Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet-Rechtsprofessor Thomas…

Nicht die GEMA ist Mafia sondern der Vater Staat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht die GEMA ist Mafia sondern der Vater Staat

    Autor: MagicLauster 23.02.15 - 23:24

    Der Deutsche Staat ist Musikmafia!!!!!
    Mein Name ist Detlef Lauster, ich bin Musiker , Sänger, Komponist, Texter und Musik Produzent.
    Ich stehe dazu mit allen Konsequenzen was ich hier schreibe.
    Der Deutsche Staat ist ein Diep. Er beklaut die kleinen unorganisierten , meist nicht wissende Musiker. Weil er sich von Lobbyisten bezahlen lassen darf. Wie Politiker die auch in Ministerin , Justiz und als Richter arbeiten. Dieser Staat ist korrupt und erpressbar. Weil der Deutsche Staat sich von Lobbyisten bezahlen lassen darf, hat er Jahzente seine Aufsicht und Pflicht zum Nachteil der kleinen kreativen schwer vernachlässigt. Nach dem drei Affen prinziep. Es wurde und wird von den kleinen Musikern genommen, um es den erfolgreichen organisierten Verlage, Label und bevorteilten Musikern zu geben und auch vorzeige Projekte zu finanzieren womit sich die scheinheilige Politik und Staat profiliert. Ein Beispiel wie Musiker vom Staat betrogen werden. Seit 2010 bekommen alle Musiker die nicht im Radio gesendet werden kein Geld für ihre Zweitverwertung GVL. Der Deutsche Staat schaut da bewusst wek und tauscht seine angreifbare Mitarbeiter einfach aus. So wegseln in kurzer Zeit mehrfach die Verantwortlichen des DPMA. Von Volks Parteien ist keine Hilfe zu erwarten wie die SPD. Die selber Verlag DDVG und Radio Besitzer ist und Demokrati beim der GEMA ablehnt. Und selbst sagt das die an und außer ordentliche GEMA Mitglieder die GEMA nicht unterwandern sollte. Aber selbst nur eine Pauschale für ihre Musik Nutzung zahlen müssen.
    Solche schein Demokraten und so einen Staat kann man nicht trauen. Der nur Demokratie vorgaukelt aber nicht lebt.

    Musiker die kriminell gemachten Schmeterlinge.

    Warum wären sich die Musiker nicht wenn sie so vom Staat betrogen werden die die Rahmenbedingungen für die abzocke GVL schaffen.
    Musiker wollen keine schlafende Hunde wecken. Sie sagen aus meiner eigenen Erfahrung von Kollegen..
    Man kann ja sowieso nicht ändern. Da kommt man sowieso nicht gegen an.
    Aber der Hauptgrund ist, sie sind in eine Steuerfalle geraten.
    Musiker geben sehr viel Zeit und Geld aus bis sie die erste Gage bekommen.
    Musiker haben kein eigenens Gewerbe. Sie fühlen das sie was unrechtes machen. Da die Gagen nicht versteuert werden. Ab wann gibt der Musiker seine Gagen beim Finazamt an. Muß er damit rechnen das das Finazamt fragt. Ist das die erste Gage, wenn nicht warum haben sie nicht die Gagen davor angegeben. Wer nicht ans Finazamt zahlt ist ein Krimineller.
    Und als Krimineller fühlt man sich rechtlos.
    Der Staat und Musikindustrie kann dann über diese Musiker entscheiden ohne viel gegendruck zu erwarten. Der Deutsche Staat is Musikmafia und beutet seine Krativen aus. Die großen Medien unterstüzen diese ausbeute weil sie selber als Label und Verlag daran verdienen. Und klären die Bürger nicht auf. Auch die öffentlich-rechtlichen. Das ist Detuschland eine Mafiöse Monokultur die in wirklichkeit keine Demokratie lebt und kleine, unwissende und ängsliche Musiker ausbeutet und beklaut.

    Meine Aussage ist krass aber auch Beleg bar. Politiker lassen sich von Lobbyisten bezahlen und verheimlichen diese Einnahmen . Der Staat ist dadurch lenk und erpressbar. Leider ist das so. Hier auch einer der Beweise . Abgeordnetenwatch hat deswegen den Bundestag angezeigt.
    https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/abgeordnetenwatchde-verklagt-den-deutschen-bundestag.
    Ich wünsche mir vom ganzen Herzen Deutschland wäre demokratischer und Lobbyisten dürften Politiker nicht mehr bezahlen. Dann ging es mir als kreativer ohne Lobby besser.
    Ich habe das geschrieben aus tiefster Enttäuschung und Verzweiflung. Ich hoffe das Recht und die Demokratie in Deutschland wird bald siegen. Das wünsche ich mir und allen Bürgern. Korrupte Politiker schwächen das Recht und die Demokratie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  3. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  2. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.

  2. Google: Play Store wird übersichtlicher
    Google
    Play Store wird übersichtlicher

    Google hat seinem Play Store für Android und Chrome OS ein aktualisiertes Design verpasst: Neu ist eine übersichtliche Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand, auf der explizit zwischen Spielen und anderen Apps unterschieden wird. Das gesamte Design wirkt frischer als zuvor.

  3. Marvel's Avengers angespielt: Superhelden mit Talentbaum
    Marvel's Avengers angespielt
    Superhelden mit Talentbaum

    Gamescom 2019 Hulk ist so frustriert, dass er jahrelang grün bleibt - bis er sich in Marvel's Avengers austoben darf: Das Actionspiel von Crystal Dynamics schickt uns mit frei konfigurierbaren Superhelden in eine offene Welt.


  1. 10:50

  2. 10:35

  3. 10:18

  4. 10:09

  5. 09:50

  6. 09:35

  7. 09:20

  8. 09:02