Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhones: Qualcomm setzt…
  6. Them…

Das war es dann mit Qualcomm

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das war es dann mit Qualcomm

    Autor: deutscher_michel 04.01.19 - 11:21

    Weil Fex die doof findet und überhaupt was ist das für ein blöder Name in dem Qual vorkommt.. :D

  2. Re: Das war es dann mit Qualcomm

    Autor: thinksimple 04.01.19 - 13:05

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den USA hat Apple die technischen Daten ja bereits vorgelegt und
    > gewonnen.
    > Heißt es liegt mit ziemlicher Sicherheit keine Patentverletzung vor.
    > Dies wird Apple in der nächsten Instanz nachweisen.
    > Die Sicherheitsleistung geht dann an Apple und Qualcomm ist heftig
    > angeschlagen.
    >
    > Hätte nicht erwartet, dass die das Verkaufsverbot tatsächlich durchsetzen.
    > Die Folgen sind ja absehbar.

    So schnell gehts nicht mit der Sicherheitsleistung. Erst muss Apple ein Schaden vorweisen und dann bekommen sie nur den nachgewiesenen Schaden und nicht alles.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  3. Re: Das war es dann mit Qualcomm

    Autor: thinksimple 04.01.19 - 13:10

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Diskussion hier geht es ja immer nur hin und her :D
    >
    > Ich hoffe einfach das qualcomm verliert und auch irgendwann mal ausstirbt.
    > Brauch keiner mehr


    Irgendwann stirbt jeder aus. Du auch.
    Dich braucht man auch irgendwann nicht mehr.
    Das ist der Lauf der Geschichte.
    Aber bis dahin wird das schon geklärt.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  4. Re: Das war es dann mit Qualcomm

    Autor: crazypsycho 04.01.19 - 18:09

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In den USA hat Apple die technischen Daten ja bereits vorgelegt und
    > > gewonnen.
    > > Heißt es liegt mit ziemlicher Sicherheit keine Patentverletzung vor.
    > > Dies wird Apple in der nächsten Instanz nachweisen.
    > > Die Sicherheitsleistung geht dann an Apple und Qualcomm ist heftig
    > > angeschlagen.
    > >
    > > Hätte nicht erwartet, dass die das Verkaufsverbot tatsächlich
    > durchsetzen.
    > > Die Folgen sind ja absehbar.
    >
    > So schnell gehts nicht mit der Sicherheitsleistung. Erst muss Apple ein
    > Schaden vorweisen und dann bekommen sie nur den nachgewiesenen Schaden und
    > nicht alles.

    Nur wird sich das Verfahren ein paar Jahre ziehen. Das Geld ist aber erstmal weg.

  5. Re: Das war es dann mit Qualcomm

    Autor: crazypsycho 04.01.19 - 18:23

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In der Diskussion hier geht es ja immer nur hin und her :D
    > >
    > > Ich hoffe einfach das qualcomm verliert und auch irgendwann mal
    > ausstirbt.
    > > Brauch keiner mehr
    > Wieso brauch die keiner mehr?

    Die haben ein paar Patente auf die sie das Monopol haben und dafür unverhältnismäßige Summen verlangen. Dafür wurde Qualcomm auch schon bestraft und dies ist auch der Grund für den Streit mit Apple.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  4. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 234,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Gaming-Notebooks: Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays
    Gaming-Notebooks
    Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    Mit neuen Nvidia-GPUs und Intel-CPUs bekommen Asus' mobile Spielerechner technisch ordentliche Updates. Viele Modelle sind nun aber viel flacher und leichter, und auch für Medienarbeiter werden die Geräte interessant.

  2. Coffee Lake Refresh S: Intel bringt 8-Kerner mit 35 Watt auf den Markt
    Coffee Lake Refresh S
    Intel bringt 8-Kerner mit 35 Watt auf den Markt

    Erweiterung des Portfolios: Intel veröffentlicht 25 CPUs vom Achtkerner ohne Übertakter-Option bis hin zum zweikernigen Celeron. Einige Chips haben keine Grafikeinheit, andere benötigen nur 35 Watt.

  3. Coffee Lake Refresh H: Intel veröffentlicht 8-Kern-Chips mit 5 GHz für Notebooks
    Coffee Lake Refresh H
    Intel veröffentlicht 8-Kern-Chips mit 5 GHz für Notebooks

    Bisher stellen Hexacores das Limit dar, nun folgen Octacores: Intels etwas kryptisch benannte Coffee Lake Refresh H alias 9th Gen haben acht Kerne im 45-Watt-Format für Notebooks. Alle Modelle sind übertaktbar.


  1. 15:00

  2. 15:00

  3. 15:00

  4. 14:02

  5. 13:32

  6. 12:55

  7. 12:37

  8. 12:25