1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetplattformen: EU…

Willkommen 1984

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Willkommen 1984

    Autor: JTR 28.09.17 - 13:27

    Wer und was ist legal und illegal. Bisher gab es dafür gezielt eine Gewaltentrennung und am Schluss musste ein Richter das feststellen. Heute im wischi-waschi Scheindemokratie ist so etwas nur ein lästiges Detail.

    Schau einfach dass dein Denken, Sprechen und Handeln der "Richtigsprech" (political corectness) Regeln entspricht, oder du bist des Bösen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.17 13:29 durch JTR.

  2. Re: Willkommen 1984

    Autor: M.P. 28.09.17 - 14:15

    Und wieder ein Sargnagel an die EU gesetzt.

    Nicht die ungarische und polnische Regierung sabotiert die EU - das macht sie selber ...
    Im Endeffekt könnte das das Speichern verschlüsselter Container in der Cloud verhindern - da KÖNNTE ja was illegales 'drin sein ...

    Aber was kommt, wenn die EU zerfällt?

  3. Re: Willkommen 1984

    Autor: User_x 28.09.17 - 18:15

    Gruppendynamik wird es immer geben. Selbst wenn es keine EU gäbe, wären Zwänge da denen man sich irgendeiner "Gemeinschaft" irgendwie beugen muss.

    Ist ja selbst bei den Vereinten Nationen wohl so, siehe Nordkorea - Druck von allen anderen erzeugt auch Spannung.

    Ob die EU falsch liegt, kann nur geprüft werden wenn bekannt ist, woher die Abgeordneten stammen und aufgrund welcher Prägung und Abwägung (aus eigenem Umfeld) zu diesem Schluss kommen.

  4. Re: Willkommen 1984

    Autor: M.P. 29.09.17 - 10:18

    Naja, wenn die "Gruppendynamiken" Kriege einigermaßen sicher verhindern würden, hätte das von mir verlinkte Foto nicht entstehen können ...

  5. Re: Willkommen 1984

    Autor: User_x 29.09.17 - 13:15

    Kriege gibt es im einzel und gruppentreff... :(

  6. Re: Willkommen 1984

    Autor: M.P. 29.09.17 - 13:55

    Im "Einzeltreff" nennt man die "Manöver". Für einen Krieg muss es mindesten zwei Parteien geben ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Windows-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Wiesbaden
  2. Gruppenleitung (m/w/d) Sales Systems (eCommerce)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, München
  3. Business Analystin / Business Analyst Reporting (m/w/d)
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  4. Koordinator*in Datenbankgestützte Dokumentengenerierung (d/m/w)
    Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 89€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. 69,99€ (Release 07.10.)
  3. 589€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum