1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem…

Politbonzen verbockens und die Bevölkerung solls richten oder wie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Politbonzen verbockens und die Bevölkerung solls richten oder wie

    Autor: megazocker 11.01.19 - 18:39

    Schlimm genug das diese "Spezialisten" alle Hebel in Bewegung setzten um die Bürger mit ins Boot zu holen, nein das reicht ja nicht. Mann muß nun auch noch versuchen dem Bürger das aufzubürden und um die Ecke Verständnis eintrichtern das es so ja nciht geht.

    Von den Bürgern wollt Ihr doch alles speichern, Ihr seid aber auch Bürger dieses Landes dann wird euers auch gespeichter, un dwenn Ihr zu dämlich seid gewissenhaft mit euerem umzugehen zeigt euch selbstz an als Gefahr für die Öffentlichkeit.

    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht und Ihr seid selbst Schuld ... Ignorant von sich selbst bis zum erbrechen überzeugt, borniert und unbelehrbar (beratunugsresitent auch genannt).

    Steht einfach mal für eure eigenen Peinlichkeineten ein und zeigt das Ihr Eier in der Hose habt.
    Nee Habt Ihr nicht und sowas führt unser Land, würdet Ihr fehlen wäre es kein Verlusst für uns.
    Eventuell kommen dann Personen mit Sachverstand und auch dem Willen das richtige zu tun, anstatt darüber zu reden und andere die Arbeit machen zu lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.19 18:39 durch megazocker.

  2. Re: Politbonzen verbockens und die Bevölkerung solls richten oder wie

    Autor: Trollversteher 12.01.19 - 12:07

    Oha. *facepalm* 0rbit, bist Du es?

  3. Re: Politbonzen verbockens und die Bevölkerung solls richten oder wie

    Autor: megazocker 12.01.19 - 12:25

    ne ned Orbit und schämen (Facepalm) etc muß man sich dafür auch nicht.

    Das was diese Herrschafften da treiben ist Fakt, Sie setzten alle Hebel in Bewegung und nutzen alle Ressourcen, da Sie selbst betroffen (oberen 10.000), um das glatt zu ziehen und abzubügeln.

    Das erreicht man nur, wenn man seine eigene Dummheit zu der der anderen macht (Bringe die Massen mit ins Boot), um für die Notwendigkeit etwas zu tun Akzeptanz zu haben/bekommen.

    Nun sind plötzlich auch die Serviceanbieter mit in der Pflicht weil ja keine erweiterte Sicherheit mit angeboten wird.

    Selbst in Datenbanken nutzt man mittlerweile nicht nur den z.B. MD5 Hash sondert hängt noch ein Salt hinten dran um nach einem Hack es den anderen nicht ganz so leicht zu machen.

    Zuhause am besten gleich die zwei Faktor Auth. einführen ... das gibt es bereits bei einigen anbietern nur wer klickts immer weg !!! AHA

  4. Re: Politbonzen verbockens und die Bevölkerung solls richten oder wie

    Autor: Trollversteher 12.01.19 - 12:48

    >Das was diese Herrschafften da treiben ist Fakt, Sie setzten alle Hebel in Bewegung und nutzen alle Ressourcen, da Sie selbst betroffen (oberen 10.000), um das glatt zu ziehen und abzubügeln.

    Das ist alles hysterischer Populisten-Unsinn. Fängt schon damit an, dass kaum einer der Betroffenen zu den "oberen 10.000" zählen - höchstens zu den oberen 10.000, die die AfD zu "Volksverrätern" erklärt hat.

    >Das erreicht man nur, wenn man seine eigene Dummheit zu der der anderen macht (Bringe die Massen mit ins Boot), um für die Notwendigkeit etwas zu tun Akzeptanz zu haben/bekommen.

    Und welche Notwendigkeiten wurden bisher konkret angekündigt?

    >Nun sind plötzlich auch die Serviceanbieter mit in der Pflicht weil ja keine erweiterte Sicherheit mit angeboten wird.

    >Selbst in Datenbanken nutzt man mittlerweile nicht nur den z.B. MD5 Hash sondert hängt noch ein Salt hinten dran um nach einem Hack es den anderen nicht ganz so leicht zu machen.

    >Zuhause am besten gleich die zwei Faktor Auth. einführen ... das gibt es bereits bei einigen anbietern nur wer klickts immer weg !!! AHA

    Das hat aber alles nichts mit Deinem "Anti-Eliten" "die-pöhsen-da-Oben" - Rant zu tun...

  5. Re: Politbonzen verbockens und die Bevölkerung solls richten oder wie

    Autor: megazocker 12.01.19 - 12:57

    "Das ist alles hysterischer Populisten-Unsinn. Fängt schon damit an, dass kaum einer der Betroffenen zu den "oberen 10.000" zählen - höchstens zu den oberen 10.000, die die AfD zu "Volksverrätern" erklärt hat."
    Aha werde ich gleich in die AFD Ecke gedrückt ?
    Du scheinst zu vergessen wer hier schreit "getroffener Hund bellt" Politiker und Personen des öffentlichen lebens. Die kleinen haben keine solche Lobby.
    Wenn ein junge Person zur Polizei geht und meldet das mit einem Facebook Konto etc seltsame dinge geschehen welche nicht von ihr selbst sind intressierts keine Sau.
    Andere Personen bekommen gleich unterstützung.
    Das sind Fakten

    "Und welche Notwendigkeiten wurden bisher konkret angekündigt? "
    guckst du ZDF da wird es gleich verallgemeinert


    "Das hat aber alles nichts mit Deinem "Anti-Eliten" "die-pöhsen-da-Oben" - Rant zu tun..."
    Wer trommelt denn und spricht von Hack ?
    Wer hat die abgegriffenen Daten bereit gestellt ?

    KwK

  6. Re: Politbonzen verbockens und die Bevölkerung solls richten oder wie

    Autor: Trollversteher 12.01.19 - 13:36

    >"Das ist alles hysterischer Populisten-Unsinn. Fängt schon damit an, dass kaum einer der Betroffenen zu den "oberen 10.000" zählen - höchstens zu den oberen 10.000, die die AfD zu "Volksverrätern" erklärt hat."

    >Aha werde ich gleich in die AFD Ecke gedrückt ?

    Ich habe Dich ganz sicher nicht in diese Ecke gedrückt, sondern nur Fakten aufgezählt.

    >Du scheinst zu vergessen wer hier schreit "getroffener Hund bellt" Politiker und Personen des öffentlichen lebens.

    >Die kleinen haben keine solche Lobby.

    Die haben, dank sozialer Medien und dem Netz sogar eine viel größere Lobby - wie man an den diversen Shitstorms fachlich und politisch unbedarfter Lynchmobs täglich im Netz sieht...

    >Wenn ein junge Person zur Polizei geht und meldet das mit einem Facebook Konto etc seltsame dinge geschehen welche nicht von ihr selbst sind intressierts keine Sau.

    Und *exakt* das ist auch mit Politikern geschehen, die damit bereits Monate bevor der Fall bekannt wurde zur Polizei gegangen sind - erst als sich die Fälle mehrten und Journalisten darauf aufmerksam wurden, ist der Fall auch öffentlich bekannt geworden und der öffentliche Druck hat dann dazu geführt, dass die Behörden aktiv wurden.
    vielleicht mal ein bisschen recherchieren und über die Schlagzeilen hinaus mit dem Fall beschäftigen.

    >Andere Personen bekommen gleich unterstützung.
    >Das sind Fakten

    Nein, da sist eine Lüge.

    >"Und welche Notwendigkeiten wurden bisher konkret angekündigt? "
    >guckst du ZDF da wird es gleich verallgemeinert


    >"Das hat aber alles nichts mit Deinem "Anti-Eliten" "die-pöhsen-da-Oben" - Rant zu tun..."
    >Wer trommelt denn und spricht von Hack ?

    Einfache Privatpersonen, die keine Ahnung von der Materie haben und sich von sensationellen Schlagzeilen beeinflussen lassen - wie Du ja, wie oben aufgezeigt, auch...

    >Wer hat die abgegriffenen Daten bereit gestellt ?

    Nicht "die Eliten", sondern ein Script-Kiddie mit offensichtlich rechtspopulistischen bis rechtsextremen politischen Einstellungen...

  7. Re: Politbonzen verbockens und die Bevölkerung solls richten oder wie

    Autor: megazocker 12.01.19 - 14:37

    Also gut dir zuliebe,

    Thema AFD: Ein mißverständnis OK sorry

    Lobby und Lüge: Die Lobby der Sozialen Medien ist mächtig, unbestritten. Die Lobby der Personen des öffentlichen lebens sowie der Politik, diese schalten in solch einem Fall gleich das BSI dann die Kripo und erst zu allerletzt die CyberCrimer selbst bei der Schutzpolizei oder der Kriminnalpolzei ein. Das ist ein Fakt und eben keine Lüge darauf gehe ich nicht weiter ein und ich weiss es besser.

    Bereitstellung: Währen Diese Personen achtsamer mit Mail und Webinhalten sowie mit Infos in den sozialen Medien hätten diese das Problem gar nicht. Hinzu kommt das die Berufsstand mit "P" wärend der Sitzungen am Handy daddeln anstatt zuzuhören ist daddeln wichtiger und wieder dringen Infos nach draussen.

    Scriptkiddies: das ist doch ncu rdie Spitze des Eisberges ... und nochmal ... Daten selbst bereitgestellt.

    Das mit dem Bereitstellen macht jeder, mehr oder weniger, doch als einachster Bürger wird dir in keinem Fall so geholfen wie den Herrschafften da oben. Fakt ist aber auch das es wohl doch ein paar mehr Personen sind als wenn nur Bürger eine Anzeige aufgeben möchte weil mit seinem Konto seltsame dinge passieren, doch die Masse machts halt.

    Egal wie, es wird hoffentlich zum Vorteil gereicht werden, wenn man endlich das ganze mal von einer anderen Seite betrachtet und vernünftige sowie sinnvolle Massnahmen einleitet in Bezug auf Schutz für alle. Für ein Umdenken ist es fast schon zu spät, da man ja alles erlaubt und die wirklich wichtigen Dinge nicht in regelt.

    Dabei möchte ich es auch belassen, diskutieren Erfahrungen und Meinungen austauschen kann man sicher zur genüge und wir können dankbar sein das wir das können und dürfen etc.

  8. Re: Politbonzen verbockens und die Bevölkerung solls richten oder wie

    Autor: Trollversteher 13.01.19 - 15:11

    Ich hatte vor allem ein Problem mit den "Politbonzen" bzw. dem üblichen "Eliten"-Unsinn.
    Erstens waren bei weitem nicht nur "Eliten" betroffen, und auch nicht gezielt Regierungspolitiker, womit sich der unterschwellige Vorwurf, man habe hier "die Richtigen" getroffen, weil ja schließlich grundsätzlich alle Politiker und TV-Prominente für Datensammelei und Überwachungsstaat seien, eben als totaler Quatsch erweist.

    Zudem haben einige der betroffenen Politiker sich bereits Monate vor dem Bekanntwerden an Behörden und die Öffentlichkeit gewendet - und nichts ist passiert, in dem Fall sind sie also genau so wie jeder einfache "Privatbürger" behandelt worden. Erst als sich die Fälle (bzw. deren Bekanntwerden) häuften und Journalisten darauf aufmerksam wurden und recherchierten, ist der Fall an die breite Öffentlichkeit geraten und erst dann wurden auch Behörden und Regierungsmitglieder aktiv. Dein zweiter Schluss ist also Richtig: Die geballte Masse macht's und nicht der Promi- oder Politiker-Status. Zumal man den politischen Aspekt (Ausschließlich erklärte Gegner rechtsextremer oder rechtspopulistischer Aktivisten und Parteien) nicht übersehen sollte, der der Sache noch zusätzliche Brisanz verleiht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Bürokratie: Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still
    Bürokratie
    Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still

    Für die Netzbetreiber und den Bitkom sind behördliche Verfahren oder fehlende Standorte schuld an den Funklöchern. Das bewertete der Bundesverkehrsminister gerade erst noch deutlich anders.

  2. LVFS: ChromeOS nutzt Linux-Werkzeug für Firmware-Updates
    LVFS
    ChromeOS nutzt Linux-Werkzeug für Firmware-Updates

    Dank dem Linux Vendor Firmware Service (LVFS) können Linux-Nutzer schnell und einfach Firmware-Updates für ihre Geräte einspielen. Google wird das dazugehörige Werkzeug Fwupd künftig für ChromeOS verwenden, vermutlich für Peripheriegeräte.

  3. Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein
    Vergewaltigungsvorwürfe
    Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein

    Erst im Mai hatte Schweden das Verfahren wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange wieder aufgenommen, ein halbes Jahr später lässt die Staatsanwaltschaft das Verfahren fallen.


  1. 15:38

  2. 15:23

  3. 15:06

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:29

  7. 14:03

  8. 12:45