1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Java: Oracle wirft Google…

Seit wann ist die Ableitung von Code eine UrhRechtsverletzung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit wann ist die Ableitung von Code eine UrhRechtsverletzung?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.11 - 16:38

    Oracle gibt selbst zu, dass der Code nicht kopiert, sondern aus Spezifikationen abgeleitet wurde. Diese Spezifikationen wurden zudem zu einer Zeit genutzt, als nicht Oracle, sondern Sun die Urheberrechte daran hatte. Und Sun hatte hier nichts gegen. Wo liegt also das Problem? Ich kann nicht die Rechte von jemand anderem kaufen und dann wegen eines Vorgangs klagen, der seinerzeit von den Rechteinhabern geduldet wurde...

  2. Re: Seit wann ist die Ableitung von Code eine UrhRechtsverletzung?

    Autor: Active 22.02.11 - 16:46

    das Urheberrecht leigt nicht emhr bei sun das wurde von Oracle mitgekauft udn was die damit nun machen ist ihre sache. Was ich mich Frage ist ob das OpenJDK was unter linux meist verwendet wird bald auch dran glauben muss

  3. Re: Seit wann ist die Ableitung von Code eine UrhRechtsverletzung?

    Autor: admin666 22.02.11 - 18:09

    ich habe ein Patent auf "Null" und eins auf "Eins" :)

  4. Re: Seit wann ist die Ableitung von Code eine UrhRechtsverletzung?

    Autor: Der schwarze Ritter 22.02.11 - 20:51

    Gibt es in der amerikanischen Rechtssprechung ein Gewohnheitsrecht? Oder kann das überhaupt hierbei herhalten oder wird bei Oracle wieder ganz anders geurteilt?

  5. Re: Seit wann ist die Ableitung von Code eine UrhRechtsverletzung?

    Autor: wasdeeh 23.02.11 - 02:39

    Die Frage ist vielmehr, seit wann ist die Implementierung einer Spezifikation eine Urheberrechtsverletzung?

    Da wären schon tausende Projekte mit Bomben und Granaten gekillt worden, wenn das der Fall wäre.

  6. Re: Seit wann ist die Ableitung von Code eine UrhRechtsverletzung?

    Autor: zilti 28.02.11 - 18:52

    Es wurde keine Spezifikation implementiert (die Java-Spezifikation zu implementieren ist nämlich legal), sondern Google hat hier grob gesagt dasselbe gemacht wie Microsoft 2001 - die Java-Plattform kopiert und zur Inkompatibilität mit dem Standard verändert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. Unternehmensgruppe Aschendorff, Münster
  4. Hays AG, Brandenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,67€
  2. 3,74€
  3. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

  1. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
    CPU-Befehlssatz
    Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

    Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

  2. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    WhatsOnFlix
    Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.

  3. In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
    In eigener Sache
    Die offiziellen Golem-PCs sind da

    Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.


  1. 10:19

  2. 09:20

  3. 09:01

  4. 08:27

  5. 08:00

  6. 07:44

  7. 07:13

  8. 11:37