Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet der Dinge…

Gelsenkirchen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gelsenkirchen ...

    Autor: Danse Macabre 17.03.16 - 16:20

    ... passt irgendwie so gar nicht zu einer "Smart City". Vielleicht bin ich aber auch nur voreingenommen. Vor etlichen Jahren, als ich noch im IT-Außendienst tätig war, hatte ich mal im Gelsenkirchener Rathaus zu tun. Was ich da sah, waren trostlose, schmutzig gelb gestrichene Flure, einen abgelatschten, leicht welligen und fleckigen, grauen Linoleumboden und Berger alter, vergilbter Akten in Hängeregistern. Ein Amt, das seit den 30ern scheinbar nicht mehr renoviert wurde, miefig und muffig. Ach ja, einen Paternoster hatten die auch noch. Es war das erste mal, dass ich so ein Ding in Betrieb gesehen hatte. Die Kabenen waren (sind?) mit altem, abgewetzten Holz verkleidet. Willkommen in der "Smart City".



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.16 16:23 durch Danse Macabre.

  2. Re: Gelsenkirchen ...

    Autor: d-tail 2.1 17.03.16 - 17:32

    Dort kriegt man ja nicht mal die Ausschreibung um das Hans-Sachs-Haus gebacken. Seit wievielen Jahren wird da schon rumgewurschtelt... mehr als 10 schon auf jeden Fall. Und perfiderweise ist das hässliche Ding auch noch denkmalgeschützt - nur weil sich da in der NS-Zeit mal ein paar Widerstandskämpfer drin verscharrt haben.

    Das Thema Solarstadt ist ja irgendwie auch nicht so richtig aus den Puschen gekommen. Die paar Solarzellen auf dem Dach vor dem HBF reichen ja gerade mal für den Betrieb der Anzeigetafel, die aber immerhin tatsächlich anzeigt wie wenig (!) Leistung die Zellen erbringen.

    Bei der Stadtmarketing herrscht intern Mobbing-Atmosphäre, was man so hört.

    Und jetzt will ausgerechnet die IT-Technisch unmodernste Stadt Deutschlands auf Smart City machen.

    Ich glaube, wenn in Gelsenkirchen von der deutschen Fussballmeisterschaft geträumt wird, scheint mir das doch realistischer zu sein. ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. Controlware GmbH, Meerbusch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    1. EuGH-Gutachten: Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
      EuGH-Gutachten
      Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein

      Der früheren schwarz-gelben Bundesregierung droht eine Ohrfeige aus Luxemburg. Das deutsche Leistungsschutzrecht hätte nach Ansicht eines EuGH-Gutachters nicht in Kraft treten dürfen. Den Verlagen könnten Millionenverluste entstehen.

    2. NetzDG: Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
      NetzDG
      Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg

      Die wichtigsten Ziele des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) seien erreicht, sagt der für Justiz zuständige Staatssekretär Gerd Billen: Die Unternehmen würden das Thema nun ernst nehmen. Derzeit werde geprüft, ob die Meldewege ausreichend nutzerfreundlich seien.

    3. Elektromobilität: Die erste Ultraschnellladestation lädt mit 450 Kilowatt
      Elektromobilität
      Die erste Ultraschnellladestation lädt mit 450 Kilowatt

      Laden wie Tanken: BMW und Porsche haben das Laden an der ersten Ultraschnellladesäule demonstriert. Dort lässt sich der Akku des Elektroautos in wenigen Minuten laden. Die Autos sind aber noch Prototypen.


    1. 11:40

    2. 10:55

    3. 10:39

    4. 10:27

    5. 10:03

    6. 09:20

    7. 09:08

    8. 08:46