Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jameda: Ärztin setzt Löschung…

Ich verstehe diesen Artikel nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: otraupe 20.02.18 - 17:25

    Hat den ein Mensch geschrieben?

    Unter ganz bestimmten Umständen können Bewertungen von solchen Portalen gestrichen werden, bspw. wenn Allgemeinaussagen getroffen werden, die Patienten keinesfalls belegen können (wie "die Praxis ist immer sehr dreckig" o.ä., wobei ein Patient in der Regel nur sehr wenige stichprobenartige Besuche vorweisen kann). Die Ärztin hat Recht bekommen, und so wie Gerichte bislang die freie Rede auf solchen Portal gestärkt haben, war das vermutlich auch in Ordnung so.

    Was hat denn das aber nun mit dem Bezahlmodell und der Neutralität der Plattform zu tun?

    Auch fängt dieser Artikel so an:
    'Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass das Ärztebewertungsportal Jameda die Daten einer Hautärztin vollständig löschen muss.'

    Und endet so:
    ' "Somit besteht kein Löschungsanspruch von Ärzten. Patienten finden nach wie vor alle Ärzte auf Jameda." Ärzte könnten sich weiterhin nicht aus Jameda löschen lassen.'

    @Golem: das könnt ihr bestimmt besser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.18 17:29 durch otraupe.

  2. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: Vögelchen 20.02.18 - 18:54

    Ich verstehe ihn ohne Probleme. Und jetzt?

  3. Vollständigkeit vs Korrektheit

    Autor: __destruct() 20.02.18 - 21:36

    Du Gödel.

  4. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: Desertdelphin 20.02.18 - 21:37

    Ich verstehe den Artikel auch nicht. Wurde nun gelöscht oder nicht? Und wieso kann die Doktorin ihre Bewertungen löschen lassen bis sie auf 1,x steht?

  5. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: anonym 20.02.18 - 22:00

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe den Artikel auch nicht. Wurde nun gelöscht oder nicht? Und
    > wieso kann die Doktorin ihre Bewertungen löschen lassen bis sie auf 1,x
    > steht?

    es ging nicht um die bewertungen selbst, sondern um das komplette praxisprofil. da dies für jeden arzt einfach angelegt wird. das selsbst ist rechtens, wenn die plattform neutral ist. - ist (ok, sie habens abgeschaltet, aber wer glaubt denen schon noch) jameda aber nicht, denn ärzte die bezahlen, werden auf den gratisprofilen beworben.
    damit die also gut dastehen, bezahlen sie, wovon jameda profitiert.

    und das war dann letztendlich auch das urteil: profil muss gelöscht werden, da jameda nicht neutral.

  6. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: Desertdelphin 20.02.18 - 22:04

    Ich habe verstanden das Leute die bezahle einfach nicht mit andere Ärzten verglichen werden. Was hat das damit zu tun das die Ärztin die Löschug einzelner Bewertungen von Usern durchgesetzt hat? Also verständlich ist anders.

  7. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: anonym 20.02.18 - 22:07

    die löschung einzelner bewertungen hat mit dieser entscheidung aber nichts zu tun. das ist ein älteres verfahren.

  8. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: otraupe 21.02.18 - 08:32

    Ja, mit ein wenig Nachdenken wird das deutlich. Man könnte einen Artikel aber auch so schreiben, dass man die Sachverhalte nicht erst forensisch (Wortspiel beabsichtigt) rekonstruieren muss.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Mannheim
  3. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  4. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

  1. Logitech Options: Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung
    Logitech Options
    Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung

    In einer Software zur Konfiguration von Logitech-Tastaturen und Mäusen klafft ein riesiges Sicherheitsloch. Nutzer von Logitech Options sollten es vorerst deinstallieren: Bisher gibt es keinen Fix.

  2. Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar
    Bixby
    Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

    Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

  3. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
    Ice Lake
    Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

    Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.


  1. 16:45

  2. 16:35

  3. 15:50

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:00

  8. 13:22