1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschützer fordern Maßnahmen…

Rechte Parteien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechte Parteien

    Autor: Rechtsfahrgebot 15.08.09 - 15:03

    So lange der Staat weiterhin willkürlich gegen rechte Parteien vorgeht, werden diese immer mehr Mitglieder bekommen. Das hat sich die Bundesregierung wohl sicher nicht so gedacht...

    Aber zum Glück bin ich ja vernünftig, denn ich habe bisher immer die NPD gewählt.

  2. Re: Rechte Parteien

    Autor: firehorse 15.08.09 - 15:20

    die CDU/CSU braucht Wähler.
    Außerdem ist es einfacher eine ohnehin schon rechte Sau zu bekehren als einen Linken zu überzeugen :)

  3. Re: Rechte Parteien

    Autor: menschenverachtung brutalstmöglich niederschlagen 15.08.09 - 16:40

    Ich bin der Meinung, dass man unwillkürlich gegen rechte Parteien vorgeht, da sie feinde Deutschlands sind.

  4. Re: Rechte Parteien

    Autor: redwolf 15.08.09 - 17:08

    Das ist keine Vernunft, sondern Dummheit. Du hast dich gerade zum Deppen gemacht. Gratulation. Was haben denn die rechten für ein tolles Wahlprogramm worauf du so abfährst.

  5. Re: Rechte Parteien

    Autor: IronicToni 15.08.09 - 22:59

    was haben denn die anderen für ein wahlprogramm worauf man...abfahren könnte? ich seh da nicht viel außer ein beamtenhollywood. is alles show, nur mit extrem häßlichen leuten.

    da kann ich verstehen das die solche parteien meiden. spd... cdu... spd... cdu... angeblich ists immer der andere ders verzockt hat. drauf haben offensichtlich beide nix.

    aber hey... der mensch ist ein gewohnheitstier. und wählen ist wie apple produkte kaufen.

    hat mit logik nicht sooo viel am hut.

  6. Re: Rechte Parteien

    Autor: Wikifan 18.08.09 - 11:10

    Rechtsfahrgebot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So lange der Staat weiterhin willkürlich gegen rechte Parteien vorgeht,
    > werden diese immer mehr Mitglieder bekommen. Das hat sich die
    > Bundesregierung wohl sicher nicht so gedacht...
    >
    > Aber zum Glück bin ich ja vernünftig, denn ich habe bisher immer die NPD
    > gewählt.

    Mit Willkür hat das genauso wenig zu tun wie das Verbot der Kommunistischen Partei Deutschlands 1956!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Maciag GmbH, Leipzig
  2. CARL BECHEM GMBH, Hagen
  3. Stadt Fürstenfeldbruck, Fürstenfeldbruck
  4. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Blink Mini und Blink Outdoor, Sandisk-Speicherprodukte)
  2. mit 327,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  2. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version
  3. Unweihnachtliche Filmtipps Zombie-Apokalypse statt Kevin allein zu Haus

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin