Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Verbände…

Wieso geht es dann in der Schweiz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso geht es dann in der Schweiz?

    Autor: schlange12 03.06.15 - 23:00

    Kann mir jemand sagen weshalb es in der Schweiz geht und in Deutschland nicht? Also sorry!!!!!
    Ich arbeite mit sehr vielen deutschen zusammen. Also ich kann mit nicht erklären weshalb es in Deutschland nicht funktionieren sollte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.15 23:02 durch schlange12.

  2. Re: Wieso geht es dann in der Schweiz?

    Autor: bifi 03.06.15 - 23:11

    Ich denke vor allem wollen die Verbände das Ganze 1. ordentlich vergütet bekommen, dass sie diese Dienstleistung erbringen und 2. kann ich mir vorstellen dass die das lieber auch wirklich Wasserdicht haben wollen. Nicht dass sie jetzt fleißig anfangen die Infrastruktur und die Systeme aufzusetzen, zu installieren, etc. Und in einem Jahr kommt dass Bundesverfassungsgericht oder sonst wer daher und kassiert die VDS wieder. Also erstmal lieber etwas langsam machen und abwarten. Und natürlich wollen sie Geld haben. Aber das erwähnte ich bereits :)

  3. Re: Wieso geht es dann in der Schweiz?

    Autor: lattenegal 03.06.15 - 23:57

    schlange12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir jemand sagen weshalb es in der Schweiz geht und in Deutschland
    > nicht? Also sorry!!!!!
    > Ich arbeite mit sehr vielen deutschen zusammen. Also ich kann mit nicht
    > erklären weshalb es in Deutschland nicht funktionieren sollte.


    gegenfrage:
    wieviele menschen, die netzanschluss haben, leben in der schweiz und wieviele in deutschland?

  4. Re: Wieso geht es dann in der Schweiz?

    Autor: RipClaw 04.06.15 - 00:10

    schlange12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir jemand sagen weshalb es in der Schweiz geht und in Deutschland
    > nicht? Also sorry!!!!!
    > Ich arbeite mit sehr vielen deutschen zusammen. Also ich kann mit nicht
    > erklären weshalb es in Deutschland nicht funktionieren sollte.

    Hast du dir den Deutschen Entwurf mal angesehen oder gehst du einfach davon aus das er Deckungsgleich mit dem Schweizer Gesetz ist ?

  5. Weil Sie nicht in der EU sind

    Autor: Dumpfbacke 04.06.15 - 06:12

    schlange12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir jemand sagen weshalb es in der Schweiz geht und in Deutschland
    > nicht? Also sorry!!!!!
    > Ich arbeite mit sehr vielen deutschen zusammen. Also ich kann mit nicht
    > erklären weshalb es in Deutschland nicht funktionieren sollte.
    Sie unterliegen damit nicht der EU- Kommision, sondern können ihre eigenen Regeln erstellen.

    Die Bevölkerung der Schweiz hatte damals die Aufnahme abgelehnt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Beitrittskandidaten_der_Europ%C3%A4ischen_Union#Schweiz

    mfg

  6. Re: Wieso geht es dann in der Schweiz?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 04.06.15 - 10:38

    schlange12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir jemand sagen weshalb es in der Schweiz geht
    > und in Deutschland nicht? Also sorry!!!!!

    1.) Weil die Infrastruktur für die Durchführung einer Vorratsdatenspeicherung in der Schweiz bereits vor über zehn Jahren aufgebaut wurde und mit Zunahme der Netznutzung sukzessive ausgebaut werden konnte und nicht unter heutigen Bedingungen aus dem Boden gestampft werden müsste.

    2.) Weil die komplette Telekommunikationsinfrastruktur der Schweiz ungefähr der von lediglich drei bundesdeutschen Großstädten entspricht, jedoch im Prinzip von den gleichen (großen) Dienstleistern gestemmt wird.

    3.) Weil die Bundesdeutschen wenigstens in einem Punkt weniger obrigkeitshörig sein wollen als die Eidgenossen und unserer Bundesregierung daher in dieser Sache häufiger Knüppel zwischen die Beine werfen. ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
      Arrivo
      Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

      Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

    2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
      Horst Herold
      Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

      Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

    3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
      Warenwirtschaft
      Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

      Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


    1. 23:36

    2. 22:57

    3. 12:49

    4. 09:11

    5. 00:24

    6. 18:00

    7. 17:16

    8. 16:10