1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone Jailbreak: US-Behörde…

Herrlich! Der Tag wird gut :-)

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: Themenstarter 27.07.10 - 12:06

    Leider nicht für Apple... Damit wäre der Gängelung ein Tritt in den allerwertesten gegeben. Ich freu mich. Sehr sogar.

  2. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: iPhone4Ever 27.07.10 - 12:15

    Grundsätzlich finde ich das auch nicht schlecht, zumal die Verbraucherrechte beim digitalen Direktvertrieb generell ad absurdum geführt werden.

    Leider nutzen sehr, sehr viele Jailbreak, um Software illegal, sprich als Raubkopie, zu verwenden. Und dafür gibt es bei mir überhaupt kein Verständnis! Raubkopierer sind Diebe!

  3. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: Saruman 27.07.10 - 12:16

    Richtig so ! .... War meiner Meinung nach eine Schweinerei, das man nicht einmal die hälfte aller Apps die es gibt aufs Iphone klatschen konnte ... Jailbreak rockt !

  4. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: FatFire 27.07.10 - 12:21

    > Raubkopierer sind Diebe!
    NEIN, sind sie nicht.
    Raubkopierer sind illegale Leistungserschleicher.
    Wir wollen doch bitte thematisch korrekt bleiben :-)

    Grütze FatFire

    PS: Dämliche Idioten sind sie aber so oder so.

  5. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: Prypjat 27.07.10 - 12:23

    iPhone4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich finde ich das auch nicht schlecht, zumal die
    > Verbraucherrechte beim digitalen Direktvertrieb generell ad absurdum
    > geführt werden.
    >
    > Leider nutzen sehr, sehr viele Jailbreak, um Software illegal, sprich als
    > Raubkopie, zu verwenden. Und dafür gibt es bei mir überhaupt kein
    > Verständnis! Raubkopierer sind Diebe!

    Nur weil einige Jailbreaks für illegale Dinge verwenden, kann man es nicht verteufeln.
    Wenn doch, dann bitte auch das Automobil, Küchenmesser und Substanzen, die zum Bauen einer Bombe verwendet werden könnten.

  6. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: Themenstarter 27.07.10 - 12:24

    iPhone4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich finde ich das auch nicht schlecht, zumal die
    > Verbraucherrechte beim digitalen Direktvertrieb generell ad absurdum
    > geführt werden.

    Hier kann ich Dir ausnahmsweise mal zustimmen.

    > Leider nutzen sehr, sehr viele Jailbreak, um Software illegal, sprich als
    > Raubkopie, zu verwenden. Und dafür gibt es bei mir überhaupt kein
    > Verständnis! Raubkopierer sind Diebe!

    Ach ja, Raubkopierer sind BÖSE! Hab ich ganz vergessen... aber es geht ja nur um die gängelung von apple. mehr nicht.

  7. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: Replay 27.07.10 - 12:25

    Nun, Apple ist ja nie wirklich aktiv gegen den JB vorgegangen. Sie haben es also mehr oder weniger akzeptiert.

    Jetzt ist halt amtlich, was aber keinerlei Auswirkung hat. Es wird deswegen bei Apple keine Anleitung zum JB geben.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  8. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: ehemaliger Iphone fanboy 27.07.10 - 12:30

    Mag sein, dass mir mein Schlafmangel gerade den Horizont ein wenig eingrenzt, aber inwiefern lässt sich ein Jailbreak des Iphone für Raubkopien verwenden? Ein Jailbreak macht ja an sich nichts anderes, als das Iphone Dateisystem (inkl. der Systemdateien) schreib und lesbar zu machen. Für gejailbreakte Iphones gab es vorm Appstore (aber auch heute noch) alternative Installer wie Cydia, Icy,... Die dort angebotene Software war und ist meines Wissens nach frei benutzbar. Der Aspekt fällt also nicht unter Raubkopiererei. Den einzigen Weg den ich mir vorstellen kann, ist dass man kostenpflichtige, im Appstore erworbene Apps von einem Iphone auf ein anderes kopiert. Das dürfte aber einerseits zu viel Aufwand für Apps sein, die im Schnitt nur wenige € kosten, andererseits ist dafür schon etwas mehr technisches Know-How gefragt, als nur die Klicki-bunti-Gui-Jailbreak-and-Unlock Tools zu benutzen. Ob "sehr viele" [Nutzer] das wirklich machen, bleibt mir fraglich,
    Ich lasse mich aber gerne durch fundierte Quellen und Beweise korrigieren ;-)


    iPhone4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich finde ich das auch nicht schlecht, zumal die
    > Verbraucherrechte beim digitalen Direktvertrieb generell ad absurdum
    > geführt werden.
    >
    > Leider nutzen sehr, sehr viele Jailbreak, um Software illegal, sprich als
    > Raubkopie, zu verwenden. Und dafür gibt es bei mir überhaupt kein
    > Verständnis! Raubkopierer sind Diebe!

  9. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: Ein guter Tag 27.07.10 - 12:34

    Ich muss einen Itunes-Account haben, damit eine gekaufte .app auf dem Rechner im Ordner erscheint.

    Die Frage ist jetzt, ob man Bekannten diese Apps rüberschieben kann. Oder ob das nur bei offline-Apps ohne iAD, ohne AdMob oder ohne ständiges Daten-Nachladen funktioniert.

    Es ist also gut möglich, das Du jailbreak mit den Ninteno-R4-Modulen vom Flohmarkt oder Konsolen-Chips verwechselst, welche überwiegend für Raubkopien genutzt wurden.

    Es wäre jetzt noch schön, wenn Ländercode-Umgehung legalisiert würde und man codefree-Player kaufen darf. Und man Player legal kostenlos freischalten darf, ohne bei Nacht und Nebel ins Bahnhofsviertel zu den Ausländershops zu müssen, wo das dann unter der Hand gemacht wird.

    iPad an Fritzbox und keinen PC oder Mac mit Itunes ist ein weiteres gängiges Nutzungs-Szenario, welches bestimmte Dinge öffnen könnte.
    Wozu soll die Oma einen PC kaufen müssen, wenn die Fritzbox und Ipad alles können. Nur für Itunes ? Das ist doch blöd.

  10. @Golem: Niederlage für Apple?

    Autor: Verwirrt 27.07.10 - 12:41

    Wieso beginnt der Artikel mit "Niederlage für Apple" ???

    Hat Apple in diesem Rechtsstreit irgendeine Rolle gespielt? Habe sie dafür gekämpft das es illegal wird/bleibt?

    Soweit ich weiß hat Apple seit dem ersten Tag Jailbreaks akzeptiert und toleriert. Sie sagten lediglich, und das sagen sie auch jetzt in einer Stellungsnahme, das ein Jailbreaken zum Garantieverlust führen KANN, da die Software modifiziert wird.

    Mir ist nach 1000 Mio verkauften Geräten kein Fall bekannt wo jemand tatsächlich auf seinen Garantieanspruch aufgrund eines Jailbreak verzichten musste. Und bis dato ist Apple auch noch gegen keinen Hacker in irgendeiner Weise vorgegangen.

    Oder anders gesagt: Für Apple ändert sich nichts und für die Kunden ebenso wenig. Wo ist es dann eine Niederlage für Apple?

  11. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: Prypjat 27.07.10 - 12:48

    ehemaliger Iphone fanboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag sein, dass mir mein Schlafmangel gerade den Horizont ein wenig
    > eingrenzt, aber inwiefern lässt sich ein Jailbreak des Iphone für
    > Raubkopien verwenden?

    Er meinte wohl Jailbreaks im Allgemeinen. Denn diese News würde ja dann auch auf alle Konsolen zutreffen.

  12. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: Ein guter Tag 27.07.10 - 13:08

    Teilweise muss man bei Nintendo bzw. PSP ja für die Developer-Kits usw. bezahlen und die genutzten Libraries usw. unterliegen Lizenzrechten. Man muss die Module bei Sony bzw. Nintendo fertigen lassen und denen Geld geben usw.

    Von daher stellt sich die Frage, ob und wie die Argumentation für Konsolen-Krams nicht komplizierter wäre.

    Sonst könnte ja jeder unabhängige Spiele-Entwickler PSP bzw. DS-Spiele programmieren und über Raubkopie-Module verkaufen, ohne das Sony oder Nintendo etwas dafür bekommt.
    Das wird schnell kompliziert. Daher sollte man hier keine Diskusion davon anfangen, was US-Behörden nach vielen Jahren mal als legal einstufen.

