Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Journalisten-Verband: "Neue…

Liebes Google

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liebes Google

    Autor: moppi 30.01.13 - 14:05

    "Bitte stelle einfach mal deine komplette such in deutschland ab damit die leute endlich merken das ohne google das internet nicht mehr will und auch der inhalt plötzlich total sinnlos ist weil ihn keiner findet"

    meine fresse ... ich finde auch immer wieder meine bilder auf google ... ja und ich hab sie rein gestellt, wenn ich nicht will das sie andere sehen, dann lass ich sie draussen oder stelle die robots.txt ein so schwer ist das noch ...

    wenn man schnell ein bild sucht dann ist doch die bilder suche total toll, ich weiss auch nciht was die haben ... also google stell einfach deinen dienst ein, das könnte dann auch die andern machen, und tada, das internet ist tot. ohne suche kein netz. jeden fall für 99,9% der internet nutzer.

    ach ja und ohne nutzer, keine werbe einnahmen bzw. kunden

    http://www.mulank10.de/wp-content/uploads/2014/05/klein.gif

  2. Re: Liebes Google

    Autor: Syntafin 30.01.13 - 14:26

    Da muss ich dir vollkommen Zustimmen, die meisten Inhalte findet man eben über eine Suchmaschine und da ist Google ungeschlagen.

    Meine Bilder suche ich auch meist über Google, daran ist ja auch nichts schlimmes dabei.
    Wenn ich nicht will das Google etwas findet bei mir, dann stelle ich wie gesagt in der robot.txt das so ein und fertig ist das.

    Aber ich denke solche Klagen und Vorwürfe können wieder nur aus Deutschland kommen...
    Es gibt genug Möglichkeiten Suchmaschinen wie Google zu unterbinden seine Fotos und Bilder zu verwenden, dafür sind keine Kenntnisse in HTML, PHP, AJAX und Co. erforderlich, Benutzerfreundliche Workouts gibt es direkt bei Google sogar dafür.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Sonntag & Partner Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte, Augsburg
  3. DuPont Sustainable Solutions (DSS), Neu-Isenburg
  4. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Nintendo Labo: Switch plus Pappe
    Nintendo Labo
    Switch plus Pappe

    Ein ferngesteuertes Auto oder ein kleines Klavier: Nintendo kündigt für die Switch neues Zubehör an - aus Pappe zum selbst zusammenstecken. Im Trailer macht Nintendo Labo mit seinem Hightech-Innenleben einen faszinierenden Eindruck.

  2. Apple: Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
    Apple
    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

    Derzeit haben einige Apple-Nutzer Probleme mit einem github.io-Link. Dieser kann die in iOS und MacOS integrierte Nachrichtenapp zum Absturz bringen und zu Darstellungsfehlern führen. Nutzer können über Jugendschutzeinstellungen Abhilfe schaffen.

  3. Analog: Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung
    Analog
    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

    Der Hamburger Kabelnetzbetreiber Willy.tel hat viele Kunden, die nicht wissen, woher sie ihr Fernsehsignal beziehen. Sie dachten, sie seien vom Aus für DVB-T betroffen.


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09