Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iTunes: Großbritannien verbietet…

Da meine Quelle bereits illegal ist

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: Mopsmelder500 07.08.15 - 19:15

    ist mir das echt egal. Nächstes Jahr habe ich Jubiläum - 10 Jahre keine Musik oder Videos gekauft - und die neusten Filme, Ebooks und Musik auf dem Rechner

  2. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: jsm 07.08.15 - 19:40

    Auch wenn ich nix dagegen habe, warum erzählst du uns das hier? Was bringt das?
    Ich behalte sowas lieber für mich. Der Gentleman genießt und schweigt ;-)

  3. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: Lemo 07.08.15 - 19:58

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist mir das echt egal. Nächstes Jahr habe ich Jubiläum - 10 Jahre keine
    > Musik oder Videos gekauft - und die neusten Filme, Ebooks und Musik auf dem
    > Rechner


    Nenne ich gerne auch Schmarotzertum. Alles gratis haben wollen aber stets Qualität fordern. Mal kucken ob du deine Arbeit auch gerne umsonst machst.

  4. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: spiderbit 07.08.15 - 20:01

    ich kann schon verstehen warum er das offensiv politisch vertritt, ein Boykott ist meinstens politisch, sicher es ist ein nicht ganz ueblicher boykott da er teilweise die sachen ja noch benutzt nur nix fuer bezahlt, aber letztendlich ist der effekt der selbe wie beim klassischen boykott.

    Wenn man gegen solche Politik ist ist eine Art des Boykotts der einzige Weg das die Industrie der Nassaurverwerter kein Geld mehr bekommt um klagen an zu streben und Lobbyisten zu bezahlen.

  5. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: spiderbit 07.08.15 - 20:15

    das verrueckte bei Urheberrecht ist das man 1x eine Wahre her stellt und diese dann unendlich oft verkauft, diese fuer urheberrechtlich geschuetzte "waaren" exclusivvorteil das man einmal ne brezel baeckt die in nen replikator legt und dann unendlich oft verfielfaeltigen kann, das dieser vorteil gegenueber normaler industrie einzig der Urheber und oft nicht mal der sondern ne Nassauer Verwerter Industrie nutzen soll und den Usern nicht, ist schon ein sonderfall, der mit anderer "Arbeit" so nicht vergleichbar ist.

    Wenn wir den Replicator erfunden haben willst dann sicher den auch verbieten, da sonst Baecker Bankrot gehen wenn Leute sich einfach kostenlos beliebig viele Brezeln druecken lassen koennen. Oder die Replicatoren duerfen dann nur die Baecker selbst kaufen?

    Oder wie stellst dir das vor? Das urheberrecht wurde ein gefuehrt weil es sich fuer publisher nicht lohnte etwas zu drucken, wenn andere kommerzielle anbieter das nach drucken und so es gar nicht gedruckt wurde. Das Gewinnstreben der "drucker" war also nur Mittel um die Verbreitung von Wissen sicher zu stellen, es war aber nicht der Zweck. Heute verhindert es die Verbreitung mehr als es ihr nutzt daher wurde das ganze absurd gefuehrt und Zweckentfremdet.

  6. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: Koto 07.08.15 - 20:18

    >ich kann schon verstehen warum er das offensiv politisch vertritt, ein Boykott ist >meinstens politisch, sicher es ist ein nicht ganz ueblicher boykott da er teilweise die >sachen ja noch benutzt nur nix fuer bezahlt, aber letztendlich ist der effekt der selbe wie >beim klassischen boykott.

    Meinst Du das ernst?

    Also Boykott ist der bewusste Verzicht auf etwas. Für ein bestimmtes Ziel.

    Er verzichtet aber nicht. Er ist ein Verbrecher das ist alles. Klingt hart aber wer bewusst wiederholt recht bricht. Ist eben ein Verbrecher.

    Und egal was die Industrie macht. Es ist durch nix zu rechtfertigen. Man kann ja nicht sagen andere brechen vielleicht recht, wobei das noch zu hinterfragen wäre. Also darf ich auch.

  7. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: Koto 07.08.15 - 20:22

    >das verrueckte bei Urheberrecht ist das man 1x eine Wahre her stellt und diese dann >unendlich oft verkauft, "

    Da ist für mich nix verrückt. Du musst nicht mal eine Ware Herstellen es reicht schon ein Patent.

    Ich wette wenn Du eine Idee hättes und könntes diese nicht Vermarkten weil Du die Idee nicht schützen kannst. Würdest Du anders reden.

    Wobei ja hinter jeder Ware die man Herstellt irgendwo erst mal eine Idee gestanden haben muss.

    Zum Replikator. . Dann brauchte man keinen Schutz weil ja für jeden alles zur Verfügung steht. Nur wer Entwickelt Neuerungen wenn es für alle zur Verfügung steht.

    Einfach mal die Triebfeder der Menschheit abzuschaffen. Ist in der Tat eine gewagte Utopie. Statt der Rosigen Zukunft kann es auch Dekadenz und Niedergang geben. Und das jeder das macht was ihm gefällt. Gibt es Menschen die gerne fremde Klos putzen? Oder Müll wegmachen? Die Star Trek Idee hakt in dem Punkt leider.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.15 20:28 durch Koto.

  8. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: John2k 07.08.15 - 20:31

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >das verrueckte bei Urheberrecht ist das man 1x eine Wahre her stellt und
    > diese dann >unendlich oft verkauft, "
    >
    > Da ist für mich nix verrückt. Du musst nicht mal eine Ware Herstellen es
    > reicht schon ein Patent.
    >
    > Ich wette wenn Du eine Idee hättes und könntes diese nicht Vermarkten weil
    > Du die Idee nicht schützen kannst. Würdest Du anders reden.
    >
    > Wobei ja hinter jeder Ware die man Herstellt irgendwo erst mal eine Idee
    > gestanden haben muss.
    >
    > Zum Replikator. . Dann brauchte man keinen Schutz weil ja für jeden alles
    > zur Verfügung steht. Nur wer Entwickelt Neuerungen wenn es für alle zur
    > Verfügung steht.
    >
    > Die Star Trek Idee hakt in dem Punkt leider. Einfach mal die Triebfeder der
    > Menschheit abzuschaffen. Ist in der Tat eine gewagte Utopie.

    Da wird nichts abgeschafft. Nur dieses sinnlose hamsterrad. Menschen erfinden Dinge, weil es ihnen spaß macht und genau aus dem Grund schreiben, dichten und komponieren sie. Auf Berater, Vermittler und Vermittler von Vermittlern kann man gerne verzichten.

  9. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: spiderbit 07.08.15 - 20:32

    naja er bricht nur Zivilrecht, es gibt soweit ich weiss auch nen unterschied zwischen vergehen und verbrechen, letztere sind im BGB beschrieben dort findet man den Diebstahl von Kopierrechte steht in dem aber soweit ich weiss nix drin, und ja rechtlich ist das nicht das selbe, obs einem in seine wunschvorstellungen passt oder nicht.

    btw in frankreich werden oft auch illegal autobahnen gestoppt lahm gelegt um einen Streik durch zu setzen trotzdem sinds streiks auch wenn wir gesetzestrauen biebeldeutschen das anders sehen wollen, wo kapitalinteressen der Reichen immer das einzige gut ist das der rechtstaat zu schuetzen hat.

    Man koennte es auch so sagen Homefucking kills Prostitution, die "Waare" ist auch nur ne Verfielfaeltigung von etwas alt bekanntem oft auch die 1000 konkreten stellungen nicht nur der basale Akt an sich, wir hatten aber glueck das es NOCH keiner sich hat schuetzen lassen. Ausgeschlossen halte ich das in ner zeit von Patenten auf Gene oder Patente auf Handlungsstraenge in Buechern nimmer. btw ist heute fast jede Musik nur noch eine neue sortierung von teilen aus alten liedern. die meisten griffe und passagen wurden schon mal gespielt natuerlich ist nicht der komplette song von anfang bis ende 1:1 kopiert von EINEM anderen stueck und oft ist die kopie vielleicht nicht gewollt da man nur das selbe nochmal erfindet, aber das loest das grundproblem trotzdem nicht auf.