    Du hast aber wohl Recht damit, das er Jailbreaks mit Ländercode bzw. Raubkopie-Modulen zusammengeworfen hat.
    Trotzdem sind solche falschen Argumentationen natürlich beliebt bei der Rechte-Mafia. Daher sollte man sowas sehr schnell richtig stellen.

    Die meisten Politiker glauben ja auch, das News.google Zeitungsartikel klaut und Killerspiele böse sind. Weil die Desinformation niemals bekämpft wurde.

  13. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: Trollversteher 27.07.10 - 13:12

    Ich denke auch, dass die Lage bei den Konsolen anders ist. Konsolen sind per Definition ein geschlossenes System, was man von Smartphones nicht direkt behaupten kann.

  14. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: 684646464 27.07.10 - 13:18

    ehemaliger Iphone fanboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag sein, dass mir mein Schlafmangel gerade den Horizont ein wenig
    > eingrenzt, aber inwiefern lässt sich ein Jailbreak des Iphone für
    > Raubkopien verwenden?

    Jailbreak ermöglicht Installation von AppSync aus Cydia heraus. AppSync ermöglicht Installation von Kopien.

  15. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: ehemaliger Iphone fanboy 27.07.10 - 13:26

    Aber ein Jailbreak an sich (sofern man diesen Begriff auf andere Systeme als das Iphone ausweiten kann .. google mal "definition jailbreak") hebelt trotzdem nur den Schreibschutz des Dateisystems aus. Ein Kopierschutz von z.B.: Spielen wird dadurch mMn. noch lange nicht umgangen. Deshalb finde ich die Jailbreak "Erlaubnis" gut, denn wenn ich ein Stück Hardware erwerbe, sollte ich die Software darauf entweder in vollem Umfang nutzen, oder alternativ zumindest eigene Software aufspielen können. Sony ging damals einen lobenswerten Weg, indem auf die PS3 alternative Betriebssysteme installiert werden konnten. Der Kopierschutz der PS3 Games ging dadurch nicht verloren, und trotzdem konnte die Konsole auch für allgemeinere Aufgaben als nur für die vom Hersteller festgelegten verwendet werden.

    Bevor der Appstore da war (ja, es gibt auch Menschen, die das erste Iphone besitzen), war das Gerät nur ein überdimensioniertes Telefon mit Mp3player. Aber auch heute gilt: was nützt mir ein elends schneller Prozessor, viel Speicher,... wenn ich nur einen kleinen Ausschnitt an verfügbaren Applikationen dafür verwenden darf? Was nutzen mir 8, 16, 32 ,... GB interner Speicher, wenn ich auf diesen nur mittels Itunes Daten laden kann, und dann auch nur gewisse Formate?

    Handys (vorallem Smartphones), aber auch Spielkonsolen werden immer mehr zu Alleskönnern, ich kann vom Iphone genauso Websurfen, wie von der PS3 oder vom PC aus. Ich kann dieselbe Musik abspielen, und sogar Filme sehen. Ich kann sogar Software darauf entwickeln und Officearbeiten tätigen. Für mich verschwimmt die Grenze zwischen Smartphone, Internettablet, Netbook und PC immer mehr und das finde ich auch gut so. Nicht gut finde ich es, dieses Potenzial einzuschränken. Apple baute damals einen PC der in die Hosentasche passt und nochdazu Telefonieren kann. Dennoch würde niemand einen PC kaufen, ohne Schreibberechtigungen auf seine eigene Festplatte zu haben -- Appstore hin oder her.

    Man stelle sich vor, Microsoft ließe es nicht mehr zu eigene Anwendungen zu installieren. Man könnte nurnoch zertifizierte Anwendungen aus einem Microsoft Store beziehen. Oder darüberhinaus müssten alle Services aus der Cloud bezogen werden, eigener Speicherplatz würde generell überflüssig...
    Obgleich diese Technologien viele Vorteile bieten, sollte es dem Nutzer überlassen sein diese zu nutzen, oder eben nicht. Die Synchronisierung via Itunes ist bequem und sehr zuverlässig. Warum bietet man nicht nebenbei trotzdem die Möglichkeit einfach via Drag&Drop Dateien auf den internen Speicher zu kopieren und so das Handy als praktischen USB Stick zu verwenden? Aus Urheberrechts und Sicherheitsgründen (ich suche gerade dieses Apple-Statement in meinen Bookmarks...)? Diesem Prinzip folgend hätte der klassische PC schon lange beerdigt werden müssen.

