1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jameda: Ärztin setzt Löschung…

Ich verstehe diesen Artikel nicht

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: pigzagzonie 20.02.18 - 17:25

    Hat den ein Mensch geschrieben?

    Unter ganz bestimmten Umständen können Bewertungen von solchen Portalen gestrichen werden, bspw. wenn Allgemeinaussagen getroffen werden, die Patienten keinesfalls belegen können (wie "die Praxis ist immer sehr dreckig" o.ä., wobei ein Patient in der Regel nur sehr wenige stichprobenartige Besuche vorweisen kann). Die Ärztin hat Recht bekommen, und so wie Gerichte bislang die freie Rede auf solchen Portal gestärkt haben, war das vermutlich auch in Ordnung so.

    Was hat denn das aber nun mit dem Bezahlmodell und der Neutralität der Plattform zu tun?

    Auch fängt dieser Artikel so an:
    'Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass das Ärztebewertungsportal Jameda die Daten einer Hautärztin vollständig löschen muss.'

    Und endet so:
    ' "Somit besteht kein Löschungsanspruch von Ärzten. Patienten finden nach wie vor alle Ärzte auf Jameda." Ärzte könnten sich weiterhin nicht aus Jameda löschen lassen.'

    @Golem: das könnt ihr bestimmt besser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.18 17:29 durch otraupe.

  2. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: Vögelchen 20.02.18 - 18:54

    Ich verstehe ihn ohne Probleme. Und jetzt?

  3. Vollständigkeit vs Korrektheit

    Autor: __destruct() 20.02.18 - 21:36

    Du Gödel.

  4. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: Desertdelphin 20.02.18 - 21:37

    Ich verstehe den Artikel auch nicht. Wurde nun gelöscht oder nicht? Und wieso kann die Doktorin ihre Bewertungen löschen lassen bis sie auf 1,x steht?

  5. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: anonym 20.02.18 - 22:00

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe den Artikel auch nicht. Wurde nun gelöscht oder nicht? Und
    > wieso kann die Doktorin ihre Bewertungen löschen lassen bis sie auf 1,x
    > steht?

    es ging nicht um die bewertungen selbst, sondern um das komplette praxisprofil. da dies für jeden arzt einfach angelegt wird. das selsbst ist rechtens, wenn die plattform neutral ist. - ist (ok, sie habens abgeschaltet, aber wer glaubt denen schon noch) jameda aber nicht, denn ärzte die bezahlen, werden auf den gratisprofilen beworben.
    damit die also gut dastehen, bezahlen sie, wovon jameda profitiert.

    und das war dann letztendlich auch das urteil: profil muss gelöscht werden, da jameda nicht neutral.

  6. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: Desertdelphin 20.02.18 - 22:04

    Ich habe verstanden das Leute die bezahle einfach nicht mit andere Ärzten verglichen werden. Was hat das damit zu tun das die Ärztin die Löschug einzelner Bewertungen von Usern durchgesetzt hat? Also verständlich ist anders.

  7. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: anonym 20.02.18 - 22:07

    die löschung einzelner bewertungen hat mit dieser entscheidung aber nichts zu tun. das ist ein älteres verfahren.

  8. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Autor: pigzagzonie 21.02.18 - 08:32

    Ja, mit ein wenig Nachdenken wird das deutlich. Man könnte einen Artikel aber auch so schreiben, dass man die Sachverhalte nicht erst forensisch (Wortspiel beabsichtigt) rekonstruieren muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin
  2. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  3. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...
  4. 759€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme