Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet: Nordkorea war…

Und keiner hat es bemerkt - denn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und keiner hat es bemerkt - denn

    Autor: Mopsmelder500 23.12.14 - 12:18

    in der bettelarmen Diktatur hat eh nur Illy Billy einen Anschluss und vor dem weiß man das er keine Ahnung hat. Er übt aber bereits das Zählen: Er kann schon 1 und 0000, daher hat seine Bäse Häckerarme die weltweit versteckt ist eben gleich 1000 Kampfhäcker.

    Eigentlich sollte man dem Land die Kommunikation abzwicken



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.14 12:22 durch Mopsmelder500.

  2. Re: Und keiner hat es bemerkt - denn

    Autor: Rababer 23.12.14 - 12:52

    > Eigentlich sollte man dem Land die Kommunikation abzwicken

    Dafür müsste man aber gegen China in den Krieg ziehen... ;)

  3. Re: Und keiner hat es bemerkt - denn

    Autor: Inspector 23.12.14 - 12:55

    Rababer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Eigentlich sollte man dem Land die Kommunikation abzwicken
    >
    > Dafür müsste man aber gegen China in den Krieg ziehen... ;)


    Oder China auf deren Seite ziehen ^^

  4. Re: Und keiner hat es bemerkt - denn

    Autor: sskora 23.12.14 - 14:03

    momentan sind china und nord korea doch eh im streit. hatte schon ne grund, warum China den USA ne kooperation zugesagt hatte, um das Sony ding aufzuklären

  5. Re: Und keiner hat es bemerkt - denn

    Autor: NERO 23.12.14 - 14:28

    sskora schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > momentan sind china und nord korea doch eh im streit. hatte schon ne grund,
    > warum China den USA ne kooperation zugesagt hatte, um das Sony ding
    > aufzuklären

    Und an anderer Stelle erklärt sich China nicht bereit, Nordkorea zusammen mit den USA, Frankreich etc. vor Den Haag zu zerren, ob sie dort wegen Foltereien etc. anzuklagen. Abgesehen davon, dass es hämisch ist, dass ausgerechnet die USA dies anstrebt.

    »The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel.«

  6. Re: Und keiner hat es bemerkt - denn

    Autor: Rababer 23.12.14 - 20:00

    'Kooperation'... Also China hat jetzt irgendwie keine Hilfe verdient. Ein Wunder das sie überhaupt nach Europa exportieren dürfen. Deren Menschenrechtslage ist auch ziemlich fragwürdig.

    Meiner Meinung sollte dieses UN-Gremium erst mal China zur Vernunft bringen, bevor sie bei Nordkorea ansetzen. Hätte meiner Meinung mehr Sinn gemacht. (?!)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.14 20:02 durch Rababer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. BWI GmbH, München
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Samsung: 11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs
    Samsung
    11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs

    Weg von QLEDs und Micro-LEDs hin zu Quantum-Dot-OLEDs: Samsung investiert viel Geld in seine Q1-Linie, um dort Panels für 4K-HDR-Fernseher zu produzieren. Ab 2021 soll es losgehen.

  2. Huawei: "No Fiber - No Future"
    Huawei
    "No Fiber - No Future"

    Auf einem Forum der Festnetzbetreiber erklärt Huawei, dass 5G ohne Glasfaser keine Grundlage habe. Glasfaser sei die beste, vielleicht die einzige Wahl.

  3. OpenAI: Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
    OpenAI
    Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig

    Zuerst in Tausenden parallelen Simulationen, dann in der echten Welt: Der Roboterarm von OpenAI kann bereits einen Zauberwürfel einhändig lösen. Gesteuert wird er von einer Software, die sich den Ablauf selbst beigebracht hat. Trotzdem ist das in der echten Welt noch eine Herausforderung.


  1. 11:13

  2. 11:00

  3. 10:51

  4. 10:35

  5. 10:13

  6. 10:09

  7. 10:00

  8. 08:10