Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Israel: Journalisten schmuggeln…

Warum eigentlich 3D drucken und nicht fräsen ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eigentlich 3D drucken und nicht fräsen ?

    Autor: AlexanderSchäfer 05.07.13 - 15:18

    Sind CNC Fräsen nicht viel billiger und genauso fähig einen Receiver herzustellen? Als motivierter Laie einen einfachen Vorderlader zu produzieren stelle ich mir jetzt nicht unmöglich vor. Außerdem bräuchte man dann auch keine Patronen und könnte die Treibladung selber herstellen.

  2. Re: Warum eigentlich 3D drucken und nicht fräsen ?

    Autor: dreske 05.07.13 - 15:24

    Hab ich mich auch schon öfters gefragt.
    Zumal Tests mit dem Ding hier schon gezeigt haben, dass die Waffe auch einfach mal zerbricht, wenn man sie abfeuert.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass eine ähnliche Waffe aus einem gefrästen, deutlich härteren Kunststoff da besser stand hält.

  3. Re: Warum eigentlich 3D drucken und nicht fräsen ?

    Autor: AlexanderSchäfer 05.07.13 - 15:35

    Warum überhaupt Kunststoff verwenden? Wenn man die nicht schmuggeln will würde ja auch ein Metall gehen. Technisch einfacher wäre es aber sicherlich sich einen WBK zu fälschen und eine beliebige Waffe bei egun zu kaufen.

  4. Re: Warum eigentlich 3D drucken und nicht fräsen ?

    Autor: VeldSpar 05.07.13 - 15:49

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind CNC Fräsen nicht viel billiger und genauso fähig einen Receiver
    > herzustellen? Als motivierter Laie einen einfachen Vorderlader zu
    > produzieren stelle ich mir jetzt nicht unmöglich vor. Außerdem bräuchte man
    > dann auch keine Patronen und könnte die Treibladung selber herstellen.


    sicher geht das, aber nicht jeder hat eine cnc-fräse, oder zugang dazu. noch dazu braucht man für den umgang mit einer CNC mehr als nur 5 minuten einführung im umgang mit iOS

  5. Re: Warum eigentlich 3D drucken und nicht fräsen ?

    Autor: kiss 05.07.13 - 18:21

    3D Drucker sind relativ neu und Neues (Neuland) ist immer böse weil man es nicht kennt. Derzeit hat es einfach nur Vorteile eine Waffe mit einer CNC Fräse herzustellen als mit einem 3D Drucker.

    VeldSpar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sicher geht das, aber nicht jeder hat eine cnc-fräse, oder zugang dazu.
    > noch dazu braucht man für den umgang mit einer CNC mehr als nur 5 minuten
    > einführung im umgang mit iOS
    Ja und gute 3D Drucker wachsen im Garten und die Bedienung ist praktisch selbsterklärend.

  6. Re: Warum eigentlich 3D drucken und nicht fräsen ?

    Autor: hubie 06.07.13 - 15:50

    Naja... man kann nicht alle Formen fräsen oder nur mit großem Aufwand, Drucken dagegen kann man alles. Der Unterschied zwischen Plastik und Metall sollte doch auf der Hand liegen. Metalldetektoren schlagen bei Kunststoff nicht an, Kunststoff is deutlich leichter (~1g/cm³ gegen ~8g/cm³), dagegen ist Metall belastbarer...

  7. Re: Warum eigentlich 3D drucken und nicht fräsen ?

    Autor: AlexanderSchäfer 06.07.13 - 16:45

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja... man kann nicht alle Formen fräsen oder nur mit großem Aufwand,
    > Drucken dagegen kann man alles. Der Unterschied zwischen Plastik und Metall
    > sollte doch auf der Hand liegen. Metalldetektoren schlagen bei Kunststoff
    > nicht an, Kunststoff is deutlich leichter (~1g/cm³ gegen ~8g/cm³), dagegen
    > ist Metall belastbarer...

    Pistolen erfordern aber keine sonderlichen komplizierten Teile und lassen sich eigentlich problemlos fräsen. Colt bietet für die 1911 sogar extra Rohlinge an. Und die anderen Bauteile wie z.B. den Lauf kann man ja zukaufen oder auch auf einer Drehmaschine herstellen. Dass Metalldetektoren nicht anschlagen, sollte für den legalen Gebrauch keinen Vorteil darstellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. headwaypersonal gmbh, Regensburg
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  3. NetApp Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. Information Factory Deutschland GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 184,90€ statt 199,90€
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Festnetz und Mobilfunk: Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike
    Festnetz und Mobilfunk
    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

    Trotz großem Einsatz vieler Techniker sind einige Tausend Kunden der Telekom nach dem Orkan Friederike noch ohne Netzversorgung. Eine ganze Reihe der Schadensstellen sind noch nicht erreichbar.

  2. God of War: Papa Kratos kämpft ab April 2018
    God of War
    Papa Kratos kämpft ab April 2018

    Sony hat den Veröffentlichungstermin für das nächste God of War bekanntgegeben: Ende April 2018 wird sich Hauptfigur Kratos auf der Playstation 4 in Kämpfe mit anderen Göttern stürzen - und versuchen, seinem Sohn ein guter Papa zu sein.

  3. Domain: Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de
    Domain
    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

    Wegen ausstehender Kosten für eine einstweilige Verfügung hat Richard Gutjahr die Domain Compact-online.de pfänden lassen. Das Magazin hatte wahrheitswidrige Behauptungen über den Journalisten verbreitet.


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14