1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Italien: Haftstrafen für…

wtf

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. wtf

    Autor: _UPPERcase 26.11.09 - 15:45

    ich mag google zwar nicht, aber warum sollten sie hierfür belangt werden , solange sie sich nicht geweigert haben das video zu löschen.

    man erklärt ja auch nicht den parkplatzinhaber schuldig wenn dort irgendwas passiert.

    den kindern gehört mal kräftig ohren langezogen und 6 Monate internetverbot.
    aber bei den "uh ich hab mein kind nicht mehr unter kontrolle"
    versager eltern wundert mich das nicht.

    die haben nur wieder was gefunden das dem einfachen proleten grund gibt sich aufzuregen und für mehr filterung und zensur zu schreien.

    OMG es ist etwas ungefiltert ins netz gelangt!!

  2. Re: wtf

    Autor: wuiycxv 26.11.09 - 17:56

    _UPPERcase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man erklärt ja auch nicht den parkplatzinhaber schuldig wenn dort irgendwas
    > passiert.

    hö? selbstverständlich sind "parkplatzinhaber" oftmals an diversen vorfällen mitschuldig und werden entsprechend belangt. sagt dir das wort "fahrlässig" etwas?

  3. Re: wtf

    Autor: Tantalus 26.11.09 - 18:04

    Eine solche Fahrlässigkeit muss aber auch nachgewiesen werden. Und laut Artikel wurde das Video, nachdem die Meldung mal an die richtige Adresse geschickt wurde, sehr schnell gelöscht.
    Fahrlässig war dann wohl eher, nicht die richtige Abuse-Adresse herausgesucht zu haben.

    Gruß
    Tantalus

  4. Re: wtf

    Autor: Müllmann 26.11.09 - 18:12

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine solche Fahrlässigkeit muss aber auch nachgewiesen werden. Und laut
    > Artikel wurde das Video, nachdem die Meldung mal an die richtige Adresse
    > geschickt wurde, sehr schnell gelöscht.
    > Fahrlässig war dann wohl eher, nicht die richtige Abuse-Adresse
    > herausgesucht zu haben.

    Was ist denn die "richtige" Abuse-Adresse? Eine Abuse-Adresse ist eine Abuse-Adresse.

  5. Re: wtf

    Autor: Tantalus 26.11.09 - 18:17

    Naja, offensichtlich wurde die erste Beschwerde ja an irgendeine Adresse geschickt, aber eben nicht an die Abuse-Adresse.

    Gruß
    Tantalus

    P.S: Finde ich schon irgendwie peinlich. "Wir sind zu doof, unsere Beschwerde an die richtige Adresse zu schicken, meckern dann aber über die lange Bearbeitungszeit". Lachhaft.

  6. WTF² (k.w.T.)

    Autor: kikimi 26.11.09 - 18:25

    k.w.T.

  7. Re: wtf

    Autor: diffel 26.11.09 - 18:35

    _UPPERcase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich mag google zwar nicht, aber warum sollten sie hierfür belangt werden ,
    > solange sie sich nicht geweigert haben das video zu löschen.
    >
    > man erklärt ja auch nicht den parkplatzinhaber schuldig wenn dort irgendwas
    > passiert.


    Natürlich sind sie dafür verantwrtlich wenn sie nicht für sicherheit gesorgt haben.-

    >
    > den kindern gehört mal kräftig ohren langezogen und 6 Monate
    > internetverbot.
    > aber bei den "uh ich hab mein kind nicht mehr unter kontrolle"
    > versager eltern wundert mich das nicht.
    >


    Sorry, , die Jungs müssen eben prüfen was auf ihren Seiten passiert

  8. Re: wtf

    Autor: M_Kessel 27.11.09 - 13:08

    diffel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, , die Jungs müssen eben prüfen was auf ihren Seiten passiert

    Was für ein Unsinn. Dann könntest du auch für jeden Verkehrsunfall in Deutschland den Verkehrsminister als Mithafter anklagen. Und alle Leute, die mit Strassenwartung zu tun haben auch.

    Ich hoffe, das den Richtern endlich mal klar gemacht wird, wie es sich mit solchen Systemen verhält, und Ihnen mal einige passende Vergleiche in der Welt, die sie kennen aufzeigen. Es gibt kein lückenloses Filtersystem, genausowenig, wie es ein fehlerfreien/Konfliktfreien Straßenverkehr geben wird, es sei denn, man erlaubt den Verkehrsteilnehmern nicht, die Strassen zu nutzen.

    Im Falle von Netzwerken würde es bedeuten, das Internet abzuschalten.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Global Process Owner Software Architecture (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. Mitarbeiter (m/w/d) im IT-Support
    KRAFT Baustoffe GmbH, München-Aubing
  3. Senior IT Business Analyst (w/m/d) Treasury
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  4. MTA / MTLA/MFA (m/w/d) Kundensupport
    Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Was macht einen guten Netzspeicher aus?
Energiewende
Was macht einen guten Netzspeicher aus?

Um erneuerbare Energien zu nutzen, muss Strom für Zeiten ohne Wind und Sonne gespeichert werden. Aber die Speicher zu bauen, muss sich auch lohnen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Energiewende Hyme baut Wärmespeicherkraftwerk auf Bornholm
  2. Erneuerbare Energien DLR testet Energiespeicher mit geschmolzenem Salz
  3. Energiewende Das Stromnetz braucht einen Neustart

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches

Pentiment im Test: Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch
Pentiment im Test
Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch

Tatort Kirche: Das von Microsoft entwickelte Pentiment bietet auf Konsole und Windows-PC historische Detektivarbeit.
Von Peter Steinlechner

  1. Obsidian Entertainment Pentiment bietet Oberbayern statt Postapokalypse