Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet der Dinge…

Gelsenkirchen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gelsenkirchen ...

    Autor: Danse Macabre 17.03.16 - 16:20

    ... passt irgendwie so gar nicht zu einer "Smart City". Vielleicht bin ich aber auch nur voreingenommen. Vor etlichen Jahren, als ich noch im IT-Außendienst tätig war, hatte ich mal im Gelsenkirchener Rathaus zu tun. Was ich da sah, waren trostlose, schmutzig gelb gestrichene Flure, einen abgelatschten, leicht welligen und fleckigen, grauen Linoleumboden und Berger alter, vergilbter Akten in Hängeregistern. Ein Amt, das seit den 30ern scheinbar nicht mehr renoviert wurde, miefig und muffig. Ach ja, einen Paternoster hatten die auch noch. Es war das erste mal, dass ich so ein Ding in Betrieb gesehen hatte. Die Kabenen waren (sind?) mit altem, abgewetzten Holz verkleidet. Willkommen in der "Smart City".



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.16 16:23 durch Danse Macabre.

  2. Re: Gelsenkirchen ...

    Autor: d-tail 2.1 17.03.16 - 17:32

    Dort kriegt man ja nicht mal die Ausschreibung um das Hans-Sachs-Haus gebacken. Seit wievielen Jahren wird da schon rumgewurschtelt... mehr als 10 schon auf jeden Fall. Und perfiderweise ist das hässliche Ding auch noch denkmalgeschützt - nur weil sich da in der NS-Zeit mal ein paar Widerstandskämpfer drin verscharrt haben.

    Das Thema Solarstadt ist ja irgendwie auch nicht so richtig aus den Puschen gekommen. Die paar Solarzellen auf dem Dach vor dem HBF reichen ja gerade mal für den Betrieb der Anzeigetafel, die aber immerhin tatsächlich anzeigt wie wenig (!) Leistung die Zellen erbringen.

    Bei der Stadtmarketing herrscht intern Mobbing-Atmosphäre, was man so hört.

    Und jetzt will ausgerechnet die IT-Technisch unmodernste Stadt Deutschlands auf Smart City machen.

    Ich glaube, wenn in Gelsenkirchen von der deutschen Fussballmeisterschaft geträumt wird, scheint mir das doch realistischer zu sein. ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


      1. Dying Light 2: Stadtentwicklung mit Schwung
        Dying Light 2
        Stadtentwicklung mit Schwung

        E3 2018 Klettern und kraxeln im Parcours-Stil, dazu tolle Grafik und eine verschachtelte Handlung mit sichtbaren Auswirkungen auf eine riesige Stadt: Das polnische Entwicklerstudio Techland hat für Dying Light 2 große Pläne.

      2. DNS Rebinding: Google Home verrät, wo du wohnst
        DNS Rebinding
        Google Home verrät, wo du wohnst

        Besitzer eines Google Home oder Chromecast können von Webseiten auf wenige Meter genau lokalisiert werden. Hintergrund des Angriffs ist eine Technik namens DNS Rebinding.

      3. Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen
        Projekthoster
        Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

        Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.


      1. 17:54

      2. 16:21

      3. 14:03

      4. 13:50

      5. 13:31

      6. 13:19

      7. 13:00

      8. 12:53