Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Journalisten-Verband: "Neue…
  6. Thema

robots.txt !!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: robots.txt !!!!

    Autor: Smile 31.01.13 - 12:04

    Tantalus schrieb:
    >
    > Content klauen? Du scheinst echt auf der Schiene zu laufen, dass *Du*
    > bestimmen willst, wer Deine *öffentliche* Webseite anschauen darf und zu
    > welchem Zweck, aber nichts dafür tun willst. Google klaut ebensowenig
    > Content wie der Browser des Users. Der kann nämlich ebenso direkt in die
    > Adresszeile die URL der Bilddatei eingeben und sieht dann direkt das Bild,
    > *ohne* Deine restliche Webseite anschauen zu müssen. Nichts anderes macht
    > Google. Willst Du Dich jetzt auch darüber beschweren, dass Mozilla, Chrome
    > und IE Deinen Content klauen?
    >
    > Gruß
    > Tantalus


    Du hast dir die neue Google Bildersuche schon angeschaut oder? Da fällt es dir schon auf, das du mit 2 Klicks brauchst um das Bild als direkt Download angeboten zu bekommen.

    Und wenn du dir die URL eines Bildes frei ausdenken und dann auch noch richtig liegst. Gratuliere ich dir. Dann empfehle ich dir Lotto zu spielen wenn du volljährig bist. Aber so funktioniert nun mal nicht.

    Content klauen in dem Sinne, weil es nicht mehr in der eigenen Seite eingebettet ist, auf einer anderen Seite eingebaut ist, der Bildersuche.

    Und JA ich bestimme auf welchen Seiten das Original Bild angezeigt werden darf. Und ich habe Google es nicht erlaubt meine Originale anzuzeigen. Thumbnails dürfen Sie hingegen einbauen, hab ich zwar auch nicht erlaubt, aber ich dulde es. Da ich im Austausch Besucher bekomme. Die ich durch die Einbindung des Original Bildes nicht mehr bekomme.

  2. Re: robots.txt !!!!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 31.01.13 - 12:46

    Wobei das mit den eigenen Interessen ja besser funktioniert als je zuvor. Aber andere kriegen ja lieber Werbung für Gartenzwerge und hochhackige Schuhe, weil sie sich sonst in ihrer "Freiheit" eingeschränkt sehen. Aber aufdringlicher wurde die Werbung halt auch. Wenn ich 5 Sekunden suchen muss, bis ich ein vollflächiges Popup schließen kann, hat die Seite bei mir schon mal potenziell verkackt. Außerdem würde es mich interessieren, warum die Videos bei YouTube oft ewig laden, die Werbung aber immer sofort da ist.

  3. Re: robots.txt !!!!

    Autor: mumble 31.01.13 - 13:01

    Googles Präsentation selbst gleicht einer Seite...

  4. Re: robots.txt !!!!

    Autor: mumble 31.01.13 - 17:24

    Im Endeffekt soll mir das alles egal sein. Wer meint meine Bilder einfach so überall nutzen zu können ohne zu fragen (warum fragt eigentlich kaum einer?) der wird es einfach nicht verstehen und muss wohl mit den Konsequenzen rechnen, wenn ich ihm auf die Schliche komme. Das wird mit Sicherheit teurer als eine kurze Anfrage über mein Webformular abzusetzen und die Antwort abzuwarten.

  5. Re: robots.txt !!!!

    Autor: mumble 31.01.13 - 17:31

    Ne, is klar, ich habe gaaaaar keinen Aufwand, die Bilder hüpfen quasi wie von selbst in meine Kamera und auch sofort fertig bearbeitet wieder raus.

    Ich hätte auch überhaupt kein Problem mit google, wenn es nicht so viele dumpfbackige Internetuser gäbe, die glaubten alles was sie sähen, könnten sie einfach nehmen und für alles mögliche verwenden. Anstatt einfach kurz anzufragen, das Anliegen zu erläutern und die Antwort abzuwarten. Das schafft für jede Seite Rechtssicherheit aber das ist wohl zu unbequem.
    Selbst die Originalseite aufzusuchen, die bei mir überquillt vor Kontaktmöglichkeiten, ist ja schon zuviel, ja ne, is klar, ICH will ja nur keinen Aufwand treiben...

  6. Re: Um ehrlich zu sein...

    Autor: mumble 31.01.13 - 17:32

    Toller Gemeinschaftssinn. Nehmen aber nicht mal für denjenigen interessieren, der es gemacht hat...

  7. Re: robots.txt !!!!

    Autor: Nachdenklich 13.02.13 - 10:21

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sind dann unfähig, sich bei Google ... zu informieren, wie man sich
    > mit einer einfachen Textdatei schützt?

    Und wenn das Konzept der angekündigten Google Bildersuche sich auf die Websuche ausweitet, dann sieht der Sachverhalt so aus:

    Statt mit einem Klick auf das Suchergebnis auf die Webseite zu gelangen, zeigt Google den Text in voller Länge selbst an oder liest ihn per Sprachausgabe vor. Welchen Grund hätte man dann noch, die eigentliche Webseite aufzurufen?

    Das Gejammere der Befürworter der Bildersuche geht nämlich erst los, wenn sie selbst betroffen sind. Oder es für jedermann keinen Anreiz mehr gibt, überhaupt etwas im Internet zu veröffentlichen. Dann ist Google DAS Internet.

    Man sollte schon einmal nachdenken, bevor man robots.txt schreit.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. embitel GmbH, Stuttgart
  2. PARI GmbH, Starnberg
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Window Silver für 99,90€ + Versand)
  2. 87,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 101€ + Versand)
  3. (u. a. Nokia 8 Sirocco für 349€ und HTC U12 Life Dual-SIM für 199€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

  1. 4G: Vodafone schlägt Allianz gegen Funklöcher vor
    4G
    Vodafone schlägt Allianz gegen Funklöcher vor

    Vodafone Deutschland will zusammen mit der Telekom und Telefónica alle Funklöcher schließen. Bei 5G ist Vodafone gegen einen Ausschluss von Huawei und will stattdessen härtere Kontrollen für alle.

  2. Mercedes-Benz: Daimlers neues Elektroauto EQC verzögert sich
    Mercedes-Benz
    Daimlers neues Elektroauto EQC verzögert sich

    Die Auslieferung des EQC, des ersten vollelektrischen Mercedes Benz neuer Generation, wird wohl nicht plangemäß verlaufen. Die Serienproduktion soll erst im November 2019 möglich sein. Vorher gibt es nur homöopathische Mengen.

  3. Glücksspiel: US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab
    Glücksspiel
    US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab

    In vielen europäischen Ländern werden Lootboxen klar als Glücksspiel eingeordnet. Neben Deutschland sind aber auch die USA weniger strikt im Umgang mit den Kisten. Deshalb will die Kommission FTC verschiedene Gruppen in einem Workshop zusammenbringen, um das weitere Vorgehen zu diskutieren.


  1. 20:20

  2. 14:45

  3. 14:13

  4. 13:37

  5. 12:41

  6. 09:02

  7. 19:03

  8. 18:45