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ehemaliger Iphone fanboy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mag sein, dass mir mein Schlafmangel gerade den Horizont ein wenig
    > > eingrenzt, aber inwiefern lässt sich ein Jailbreak des Iphone für
    > > Raubkopien verwenden?
    >
    > Er meinte wohl Jailbreaks im Allgemeinen. Denn diese News würde ja dann
    > auch auf alle Konsolen zutreffen.

  16. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: derbyron 27.07.10 - 13:26

    Ein Jailbreak lässt sich sehr wohl, die nötige kriminelle Energie verausgesetzt :) für Raubkopien nutzen ... wenn ich vollen Lese- und Schreibzugriff auf ein System habe ... kann ich es im normaler Weise so verwenden wie ich es möchte.

    Es gibt gewisse Cydiaquellen bei denen man das notwendige Handwerkszeug bekommt und auch genug Seiten im Web wo man
    die entsprechenden Apps bekommt.

    Das entspricht aber nicht der ursprünglichen Intention eines Jailbreaks, sondern ist eine illegale Ausnutzung der Möglichkeiten.

  17. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: ehemaliger Iphone fanboy 27.07.10 - 13:31

    Über genügend Umwege wirst du mit dieser Denkweise immer zu deinem Ziel (= deinem Grundgedanken) kommen...

    Kauf eines Iphones ermöglicht Jailbreak, Jailbreak ermöglicht Appsync Installation,...

    Selbst dann wäre die Grundaussage "Jailbreak wird von sehr sehr vielen für Raubkopien verwendet" umzuformulieren auf z.B.: "Appsync wird von sehr sehr vielen für Raubkopien verwendet."

    Der Jailbreak schaltet prinzipiell mal die Grundfunktionen eines Dateisystems frei. Schreibrechte. Was mit diesen wiederum getrieben wird ist klarerweise eine andere Frage.



    684646464 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ehemaliger Iphone fanboy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mag sein, dass mir mein Schlafmangel gerade den Horizont ein wenig
    > > eingrenzt, aber inwiefern lässt sich ein Jailbreak des Iphone für
    > > Raubkopien verwenden?
    >
    > Jailbreak ermöglicht Installation von AppSync aus Cydia heraus. AppSync
    > ermöglicht Installation von Kopien.

  18. Re: @Golem: Niederlage für Apple?

    Autor: Plagiat 27.07.10 - 13:32

    Mir stellt sich die Frage, wenn ein Produkt aus Hard- und Software besteht, wie weit darf ich daran etwas ändern? Software darf jetzt also ergänzt werden. Was ist mit der Hardware? Gelten da andere Bestimmungen und wenn ja, warum?

    Beispiel:
    Ich baue eine andere Elektronik in mein iPhone, nur die äußere Erscheinung bleibt gleich. Ich könnte das Gerät auch billig nachbauen lassen und für 100 Euro auf den Markt werfen. (Gibt ja auch Rolex für 20 Euro)
    Ab wann ist ein Produkt ein Plagiat?

  19. Re: Herrlich! Der Tag wird gut :-)

    Autor: schmerzende Finger 27.07.10 - 13:34

    Danke.

    derbyron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das entspricht aber nicht der ursprünglichen Intention eines Jailbreaks,
    > sondern ist eine illegale Ausnutzung der Möglichkeiten.

  20. Raubkopierer sind Widerlich!

    Autor: iPhone4Ever 27.07.10 - 13:35

    Sorry, ich kann Raubkopierer, egal für welche Plattform auf den Tod nicht ausstehen. Ganz schlimm ist es beim iPhone, wenn eine App für den Preis einer Schachtel Zigaretten zu bekommen ist. Für soviel Dreistigkeit gibt es keine Argumentationsgrundlage. Aber am PC oder den Konsolen schaut es ja auch nicht anders aus. Traurig sowas.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Credit Risk Manager (m/w/d)
    Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG, Michelstadt
  2. IT Koordinator*in (m/w/div) - Internationaler Datenaustausch
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg
  3. Informatiker (m/w/d)
    Consilia GmbH, verschiedene Standorte
  4. Referent (m/w/d) Datenmanagement
    TransnetBW GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de