  10. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: quineloe 07.08.15 - 20:34

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Er verzichtet aber nicht. Er ist ein Verbrecher das ist alles. Klingt hart
    > aber wer bewusst wiederholt recht bricht. Ist eben ein Verbrecher.

    Seit Mike in Better Call Saul das bei dem deal mit dem Arznei-Dieb relativiert hat, hat dieses Wort viel weniger Gewicht ;)

  11. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: Koto 07.08.15 - 20:34

    Wie viele machen das aus Spaß und wie viele aus Kommerz?
    Selbst große Maler und Komponisten, Dichter haben ihre Bilder und Kompositionen, Erzählungen verkauft.

    Da hast Du aber ein sehr Rosiges Bild ´von der Welt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.15 20:36 durch Koto.

  12. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: John2k 07.08.15 - 20:36

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viele machen das aus Spaß und wie viele aus Kommerz?
    >
    > Da hast Du aber ein sehr Rosiges Bild.

    Die Frage ist eher wie viele würden es trotzdem machen, auch wenn es keine Entlohnung dafür gibt. Denke auf die paar Pappnasen kann man dann verzichten.

  13. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: spiderbit 07.08.15 - 20:41

    das doch alles sehr willkuehrlich, Pornos haben z.b. keine schuetzenswerte kuenstlerische hoehe, man wird dann vielleicht trotzdem verklagt oder so damit man im briefkasten nen brief mit solchen titeln hat und dem partner das vielleicht in die haende faellt oder man unterschreibt um so ne peinliche klage zu verhindern vor gericht haben die keine chance das wurde schon von einem hohen gericht klar gestellt.

    Das die Triebfeder ein kuenstliche Verarmung an guetern der Mehrheit ist, halte ich fuer ne gewagte These aber klar da bist nicht alleine. Kreativitaet durch Erpressung und Angst, das klappt sicher super.

    Zu den Klos im Zweifel jeder selber oder man zahlt anstaendige Loehne dann macht das sicher wer gerne. Arbeit gibt ja auch struktur und wenn seine arbeit gewuerdigt wird fuehlt man sich auch noch gewertschaetzt und gewuerdigt. Muell weg machen, meist die Muellabfuehr? kann man auch vielen btw auch klos putzen (Teil) automatisieren, muellwagen mit roboteraermen die die tonnen leehren gibts alles schon, selbstreinigende Klos auch, sogar Spargelerntemaschienen gibts, nur da der Mensch gezungen wird zu ausbeuterbediengungen und preisen das zu machen wird hier der Fortschritt (Automatisierung) kuenstlich aus gebremmst.

  14. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: spiderbit 07.08.15 - 20:51

    Naja frueher war das mit der Kunst so ne Sache, erstmal konntest nicht mal in nem Nachmittag ne Mauer bespruehen oder so, was viele mit gemischter aber teils auch hoher qualitaet auch kostenlos machen wenn man sie laesst, zur not auch ohne einwilligung teilweise.

    Wenn man natuerlich fuer ne Kirchenfreske 5 Jahre rum arbeiten musste mit 2 3 angestellte wird das ohne Bezahlung scchwierig.

    Heute moegen dort viele sehr gutes Geld verdienen weil sich voellig kunstuninteressierte ein Geldanlagemoeglichkeit suchen, aber auch heute machen das viele neben einem Job als Ausgleich oder aehnliches.

    Ausserdem bin ich A fuer ein BGE, dann kann man ja sowas hervorbringen ohne angst zu haben auf der strasse zu landen, und B will niemand verbieten mit kunst geld zu verdienen, es gibt viele projekte wo kuenstler ihre werke anboten und der preis der kunde selbst fest legen konnte inkl. 0 Euro und wo einges bei rueber kam, sage nicht das das das einzige Verkaufsmodell sein muss, auch filme werden sicher weiter gerne in Kinos angeschaut, weil nicht jeder ne 10.000 Euro Filmausstattung boxen und alles daheim stehen hat und es auch nen soziales erlebnis ist. Auch kenne ich Leute die teilweise auch "raubkopien" aber sich 3x oblivion gekauft haben fuer die 2 grossen konsolen und den pc, primaer auch um die entwicklung zu fordern, das dort mehr von kommt. Croudfounding ist ja auch ein grosses ding heute also gibt nicht nur die 2 alternatieven alle gehen leer aus oder das Urheberrecht ist so restriktiv wie es ist.

