Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetsperren: Dänemarks…

und was passiert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und was passiert...

    Autor: azeu 04.03.12 - 17:39

    wenn man mit seiner eigenen homepage geld verdient und diese versehentlich gesperrt wird?
    - der fehler nicht innerhalb von stunden behoben wird?
    - in der zwischenzeit alle (potentiellen) kunden die falschmeldung erhalten, dass auf der homepage kinderpornos verbreitet werden?
    - die versehntliche sperrung im netz "die runde" macht?

    wer entschädigt einen dann?

    ... OVER ...

  2. Re: und was passiert...

    Autor: Casandro 04.03.12 - 17:55

    Niemand, wozu auch, Du hast ja dann Kinderpornographie verbreitet. Du kannst froh sein, dass die dich nicht gleich verhaften.

    Glaub mir, die meisten Einträge in den Zensurlisten sind solche "versehentlichen" Einträge. Würde man ein Klagerecht schaffen, dann könnte man das gleich einstellen.

  3. Re: und was passiert...

    Autor: azeu 04.03.12 - 18:02

    war das jetzt ironisch gemeint?

    gabs auf facebook und google etwa doch kinderpornos?

    ... OVER ...

  4. Re: und was passiert...

    Autor: benji83 04.03.12 - 18:43

    "Wer die Vergangenheit kontrolliert, der kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, der kontrolliert die Vergangenheit!"
    Orwell, 1984

    Mit anderen Worten: Ja.
    Schließlich ist die Justiz unfehlbar und soll laut vieler bei Kindesmissbrauch auch über Leben und Tot entscheiden.
    Schließlich ist Privatisierung gut für uns alle und damit gehört auch Sperrung/Zensur von Inhalten und andere klassische Bereiche der Justiz privatisiert (Die Britische Polizei soll ja auch privatisiert werden - siehe Fefe bzw direkt Chanel 4 welche sich auf dem Guardian berufen - aber das nur am Rande, würd mich nur nicht wundern wenn die EU in den nächsten zwei Jahrzehnten uU ähnliches unternimmt).

    Schließlich geht es doch um die Kinder!

    Edit: Was ich eigentlich sagen will ist, wenn jemand mit der entsprechenden Autorität sagt das du etwas mit Kindesmissbrauch zu tun hast dann ist dein Leben eben vorbei - egal ob virtuell Beruflich/Privat oder im RL.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.12 18:48 durch benji83.

  5. Re: und was passiert...

    Autor: metalheim 04.03.12 - 21:07

    Den wirtschaftlichen Schaden ersetzt dir keiner, du hast ja kein Recht auf erreichbarkeit.

    Evtl. könntest du wegen Verleumdung gegen das Land vorgehen. Die werden das dann auf ein Bauernopfer abwälzen, dass dann entlassen wird...

  6. Re: und was passiert...

    Autor: ThorstenMUC 04.03.12 - 23:02

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaub mir, die meisten Einträge in den Zensurlisten sind solche
    > "versehentlichen" Einträge. Würde man ein Klagerecht schaffen, dann könnte
    > man das gleich einstellen.

    Wenn du keine Ahnung hast - dann tu doch bitte nicht so, als wüsstest du, wovon du redest.

    Natürlich könntest du im Falle einer falschen Verdächtigung Schadenersatz einklagen... dazu muss man nicht erst "ein Klagerecht schaffen".

  7. Re: und was passiert...

    Autor: d333wd 05.03.12 - 11:19

    Wird das denn wirklich so explicit erwähnt?
    Irgendwie Idiotisch. Hat was von "Eltern Im(p)fo(h)rmieren"

    ~d333wd

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

  1. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.

  2. ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus
    ProArt PA90
    Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

    Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Hexacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.

  3. Magenta Zuhause Surf: Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein
    Magenta Zuhause Surf
    Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein

    Ein spezieller Tarif für DSL ohne Telefonie soll abgeschafft werden. Bereits ab Februar soll es das Angebot für junge Leute von der Deutschen Telekom nicht mehr geben.


  1. 19:23

  2. 19:11

  3. 18:39

  4. 18:27

  5. 17:43

  6. 16:51

  7. 16:37

  8. 15:57