Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jörg Tauss: Immunität aufgehoben…

Na endlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na endlich

    Autor: Derrorist 09.09.09 - 12:31

    Hoffentlich zieht die Staatsanwaltschaft das auch endlich mal durch, und zieht nicht im letzten Moment (wie z.B. bei Zumwinkel) den Schwanz ein.

    Und hoffentlich distanziert sich die Piratenpartei endlich von diesem "sauberen" Hr. Tauss. Denn ich kann mir echt nicht vorstellen, dass die Piratenpartei dafür stehen will, das man im Internet ein Recht auf "KiPo" hat.

  2. Re: Na endlich

    Autor: foomp 09.09.09 - 12:39

    Schonmal was davon gehört, dass jemand unschuldig ist, bis seine Schuld bewiesen ist?

  3. Re: Na endlich

    Autor: Kosto 09.09.09 - 12:41

    Solange da nix bewiesen ist gilt nun mal für JEDEN die Unschuldsvermutung und weil eine Partei nicht voreilig handelt oder eben diese Unschuldsvermutung aufrecht halten wird heisst es ja noch lange nicht, dass jene dann automatisch die Taten des Mitglieds toleriert.

    Und nein, ich bin kein Pirat. Vielmehr wundere ich mich nur wie schnell Leute aus der Bevölkerung in die Hetze der Medien mit einsteigen. Egal ob Dienstwagenaffäre, Steuerhinterziehung, etc.
    Ich bin natürlich auch nicht dafür aber manchmal sollte man halt etwas sachlicher an diese Dinge rangehen wenn man was bewirken will.

  4. Re: Na endlich

    Autor: von Laien 09.09.09 - 12:46

    Jawoll.

    Und die von der Leyen auch bitte ganz schnell ins Kittchen.

  5. Re: Na endlich

    Autor: Broiler 09.09.09 - 12:49

    Was heisst hier "Unschuldig".

    Herr Tauss hat am ersten Tag doch seine Schuld zugegeben. Er versucht sich lediglich mit miesen Ausreden (von wegen Ermittler uns so) aus der Sache heraus zu reden.

    Aber das er im Besitz von Kinderpornografischen Material war (und kein offizieller Ermittler darf so etwas in seinen privaten Räumen aufbewahren) hat er ganz offiziell zugegeben.

    Also da muß keine Schuld bewiesen werden.

    Und ich habe nie verstanden, wie sich die Piraten mit dem zusammen tun konnten.

  6. Re: Na endlich

    Autor: omfglol 09.09.09 - 12:54

    Bin da broilers Meinung. Mir ist auch klar, dass es Leute geben muss, die mit KiPo-Material ermitteln müssen, halt verdeckte Ermittler. Aber ein Politiker, also Repräsentant sollte sowas nicht. Er sollte höchstens dafür einstehen, dass es verdeckten Ermittlern leichter gemacht wird, unter Zuhilfenahme von KiPo-Material zu ermitteln (ist ja zur Zeit soviel ich weiss illegal..?!).

    Ich glaube Tauss zwar, aber es ist definitiv der falsche Weg den er gegangen ist.

  7. Re: Na endlich

    Autor: Pope 09.09.09 - 12:54

    Tauss bekleidet kein Amt bei den Piraten. Er ist ein normales Mitglied wie 7700 andere Mitglieder auch. Und im Bundestag sitzt er auch seit Dienstag nicht mehr. Das Tauss derzeit kein Gutes Licht auf die Piraten wirft ist glaub ich jeden klar. Aber solange seine Schuld nicht bewiesen ist und er verurteilt ist kann man Ihn keinen Strick draus machen.

    Aber selbst wenn er unschuldig sein sollte, war es auf jeden Fall selten dämlich in der KiPo-Szene zu recherchieren ohne das dies gesetzlich gedeckt ist. Auch nicht wenn man bei der SPD Sprecher für Bildung und Medien war.

  8. Re: Na endlich

    Autor: Broiler-Fan 09.09.09 - 12:56

    > Aber das er im Besitz von Kinderpornografischen Material war (und kein
    > offizieller Ermittler darf so etwas in seinen privaten Räumen aufbewahren)
    > hat er ganz offiziell zugegeben.
    >
    > Also da muß keine Schuld bewiesen werden.
    >
    > Und ich habe nie verstanden, wie sich die Piraten mit dem zusammen tun
    > konnten.

    Wer weiß schon, was die Piraten so vorhaben ... apropos Piraten/Parteien:
    In welcher Partei war der Typ nochmal, bevor er sich zu den Piraten bekannt hatte?
    (Schäuble: Relax. War ein Witz!!!)

  9. Re: Na endlich

    Autor: OpaMax 09.09.09 - 12:56

    Lass ihn doch, er glaubt auch sicher alles was in der Bild steht und KiPo ist doch etwas wo man über so Kleinigkeiten wie die Unschuldsvermutung hinweg sehen kann - zumindest solange man selbst nicht davon betroffen ist :P

    Ach ja und Leute die sich an die Grundsätze des Rechtsstaat halten kann man sonst auch nicht als KiPo beschützer beschimpfen

  10. Re: Na endlich

    Autor: Recherche 2.0 09.09.09 - 13:02

    > Also da muß keine Schuld bewiesen werden.

    Doch doch, genau darauf zielen die Behauptungen des Beschuldigten ab. Besitz ja, Schuld nein. Wobei ich mir schwerlich vorstellen kann, dass er selbst hofft, da ohne Verurteilung rauszukommen. Aber vielleicht mit "nur mal auf die Finger klopfen". So in der Art: "Das war nicht richtig. Aber vielleicht war es ja keine böse Absicht."
    Aber soweit ich es mitbekommen habe, gibt es ja nichts, überhaupt nichts, das ihn entlastet. Niemand springt ihm bei, "ja, das haben wir mal besprochen". Kein Schriftstück, kein Bericht. Recherche im dunklen Kämmerlein. Selbst wenn man ihm das glauben mag (wenn!), geht das ja mal garnicht.

  11. Re: Na endlich

    Autor: Der Wiederholer 09.09.09 - 13:07

    Recherche 2.0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Also da muß keine Schuld bewiesen werden.
    >
    > Doch doch, genau darauf zielen die Behauptungen des Beschuldigten ab.
    > Besitz ja, Schuld nein. Wobei ich mir schwerlich vorstellen kann, dass er
    > selbst hofft, da ohne Verurteilung rauszukommen. Aber vielleicht mit "nur
    > mal auf die Finger klopfen". So in der Art: "Das war nicht richtig. Aber
    > vielleicht war es ja keine böse Absicht."
    > Aber soweit ich es mitbekommen habe, gibt es ja nichts, überhaupt nichts,
    > das ihn entlastet. Niemand springt ihm bei, "ja, das haben wir mal
    > besprochen". Kein Schriftstück, kein Bericht. Recherche im dunklen
    > Kämmerlein. Selbst wenn man ihm das glauben mag (wenn!), geht das ja mal
    > garnicht.


    so oder so schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn das der Busenfreund der Merkel oder des Papstes wär... Ist doch
    > scheissegal welcher Partei oder welche Freunde der hat. Der gehört
    > ordentlich bestraft...


    In welcher Partei war er nochmal, der, wer war das nochmal?

    Egal: Einer, der wegen Internet-Sperren vor das BVG zieht und - ganz nebenbei - behauptet, dass er Kinderpornos nur wegen Ermittlungen auf dem Rechner hatte, ist nicht ganz dicht im Kopf.
    Bei einer solchen Aktion, wie er behauptet (Ermilltungen), müssten mehrere Vorgesetzte involviert (für alle, die aus Metzingen kommen, die Übersetzung: informiert) gewesen sein, die sich spätestens jetzt einschalten und seine Version bestätigen.

    Und? Keiner da, der sein Haupt erhebt und sagt: JA! DAS WAR GUT!

    Nein? Huch ... Dumm gelaufen ...

  12. Re: Na endlich

    Autor: 0o9i8u7z 09.09.09 - 13:08

    Pope schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber selbst wenn er unschuldig sein sollte, war es auf jeden Fall selten
    > dämlich in der KiPo-Szene zu recherchieren ohne das dies gesetzlich gedeckt
    > ist.
    Er selbst begründete es mit der Meinung, seine Immunität würde für diese Sache genügen. Und selten dämlich war er wirklich in dem Bezug, dass er sich einige Politiker zu Feinden machte (er war so ziemlich der Einzige, der immer was gegen Vorratsdatenspeicherung, Bundestrojaner & Co. in den Händen hatte) und die nur darauf warteten, dass Tauss so einen törichten Fehler begeht...

  13. Re: Na endlich

    Autor: Pope 09.09.09 - 13:19

    0o9i8u7z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pope schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber selbst wenn er unschuldig sein sollte, war es auf jeden Fall selten
    > > dämlich in der KiPo-Szene zu recherchieren ohne das dies gesetzlich
    > gedeckt
    > > ist.
    > Er selbst begründete es mit der Meinung, seine Immunität würde für diese
    > Sache genügen. Und selten dämlich war er wirklich in dem Bezug, dass er
    > sich einige Politiker zu Feinden machte (er war so ziemlich der Einzige,
    > der immer was gegen Vorratsdatenspeicherung, Bundestrojaner & Co. in den
    > Händen hatte) und die nur darauf warteten, dass Tauss so einen törichten
    > Fehler begeht...


    Und gerade seine Forderungen gegen Vorratsdatenspeicherung, gegen Bundestrojaner, gegen Zensur wirken im Schatten des Kinderpornoverdachtes leider so, das Herr Tauss ein rechtsfreies Internet will. Will er warscheinlich nicht, wird nur leider von Vielen nun so aufgefasst. Und so trudelt Deutschland noch weiter in den Überwachungsstaat.

  14. Re: Na endlich

    Autor: leser123456789 09.09.09 - 13:30

    omfglol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin da broilers Meinung. Mir ist auch klar, dass es Leute geben muss, die
    > mit KiPo-Material ermitteln müssen, halt verdeckte Ermittler. Aber ein
    > Politiker, also Repräsentant sollte sowas nicht. Er sollte höchstens dafür
    > einstehen, dass es verdeckten Ermittlern leichter gemacht wird, unter
    > Zuhilfenahme von KiPo-Material zu ermitteln (ist ja zur Zeit soviel ich
    > weiss illegal..?!).
    Und was ist mit von der Leyen??? Die hat den Medien öffentlich Ki-Po Material präsentiert. Das hat sie selbst recherchiert und auch noch zur Schau gestellt. Und die kommt ohne Strafe davon??? Ich finde das weder gerecht, noch gerechtfertigt.

    > Ich glaube Tauss zwar, aber es ist definitiv der falsche Weg den er
    > gegangen ist.
    Ki-Po wird hauptsächlich über das Internet verbreitet. Tauss war der Internetbeauftragte. Wer außer ihm sollte sich denn sonst mit diesem Thema beschäftigen??? Der Finanzminister? Die Bundeskanzlerin? Frodo Beutlin???

  15. Re: Na endlich [++]

    Autor: monettenom 09.09.09 - 13:31

    Er ist nicht unschuldig, er hat KiPo-Material besessen, das steht außer Frage. Er wusste, dass es nicht erlaubt ist, hat aber darauf spekuliert, dass er als Minister Sonderrechte hat, ohne sich bei einem Anwalt rückzuversichern. Ein einzelnes Anschreiben dieser Art hätte als Beweis genügt, dass er beruflich recherchiert, aber es gibt nichts dergleichen.

    Leider ist wohl Tauss einer der wenigen Politiker, die für ihre Gesetzesübertretungen zur Rechenschaft gezogen werdne. Die anderen können sich oft trickreich aus dem Dilemma herausmogeln.

  16. Re: Na endlich

    Autor: monettenom 09.09.09 - 13:32

    Von der Leyen hat das Zeug nicht heimlich auf ihrem Handy herumgeschleppt, so fragwürdig ihre Aktion auch war. Zwar sollte man ihr auch eins vor die Füße knallen, aber der Fall ist mit Tauss nicht vergleichbar.

  17. Re: Na endlich

    Autor: spanther 09.09.09 - 13:33

    omfglol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin da broilers Meinung. Mir ist auch klar, dass es Leute geben muss, die
    > mit KiPo-Material ermitteln müssen, halt verdeckte Ermittler. Aber ein
    > Politiker, also Repräsentant sollte sowas nicht. Er sollte höchstens dafür
    > einstehen, dass es verdeckten Ermittlern leichter gemacht wird, unter
    > Zuhilfenahme von KiPo-Material zu ermitteln (ist ja zur Zeit soviel ich
    > weiss illegal..?!).
    >
    > Ich glaube Tauss zwar, aber es ist definitiv der falsche Weg den er
    > gegangen ist.


    Und deine Idee der amtlich eingeleiteten Köderung mit Aufzeichnungsmaterial von Vergewaltigungen findest du vertretbarer? lol...
    Da frag ich mich wirklich was die Opfer von der Tatsache halten würden, wenn die Aufzeichnungen von ihnen selbst später amtlich legalisiert gehandelt werden um damit andere zu ködern...

    Überhaupt dieses ganze Material Gesammel und die Verfolgung von Medienkonsumenten ist irgendwie schon lächerlich. Man sollte die Täter einsperren und eben diese zur Rechenschaft ziehen. Konsum von Aufzeichnungen ist nicht gleich selbst begangener Missbrauch an einem Menschen. Ebenso ist auch der kommerzielle Markt im großen mehr ein schlechtes Märchen. In Wahrheit wird so Kram getauscht und nur extrem selten käuflich angeboten...

    Diese geschlossenen Kreise sind auch nicht so dumm sich einfach in die Öffentlichkeit zu stellen. Allerdings soll es auch da Ausnahmen geben...

    Unterm Strich sollte aufjedenfall immer derjenige verurteilt werden, der diese Tat begangen hat und sonst niemand...

  18. Re: Na endlich

    Autor: pepee 09.09.09 - 13:34

    Pope schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und gerade seine Forderungen gegen Vorratsdatenspeicherung, gegen
    > Bundestrojaner, gegen Zensur wirken im Schatten des Kinderpornoverdachtes
    > leider so, das Herr Tauss ein rechtsfreies Internet will. Will er
    > warscheinlich nicht, wird nur leider von Vielen nun so aufgefasst. Und so
    > trudelt Deutschland noch weiter in den Überwachungsstaat.

    Umso schlimmer das die ganzen Idioten behaupten dass das I-net kein Rechtfreier Raum sein darf. Das war es noch nie.

  19. Re: Na endlich

    Autor: Trollbasher 09.09.09 - 13:37

    pepee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pope schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Umso schlimmer das die ganzen Idioten behaupten dass das I-net kein
    > Rechtfreier Raum sein darf. Das war es noch nie.

    Genau, die Herren Politiker können sich ja mal ein Hörbuch in einer einschlägigen Tauschbörse runterladen. Da lernt man ganz schnell wie "rechtsfrei" der Raum Internet doch ist. [/ironie]

  20. Re: Na endlich

    Autor: Lalaaaaa 09.09.09 - 13:41

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Menschen. Ebenso ist auch der kommerzielle Markt im großen mehr ein
    > schlechtes Märchen. In Wahrheit wird so Kram getauscht und nur extrem
    > selten käuflich angeboten...

    Würde zu gerne wissen, woher du das so genau weißt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Hamburg: Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen
    Hamburg
    Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen

    Auf Kosten der Verbraucher und der Umwelt würden Geräte so gebaut, dass sie nicht lange hielten und nicht repariert werden könnten, kritisiert der Hamburger Justizsenator. Der Bundesrat soll geplante Obsoleszenz erschweren.

  2. Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
    Pixel 4 XL im Test
    Da geht noch mehr

    Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.

  3. Netzbetreiber: Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA
    Netzbetreiber
    Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA

    Das Angebot des Huawei-Chefs, die 5G-Technologie an die USA zu lizenzieren, wird angenommen. Erste Gespräche sind angelaufen, aber der Ausgang ist noch offen.


  1. 15:47

  2. 15:00

  3. 13:27

  4. 12:55

  5. 12:40

  6. 12:03

  7. 11:31

  8. 11:16