Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ITC: Nvidia verletzt drei Rambus…

Patente sind ZUM GLEICHEN PREIS AN ALLE zu lizensieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Patente sind ZUM GLEICHEN PREIS AN ALLE zu lizensieren

    Autor: Autor 23.01.10 - 12:15

    Patente sind ja nicht Gebrauchtwagen oder sein alter Laptop, von denen man nur einen verkaufen will.

    Daher MÜSSEN sie zum GLEICHEN Preis und GLEICHEN Konditionen an ALLE inclusive EINEM SELBER lizensiert werden. Öffentlich.

    Also Intel muss pro Chipsatz auch $ 5,67 bezahlen pro Core wenn es von AMD dasselbe will.
    Und TomComTom zahlt pro TomCOmTom-Navigationsgerät 50 Cent an M$. Und M$ zahlt pro Win95, Win98, WinSE, WinME, WinXP, Win2000, Vista und 2*Win7incl.XP-Emulation auch 50 Cent an seine eigene Forschungsabteilung. Das nennt man Controlling.
    Und für jeden Single-Click-Bestellung zahlt Amazon an seine Forschung 1 Cent und !!!alle!!! anderen Online-Shops mit Single-Button-Click-Bestellung ebenso. Ausnahmen sind u.U. gemeinnützige Shops die man ausnehmen kann, wenn sie beispielsweise Umsatzsteuerbefreit sind und als gemeinnützig eingetragen sind.

    Und wieso dürfen Firmen sich Patente gegenseitig kostenlos offerieren (AMD und INTEL) und NVidia soll bezahlen ? Das ist NICHT Sinn von Patenten. Nämlich die Investitionen in Innovationen auch zurückzubekommen. Um Gewinne geht es nicht. Die macht man mit überlegenen Produkten oder auch nicht.
    Patente dürften überfettete Siemens-Manager nicht mitfinanzieren sondern NUR die Siemens-Forschungs-Abteilung.
    Patente dürfen Medikamenten ihre korrumpierenden Vertriebe nicht mitfinanzieren sondern nur die Medikamenten-Forschung..
    Usw.

  2. Re: Patente sind ZUM GLEICHEN PREIS AN ALLE zu lizensieren

    Autor: besserwisserle 23.01.10 - 13:04

    1. heißt es lizenzieren

    2. ist das Thema dummes Gewäsch

  3. Re: Patente sind ZUM GLEICHEN PREIS AN ALLE zu lizensieren

    Autor: Autor 23.01.10 - 13:18

    Warum soll NVidia keine i3, i5, ATOM-CHipsätze bauen, wenn AMD das darf ?

    Wieso soll Nvidia das 10-fache dessen an RAMBUS bezahlen, was Siemens oder Shing-Shang-Shong bezahlt ? Das mit dem 10* war erfunden, aber wenn patente wie Schokoriegel im Supermarkt mit öffentlichen Preise versehen sind, würde es den Konsumenten viel besser gehen. Weil jeder bauen darf, was er möchte und echter Wettbewerb entsteht.

    Aber an Wettbewerb sind Luscher natürlich nicht interessiert.

  4. Re: Patente sind ZUM GLEICHEN PREIS AN ALLE zu lizensieren

    Autor: Ich Hasse Kiffer 23.01.10 - 14:53

    vielleicht weill intel im gegenzu dafür QPI, PCIe LLink und andere AMD-Patente nutzen darf?

    Was hat nvidia zu bieten, was intel haben wollte?

    Offensichtlich schleichen sich hier auf golem immer mehr von euch dreckigen kommunistenkiffern rum, die das thema markt nicht verstanden haben. ALSO NOCH MAL FÜR ALLE KPD-FANS: Kaufen = etwas für eine Gegenleistung bekommen

    Diese Gegenleistung muss kein geld sein, sie kann auch zb eine Lizenz für ein Patent sein

  5. Re: Patente sind ZUM GLEICHEN PREIS AN ALLE zu lizensieren

    Autor: Pseudo-Kapitalisten sind dumm 23.01.10 - 16:13

    Dann dürfen Vitamin-Firmen oder Zementfirmen sich absprechen.

    Weil sie von den anderen europäischen Firmen etwas bekommen, was sie von anderen z.b. chinesischen Zementfirmen nicht bekommen: Exklusive Gebietsrechte jeweils für ein oder mehrere Bundesland oder europäisches Land.

    Aber sowas interessiert Dich natürlich nicht.
    Du bist kein Kapitalist. Denn was Du verteidigst ist ja auch kein Markt sondern Oligopol zur Abzocke der Bürger.