  15. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: BLi8819 07.08.15 - 20:52

    Dir ist schon klar, dass davon auch die Software Entwicklung und alle anderen immateriellen Güter betroffen wären?
    Für die IT-Brache wäre es der Tod, wenn sie ihre Software nicht schützen dürften. Oder es geht noch mehr in Richtung Facebook und Google, sprich der Kunde und seine Daten werden zur Ware.

  16. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: der_wahre_hannes 07.08.15 - 20:52

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist mir das echt egal. Nächstes Jahr habe ich Jubiläum - 10 Jahre keine
    > Musik oder Videos gekauft - und die neusten Filme, Ebooks und Musik auf dem
    > Rechner

    Bist halt n toller Hecht. Vielleicht solltest du auch einfach mal 10 Jarhe auf dein Gehalt verzichten. Dein Chef dürfte begeistert sein.

  17. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: spiderbit 07.08.15 - 20:56

    das eine schliesst das andere ja nicht zwingend aus Windows 10 ist das Update aber nicht der komplette neu erwerb kostenlos es kostet also normal etwas und wenn wieder alle brav windows statt den anderen komischen OSen nutzen wird da MS sicher wieder fuer Updates geld sehen wollen trotzdem wurde das Daten sammeln stark erweitert trotz verkaufen der software.

    und das es dann keine gute softwar mehr gaebe oder was du da geschrieben hast seh ich auch nicht, erstens gibts linux, libreoffice, blender, gimp, darktable, kino, und noch tausende andere ganz ohne verkauf.

    2. gaebs auch Crowdfounding fuer spiele, btw fordern auch die wenigsten die komplete abschaffung des Urheberrechts, aber ne starke Stutzung bzw ein ausgleich zwischen nutzern und anbietern nicht das ausschliesslich die interessen der anbieter wie heute beruecksichtigt werden da sie ne Lobby bezahlen koennen aber die Nutzen nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.15 21:01 durch spiderbit.

  18. Legale Quellen gibt es in GB nach dem Urteil nicht mehr

    Autor: RipClaw 07.08.15 - 21:23

    Wenn man streng nach dem Gerichtsurteil geht dann ist jeder Download auch von legalen Quellen (z.B. Amazon, Google Music, iTunes ...) illegal, denn man macht ja eine Kopie.

    Und wenn man das ganze dann auf einen Player oder ein Smartphone spielt, dann hat man wieder gegen das Gesetz verstoßen da man schon wieder eine Kopie macht, selbst wenn man danach das Original löscht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.15 21:24 durch RipClaw.

  19. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: Lemo 07.08.15 - 21:24

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mopsmelder500 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist mir das echt egal. Nächstes Jahr habe ich Jubiläum - 10 Jahre keine
    > > Musik oder Videos gekauft - und die neusten Filme, Ebooks und Musik auf
    > dem
    > > Rechner
    >
    > Bist halt n toller Hecht. Vielleicht solltest du auch einfach mal 10 Jarhe
    > auf dein Gehalt verzichten. Dein Chef dürfte begeistert sein.

    Solchen Leuten wünsche ich das mal.

  20. Re: Da meine Quelle bereits illegal ist

    Autor: Anonymer Nutzer 07.08.15 - 21:46

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da ist für mich nix verrückt. Du musst nicht mal eine Ware Herstellen es
    > reicht schon ein Patent.
    >
    > Ich wette wenn Du eine Idee hättes und könntes diese nicht Vermarkten weil
    > Du die Idee nicht schützen kannst. Würdest Du anders reden.

    Das Rad wurde erfunden ganz ohne Patent. Und das ist auch gut so.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33