1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Java-Patente: Richter…

Wieso hat Oracle Sun gekauft?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso hat Oracle Sun gekauft?

    Autor: elgooG 23.04.12 - 19:55

    Wieso hat Oracle Sun gekauft?

    Ich kapiere das echt nicht mehr. Wollten Sie einfach nur ihre Rolle als böses Ungetüm verteidigen?

    OpenOffice, Solaris, MySQL, die Sun-Hardware,... und wenn Larry Ellison persönlich bei einem so wichtigen Prozess nichts zu sagen hat, wieso dann Java?

    Noch lange nach dem Kauf von Sun war bei fast keinem der vorherigen Produkte klar, was Oracle überhaupt damit anfangen soll und bei Oracle selbst schien es nicht anders zu laufen.

    Ich wünschte Google hätte damals Sun kaufen können. Das wäre ein Fest, denn die hätten die Produkte gepushed ohne Ende und Java hätte endlich die Evolutionssprünge gemacht, die es schon lange nötig hat.

    Oracle fällt dagegen nur ein mit Klagen um sich zu werfen und eine 2-Klassengesellschaft mit einer bezahlten Java-VM einzuführen...und ja, sie haben bei OOo das Sun-Logo mit dem eigenen ersetzt und dann die Versionsnummer erhöht.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.12 19:56 durch elgooG.

  2. Re: Wieso hat Oracle Sun gekauft?

    Autor: bstea 23.04.12 - 20:54

    0. Entweder Larry verklagt Google oder die Aktionäre verklagen Oracle, ganz einfach. Wenn Patent- & Rechteverletzungen bekannt sind, muss was geschehen.
    1. Die Hard- & Software Sparte scheint doch zu funktionieren. Wenn ich mir anschaue, was Oracle mit Solaris Feature, MySQL, Virtualbox, Java und die Serversparte macht. Ich kann mir aber schwer vorstellen, dass Oracle noch lange beim Sparc-Support bleibt.
    2. Sun hat in den letzten Jahren wahrlich nicht viel hinsichtlich Java gemacht, nun kommt endlich mal wieder Bewegung in die Bude.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  2. DAW SE, Gerstungen
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  3. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"