Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Iran schaltet Google Mail ab

ich wünsche dem Iran eine ordentliche Kernschmelze

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich wünsche dem Iran eine ordentliche Kernschmelze

    Autor: Irankritiker 11.02.10 - 19:01

    nur mal so damit ich ihnen dann im Bezug auf Göttlichen Willen, nicht in solchen Dingen was an den Kopf werfen kann, gerade gross genug das Iran betroffen wird aber klein genug das nicht noch andere länder darunter leiden. Uran auf 20% anreichern wozu wohl... und das beste ist die UNO schaut zu Europa macht nix..

    ist halt ein Papiertieger und das beweist er jeden Tag...

  2. Re: ich wünsche dem Iran eine ordentliche Kernschmelze

    Autor: Besserwisser01 11.02.10 - 19:12

    reg dich ab,
    Ahamenidschad will sich doch nur den Bart bestahlen lassen
    damit er so leuchtet wie bei seinem grossen Vorbild...

  3. Re: ich wünsche dem Iran eine ordentliche Kernschmelze

    Autor: Atomschrauber 11.02.10 - 19:16

    nur wegen 20% lächerlich, für 80% brauchts schon was mehr als ne zentrifugale Waschschüssel...

  4. Re: ich wünsche dem Iran eine ordentliche Kernschmelze

    Autor: VollNeppos 12.02.10 - 00:32

    Selbst in der Bild liest man nicht so einen Stuss wie er hier vorgetragen wird.

  5. Re: ich wünsche dem Iran eine ordentliche Kernschmelze

    Autor: doch 12.02.10 - 01:02

    VollNeppos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst in der Bild liest man nicht so einen Stuss wie er hier vorgetragen
    > wird.

    DOCH...

  6. Re: ich wünsche dem Iran eine ordentliche Kernschmelze

    Autor: spanther 12.02.10 - 03:32

    doch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DOCH...

    Nein...
    Auf der BILD Webseite in der News zu diesem Artikel stand, dass das Uran 80% oder mehr an Reinheit besitzen müsse, um anständig Waffenfähig sein zu können.

  7. Re: ich wünsche dem Iran eine ordentliche Kernschmelze

    Autor: LordPinhead 12.02.10 - 07:07

    Pff, wenn die den Juden eines auswischen wollen reicht eine dreckige Bombe, und da kann ich auch jedes billige Metal verwenden das instabile Isotope hat, wie z.B. Tritium. Sogar Uranerz in ausreichender Menge wäre verheerend.
    Ausserdem, wenn ich Uran anreichere hab ich genug Abfälle für Uranmunition und kann mich besser gegen den bösen Westen wehren :D

  8. Re: ich wünsche dem Iran eine ordentliche Kernschmelze

    Autor: spanther 12.02.10 - 17:58

    LordPinhead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pff, wenn die den Juden eines auswischen wollen reicht eine dreckige Bombe,
    > und da kann ich auch jedes billige Metal verwenden das instabile Isotope
    > hat, wie z.B. Tritium. Sogar Uranerz in ausreichender Menge wäre
    > verheerend.

    Aha, dann verbreitet die BILD aber eine Falschinformation :)

    > Ausserdem, wenn ich Uran anreichere hab ich genug Abfälle für Uranmunition
    > und kann mich besser gegen den bösen Westen wehren :D

    Achso, davor haben die Amis also Angst! :)

  9. Re: ich wünsche dem Iran eine ordentliche Kernschmelze

    Autor: Merus 12.02.10 - 23:08

    LordPinhead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > und da kann ich auch jedes billige Metal verwenden das instabile Isotope
    > hat, wie z.B. Tritium.

    Tritium ist kein Metall!!! Sondern überschweres Wasserstoff, also das Atom besteht aus 1 Proton und 2 Neutronen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
  3. abilex GmbH, Böblingen
  4. Robert Bosch GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen