Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interval Licensing: Microsoft…

Die Wahrheit über Patente

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Wahrheit über Patente

    Autor: LOLHEHE 29.12.10 - 11:14

    Patente schützen keine Innovationen, Patente verhindern Innovationen!

    Dass sie trotzdem existieren, ist nur ein weiteres Zeichen dafür, wie krank dieses System der "freien" Marktwirtschaft doch in Wirklichkeit ist.

    Wie weit könnte die Menschheit technologisch schon sein, wenn wir uns nicht ständig selbst Steine in den Weg legen würden?

    Denkt mal drüber nach.

  2. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: fastmouse 29.12.10 - 11:28

    Völlig richtig.
    Viele tolle Ideen kommen nie ans Licht, weil sich kleine Startups aus patentrechtlichen Bedenken nicht an den Start trauen - zu recht!
    Die Folgen die auf einen Pionier zukommen können, können vernichtend sein! Und das nur, weil irgendwo in seiner Neuerung ein Gedanke bereits patentiert wurde! Warum soll also jemand seine Existenz aufs Spiel setzen um diese Pionierleistung zu erbringen?

    how SICK!

    jaja, ich versteh schon auch, dass es auch schützenswerte Innovationen gibt. Das sind aber nur die, die auch teuer entwickelt wurden! Nur eine einfache, allgemeine Idee zu patentieren um abzukassieren, ist volkswirtschaftlicher Schwachsinn!!!

  3. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: Last Christmas 29.12.10 - 11:34

    LOLHEHE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Patente schützen keine Innovationen, Patente verhindern Innovationen!


    Aber komplett ohne Patente gehts auch nicht, weil dann keiner nach Innovationen forschen würde, wenn der erstbeste dann einfach ankommen kann und mit der Forschungsarbeit von anderen dann sein Geld verdient.

    Nur Trivialpatente behindern den Fortschritt.

  4. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: Ainer v. Fielen 29.12.10 - 11:35

    Das Problem ist doch, dass wir eben keine "freie Marktwirtschaft" haben. Das derzeitige System ist ein Wirtschaftsmodell, das ausschliesslich Bestandsschutz garantiert. Es ist gar nicht dazu da um Innovation zu Fördern.

    Es gibt nur eines, das man tun kann: Patente und Schutzklauseln komplett abschaffen. Logischerweise würde das in einer Wirtschaft resultieren, die komplett anders als unsere heutige wäre, und wir würden uns gewaltig umsehen müssen. Global gesehen wäre das allerdings endlich eine Wirtschaft, die allen halbwegs gleichartige Chancen gäbe.

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  5. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: LOLHEHE 29.12.10 - 11:39

    Richtig.
    Das Problem ist nur, dass ausschließlich Fachexperten beurteilen können, was eine wirklich schützenswerte Innovation ist. Die arbeiten aber selten in einem Patentamt.

    Patente braucht wirklich kein Mensch. Stellt Euch mal vor, Gauss hätte alle seine Formeln und Erfindungen patentiert. Dann müsste man für jeden simplen Urlaubskalendar Lizenzgebühren bezahlen, nur um das richtige Osterdatum zu berechnen.


    Patente gehören abgeschafft. Ohne Ausnahme!

  6. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: LOLHEHE 29.12.10 - 11:46

    Naja. Wenn keiner mehr forschen würde, gäbs gar keine neuen Produkte mehr. Halte ich für sehr fragwürdig.
    Man hätte immernoch den Vorteil, mit einer neuen Erfindung der erste am Markt zu sein. Ausserdem hat man das meiste Fachknowhow. Das ist Vorteil und Anreiz genug.

    Mal ehrlich: wenn der Erstbeste eine Erfindung mal eben kopieren kann, scheint sie recht trivial zu sein.

  7. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: eischuam 29.12.10 - 11:50

    > Patente schützen keine Innovationen, Patente verhindern Innovationen!
    Man stelle sich mal vor das Patentwesen gäbe es schon seit 20000 Jahren, in großen Teilen der Welt würden wir noch immer in der Steinzeit leben! Und vermutlich wären wir ohne die Mathematik und die Schrift noch immer Stroh dumm und die Welt wäre heute in der Hand der Griechen und Araber...

  8. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: Minime 29.12.10 - 12:51

    Last Christmas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber komplett ohne Patente gehts auch nicht, weil dann keiner nach
    > Innovationen forschen würde, wenn der erstbeste dann einfach ankommen kann
    > und mit der Forschungsarbeit von anderen dann sein Geld verdient.

    Schwachsinn. Fakt ist, daß die Menschheit seit Jahrtausenden Erfindet und Entwickelt und zwar ohne Patente. Fakt ist das Patente der Monopolsicherung dienen und das ist der einzige Zweck.

  9. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: Frost1 29.12.10 - 12:57

    LOLHEHE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja. Wenn keiner mehr forschen würde, gäbs gar keine neuen Produkte mehr.

    Wieso soll keiner mehr forschen? Geforscht wurde schon immer. Am erfolgreichsten übrigens zu Zeiten und an Sachen für die es keine Patente gab.

    > Man hätte immernoch den Vorteil, mit einer neuen Erfindung der erste am
    > Markt zu sein. Ausserdem hat man das meiste Fachknowhow. Das ist Vorteil
    > und Anreiz genug.

    Ja. Sehe ich auch so. Das hat sich Jahrtausende lang erfolgreich bewährt.

    > Mal ehrlich: wenn der Erstbeste eine Erfindung mal eben kopieren kann,
    > scheint sie recht trivial zu sein.

    Eben.

  10. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: LOLHEHE 29.12.10 - 13:11

    Problem ist aber schon immer gewesen, dass jeder Erfinder irgendwie seinen Lebensunterhalt verdienen muss. Es ist also egal idealistisch die eigenen Ziele sind, am Ende ist man doch immer von den Geldgebern abhängig. Und die interessieren sich idR nur für Gewinnmaximierung, also für Patente.

  11. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: ah ja 29.12.10 - 13:36

    Seit Jahrtausenden wurden aber sogar Kriege wegen sowas geführt... Wäre natürlich viel besser, wenn die Welt wieder Patentlos wäre und dir jemand den Schädel einschlägt, nur weil er meint, daß du seine Idee verwendest... Hach, muss das früher schön gewesen sein...

  12. Re: Die Wahrheit über Patente

    Autor: patentologe 29.12.10 - 13:38

    Minime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Last Christmas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber komplett ohne Patente gehts auch nicht, weil dann keiner nach
    > > Innovationen forschen würde, wenn der erstbeste dann einfach ankommen
    > kann
    > > und mit der Forschungsarbeit von anderen dann sein Geld verdient.
    >
    > Schwachsinn. Fakt ist, daß die Menschheit seit Jahrtausenden Erfindet und
    > Entwickelt und zwar ohne Patente. Fakt ist das Patente der Monopolsicherung
    > dienen und das ist der einzige Zweck.

    Schau dir aber mal genau an, wann die größten Innovationen entstanden sind - genau als eben dieses Patentwesen im Vereinigten Königreich eingeführt wurde.......

    Ich bin kein großer Freund von Patenten aber FAKT IST, dass Patente definitiv (positiv) dazu beigetragen haben, dass wir jetzt einen Computer vor unserer Nase haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe
  4. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 9,50€
  2. 26,99€
  3. 2,99€
  4. 1,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00