    Das Patentrecht ist nicht dazu da, Konkurrenten vom Markt fernzuhalten. Es wird von der Gemeinschaft großzügigerweise zum Vorteil aller gewährt, so wie das Copyright.

    AMD+Intel bilden somit ein Kartell für x86-PCs. Besonders bezeichnend ist ja auch, das AMD ja überhaupt keine ATOM- und i3,i5,i7-Chipsätze produziert, und sich mit Intel den Markt aufgeteilt hat. Intel hingegen produziert keine eigenen Grafiklösungen, verteilt Raytracer-Quake (Saarländer Diplom-Arbeit) nicht und verzögert Larrabees Super-Multi-Coring.

  6. Trollheim

    Autor: Traktor 24.01.10 - 00:10

    Leute Trollt nicht so herum.
    Patente verbieten einem nur ein Prodkt zu baue ohne dass dessen Geistiger Eigentümer entlohnt wird.
    Sie verbieten nicht! ein gleichwertiges Produkt zu entwckeln, nutzen und verkaufen.

    Das "x-86 Kartell" besteht nicht nur aus intel und Amd diese Beiden Firmen können das nur aufrechterhalten weil gleichwertige Produkte von anderen Firmen nicht genutzt werden (können) weil das Hauptbetriebssystem andere Produkte nicht zulässt.
    würde Man dieses Problem lösen, hätten intel und Amd nicht mehr das Problem sich gegenseitig die Patente zuzuschieben zu müssen.

  7. Re: Patente sind ZUM GLEICHEN PREIS AN ALLE zu lizensieren

    Autor: vokka 190 24.01.10 - 01:27

    Ich Hasse Kiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht weill intel im gegenzu dafür QPI, PCIe LLink und andere
    > AMD-Patente nutzen darf?
    >
    > Was hat nvidia zu bieten, was intel haben wollte?
    >
    > Offensichtlich schleichen sich hier auf golem immer mehr von euch dreckigen
    > kommunistenkiffern rum, die das thema markt nicht verstanden haben. ALSO
    > NOCH MAL FÜR ALLE KPD-FANS: Kaufen = etwas für eine Gegenleistung bekommen
    > ich hasse faschisten -besonders wenn 'se auch noch oberlehrer spielen.penner!

    > Diese Gegenleistung muss kein geld sein, sie kann auch zb eine Lizenz für
    > ein Patent sein

  8. Re: Trollheim

    Autor: Autor 2 24.01.10 - 16:51

    Erst das oberste Gericht der USA hat vor wenigen Jahren festgestellt, das man mit Patenten nicht Konkurrenten aus dem Markt drängen darf.

    Und wenn NVidia pro Chipsatz $ 30 an Intel bezahlen soll, und Intel nur $ 29 für seine eigenen Chipsätze will, sollten Monopolisten-Lover schnell einsehen, das JEDER denselben Preis zahlen muss.
    AMD zahlt hingegen nichts und bildet ein Kartell.

    Die Hauptbetriebs-CPU ist vermutlich inzwischen ARM, früher vielleicht 8051 und später vielleicht SH3/SH4.
    Die ARMs sind nämlich in vielen Handies drin und wären somit wohl die "Haupt-CPU" oder werden es demnächst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GRASS GmbH, Höchst (Österreich), Reinheim
  2. BASF SE, Ludwigshafen
  3. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
    Acer Predator Thronos im Sit on
    Der Nerd-Olymp

    Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
    2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
    3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

    1. Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
      Geothermie
      Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

      Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.

    2. Abgaswerte: Mazda will Elektroauto mit Range Extender anbieten
      Abgaswerte
      Mazda will Elektroauto mit Range Extender anbieten

      Das erste Elektroauto von Mazda soll ein SUV mit eigenständigem Design sein. Der japanische Hersteller hatte sich bisher in diesem Segment stark zurückgehalten, muss aufgrund der Abgasvorschrifren der EU nun aber reagieren.

    3. Fire TV, Echo und Kindle: Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen
      Fire TV, Echo und Kindle
      Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen

      Profitabilität vor Relevanz - nach diesem Muster soll Amazon seine Suchergebnisse dem Kunden präsentiert haben. Dabei soll es darum gegangen sein, die eigenen Marken zu bevorzugen. Amazon bestreitet das.


    1. 09:06

    2. 09:03

    3. 08:37

    4. 07:43

    5. 07:16

    6. 19:09

    7. 17:40

    8. 16:08