1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ITC-Einschätzung: Apples…

Folge der einseitigen Berichterstattung?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: soc 18.10.11 - 13:35

    Ist ja jetzt nicht so, dass man da irgendetwas herstellen könnte ohne gegen eine Fantastilliarde von Patenten zu verstoßen... aber warum kommt Apple da immer ungeschoren davon, im Gegensatz zu anderen Herstellern.

    Frage mich ob die Richter einfach das glauben, was in der Zeitungen steht. Die machen ja eh mehr oder weniger kostelos Werbung für Apple.

    Wenn Apple da Konzepte von vor 30 Jahren kombiniert heißts ja gleich "Apple erfindet BLUBB neu."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.11 13:38 durch soc.

  2. Re: Sind da alle Apple-indoktrinisiert? Oder nur Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: syntax error 18.10.11 - 13:39

    Wie bei Samsung.
    Apple sagt "das Ding hat abgerundete Ecken, wir wollen nen Verkaufsverbot" - Gericht sagt "genehmigt".

    Samsung sagt "das iPhone nutzt unsere UMTS-Patente, wir wollen nen Verkaufsverbot" - Gericht sagt "nein, das ist sowas grundlegendes, das muss jeder nutzen dürfen".

  3. Re: Sind da alle Apple-indoktrinisiert? Oder nur Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: SoniX 18.10.11 - 13:39

    Das ist wirklich fraglich.

    Es scheint sehr einseitig zuzugehen. Apple behauptet etwas und bekommt Recht, HTC behauptet auch etwas und bekommt Unrecht. Gleiches Spiel bei Samsung.

    So als Aussenstehender wirkt das Ganze doch sehr schräg.

    Vorallem da sich ja alle mit dem gleichen unsinnigen Schmarren ans Bein pissen.

  4. Re: Sind da alle Apple-indoktrinisiert? Oder nur Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: jayrworthington 18.10.11 - 13:41

    soc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja jetzt nicht so, dass man da irgendetwas herstellen könnte ohne gegen
    > eine Fantastilliarde von Patenten zu verstoßen... aber warum kommt Apple da
    > immer ungeschoren davon, im Gegensatz zu anderen Herstellern.

    In diesem Fall eine ganz einfache Frage, Apple ist das "Kronjuwel" der amerikanischen Wirtschaft, HTC es nicht... Waer' ja noch schoener, wenn diese pösen Ausländer das kaputte amerikanische Patentsystem gegen eine One-Company-under-God(tm) einsetzen koennten... Es soll Geld in's Land geholt werden, nicht nach Korea abfliessen, die wollen doch sowiso damit nur Addombobä bauen...

  5. Re: Sind da alle Apple-indoktrinisiert? Oder nur Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: Testdada 18.10.11 - 13:42

    Das nennt sich Heimatschutz und scheint in den USA doch geläufig. Genau gleich war es zwischen SAP und Oracle und in vielen anderen Konflikten.

  6. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: Stereo 18.10.11 - 13:53

    Schon mal in Erwägung gezogen, dass die Richter recht haben?

  7. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: chrulri 18.10.11 - 13:54

    Nein sie geben recht.

  8. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: linuxuser1 18.10.11 - 13:55

    Glaubt ihr eigentlich was ihr da schreibt? Wie kann man nur so verbohrt sein? Die Richter werden wohl kaum der Firma recht geben, die sie persönlich lieber mögen.

    Kommt mal wieder runter von eurer Hassschiene!

  9. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: Dragos 18.10.11 - 14:03

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaubt ihr eigentlich was ihr da schreibt? Wie kann man nur so verbohrt
    > sein? Die Richter werden wohl kaum der Firma recht geben, die sie
    > persönlich lieber mögen.
    >
    > Kommt mal wieder runter von eurer Hassschiene!


    nennen wir es doch einfach "bestechung".

  10. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: vulkman 18.10.11 - 14:09

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > nennen wir es doch einfach "bestechung".

    Weil jeder Richter, der nicht entscheidet, wie Du es für richtig hältst, bestochen worden sein muss? Alter...

  11. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: Testdada 18.10.11 - 14:11

    Genauso, wie Politiker immer für das stimmen, was ihre Wählergruppe wollen. Leb du bloss in deinem Gottvertrauen weiter, aber verschon uns mit deinem illusionären Gutmenschentum, das in der Realität nicht existiert.

    Jeder Mensch ist käuflich, auch Richter. Und ich denke, dass die Entscheidung für Apple genug wichtig ist, um ALLE Mittel auszuschöpfen. Also entweder waren die Verantwortlichen schon genug auf Uncle Sam getrimmt, oder Apple hat anderweitig nachgeholfen.

    Man beachte nur mal die vielen Lobbyisten in allen Regierungen ihr Werk tun, glaubst du wirklich, dass die Wahrheit, oder irgendwelche redlichen Ziele von Bedeutung sind?

    Beispielsweise gibts in Washington sechs Lobbyisten auf einen Senator, glaubst du die Firmen würden das viele Geld ausgeben, wenns nicht wirken würde?

  12. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: Stereo 18.10.11 - 14:17

    Testdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso, wie Politiker immer für das stimmen, was ihre Wählergruppe wollen.
    > Leb du bloss in deinem Gottvertrauen weiter, aber verschon uns mit deinem
    > illusionären Gutmenschentum, das in der Realität nicht existiert.
    ... >


    Mit deinem Weltbild würde ich besser in die Steinzeit auswandern.
    Zumal Richter nicht gewählt werden ;)

  13. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: Dragos 18.10.11 - 14:21

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Testdada schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genauso, wie Politiker immer für das stimmen, was ihre Wählergruppe
    > wollen.
    > > Leb du bloss in deinem Gottvertrauen weiter, aber verschon uns mit
    > deinem
    > > illusionären Gutmenschentum, das in der Realität nicht existiert.
    > ... >
    >
    > Mit deinem Weltbild würde ich besser in die Steinzeit auswandern.
    > Zumal Richter nicht gewählt werden ;)

    Aber auch Richter wollen irgendwann mal Reich sein.

  14. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: ObiWan 18.10.11 - 14:22

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > nennen wir es doch einfach "bestechung".


    Wäre es tatsächlich der Fall gewesen, hätte Bestechung auch für Samsung und HTC funktioniert. Apple hat kein Patent auf Bestechung: Jeder könnte es tun.

    Übrigens, wie Paranoid IT-ler sein können, habe ich nicht gewusst. Erst jetzt, nachdem ich euere Kommentare gelesen habe. Ich weiß ich weiß, ihr habt es nur geschrieben, weil dieses grüne gekleidetes rothaariges Wesen, euch dazu aufgefordert hat...lol

  15. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: alwas 18.10.11 - 14:23

    Da in den USA Richter gewählt werden, will kein Richter dafür verantwortlich sein, dass es keinen iPhones mehr gibt!

    Jedes andere Urteil zugunsten HTC's hätte mich daher sehr gewundert.

    Apple is evil !

  16. Re: Sind da alle Apple-indoktrinisiert? Oder nur Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: Affenkind 18.10.11 - 14:27

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist wirklich fraglich.
    >
    > Es scheint sehr einseitig zuzugehen. Apple behauptet etwas und bekommt
    > Recht, HTC behauptet auch etwas und bekommt Unrecht. Gleiches Spiel bei
    > Samsung.
    >
    > So als Aussenstehender wirkt das Ganze doch sehr schräg.
    >
    > Vorallem da sich ja alle mit dem gleichen unsinnigen Schmarren ans Bein
    > pissen.
    Sehe ich auch so.
    Echt seltsam das Ganze.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  17. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: Testdada 18.10.11 - 14:27

    >Mit deinem Weltbild würde ich besser in die Steinzeit auswandern.
    >Zumal Richter nicht gewählt werden ;)

    Nein, aber sie können genauso umworben und bestochen werden. Und nein, das was ich geschrieben habe, hat nichts mit veralteten Ansichten zu tun. Vielmehr ist es tragische Realiät, gibt ja genug aufgedeckte Affähren, dass es naheliegend ist, dass die Korruptheit nicht nur vereinzelt auftritt, sondern eher die Regel ist.

