2. 16:17

  3. 16:02

  4. 15:38

  5. 15:23

  6. 15:06

  7. 15:00

  8. 15:00