  18. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: ObiWan 18.10.11 - 14:28

    alwas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da in den USA Richter gewählt werden, will kein Richter dafür
    > verantwortlich sein, dass es keinen iPhones mehr gibt!
    >
    > Jedes andere Urteil zugunsten HTC's hätte mich daher sehr gewundert.


    Seit wann darf bei ITC ein Richter entscheiden? Wieso informiert sich keiner bevor etwas zu schreiben? Genauso wie bei Apple gegen Samsung: es ging nicht um ein Patent!!!

  19. Re: Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: Affenkind 18.10.11 - 14:29

    Testdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Mit deinem Weltbild würde ich besser in die Steinzeit auswandern.
    > >Zumal Richter nicht gewählt werden ;)
    >
    > Nein, aber sie können genauso umworben und bestochen werden. Und nein, das
    > was ich geschrieben habe, hat nichts mit veralteten Ansichten zu tun.
    > Vielmehr ist es tragische Realiät, gibt ja genug aufgedeckte Affähren, dass
    > es naheliegend ist, dass die Korruptheit nicht nur vereinzelt auftritt,
    > sondern eher die Regel ist.
    Absolut!
    Jeder ist bestechlich, egal ob Politiker oder Medien oder sonst wer.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  20. Re: Sind da alle Apple-indoktrinisiert? Oder nur Folge der einseitigen Berichterstattung?

    Autor: Brainfreeze 18.10.11 - 14:32

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie bei Samsung.
    > Apple sagt "das Ding hat abgerundete Ecken, wir wollen nen Verkaufsverbot"
    > - Gericht sagt "genehmigt".

    Etwas muss an dem Geschmacksmuster ja dran sein, oder warum konnte die Samsung-Anwältin vor Gericht die Geräte (aus 4 Metern Entfernung) nicht unterscheiden konnte

    "Koh frequently remarked on the similarity between each company's tablets. At one point during the hearing, she held one black glass tablet in each hand above her head, and asked Sullivan if she could identify which company produced which.

    "Not at this distance your honor," said Sullivan, who stood at a podium roughly ten feet away."

    http://www.reuters.com/article/2011/10/14/us-apple-samsung-lawsuit-idUSTRE79C79C20111014

    > Samsung sagt "das iPhone nutzt unsere UMTS-Patente, wir wollen nen
    > Verkaufsverbot" - Gericht sagt "nein, das ist sowas grundlegendes, das muss
    > jeder nutzen dürfen".

    So ist das nunmal mit FRAND-Patenten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.11 14:33 durch Brainfreeze.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  3. Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 6,99€
  2. 19,99€
  3. 2,49€
  4. 23,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Besuch bei Justwatch: Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz
    Besuch bei Justwatch
    Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

    Wer mehrere Videostreaming-Dienste abonniert hat, für den ist eine zentrale Suchmaschine hilfreich. Justwatch wird in Berlin entwickelt - und hat der Konkurrenz einiges voraus.

  2. Solar Roof: Tesla und Panasonic beenden Solarzellen-Partnerschaft
    Solar Roof
    Tesla und Panasonic beenden Solarzellen-Partnerschaft

    Es wird nicht besser in der kriselnden Beziehung zwischen Tesla und Panasonic: Wegen ausbleibenden Erfolgs haben die beiden angekündigt, die gemeinsame Fertigung von Solarzellen einzustellen.

  3. Mobility: Tier übernimmt Elektroroller von Coup
    Mobility
    Tier übernimmt Elektroroller von Coup

    Nach dem Aus von Coup hat sich ein Käufer für dessen rund 5.000 Elektroroller gefunden: Das Tretroller-Startup Tier wird die Fahrzeuge übernehmen. Ab Mai 2020 sollen die Tier-Elektroroller dann wieder auf Berlins Straßen zum Ausleihen bereitstehen.


  1. 12:01

  2. 11:56

  3. 11:50

  4. 11:38

  5. 11:29

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 11:00