1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Julian Assange: Anwalt…

Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

    Autor: DooMRunneR 22.12.10 - 13:04

    Anna Adrin twitterte am 14 August um 14 uhr:
    'Julian wants to go to a crayfish party, anyone have a couple of available seats tonight or tomorrow? #fb'

    Am 15 August um 2 Uhr nachts kam dann folgender tweet:
    'Sitting outdoors at 02:00 and hardly freezing with the world's coolest smartest people, it's amazing! #fb'

    Dazu gab es dann noch die Wikileaks Pressekonferenz am 14.8 in der auf den Aufgezeichneten Videos eindeutig Sofia Wilen und Anna Ardin zu erkennen sind. Beide machen einen Recht zufriedenne Eindruck, Anna Ardin hilft auf der Pressekonferenz sogar (Sie reicht das Mikro an Reporter weiter)

    Wenn man diese Tatsachen nun kennt und weiß das die Vergewaltigung von Anna Ardin in der Nacht vom 13 auf den 14 August passiert sein soll, bekommt die ganze Story doch einen seltsamen beigeschmack.

  2. Re: Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

    Autor: y.m.m.d. 22.12.10 - 13:23

    Ja aber... aber.. vergewaltigung!!! ^^

    So ist das halt wenn die große Kohle winkt, da werden die meisten schwach und vergessen ihre Freunde :x

  3. Re: Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

    Autor: das original 22.12.10 - 13:23

    so sieht es aus.

  4. Re: Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

    Autor: bobb 22.12.10 - 14:58

    mal sehen, was die briten jetzt machen, polanski haben sie laufen lassen, obwohl der prinzipiell rechtskräftig verurteilt war...


    so ist sie halt die politik, aber damit hat es ncihts zu tun, wie uns der anwalt versichert!

  5. Re: Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

    Autor: moppi 22.12.10 - 15:01

    war alles nur gespielt weiss man doch, ist doch auch ganz eindeutig,

    ich denke das nachher noch drogen oder so hinzu kommen.

    wir war das noch ...
    alter fisch stinkt nich und ork´s sind schön

    hier könnte ein bild sein

  6. Re: Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

    Autor: Rosalie 23 22.12.10 - 15:15

    Gewaltig, das kannst du laut sagen.

  7. #rape Bin heute vergewaltigt worden!!!!

    Autor: Numerus OO 22.12.10 - 16:32

    DooMRunneR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anna Adrin twitterte am 14 August um 14 uhr:

    ...alles mögliche, nur nicht

    "Bin heute vergewaltigt worden!!!!"

    Dann kann sie sich das ja nur ausgedacht haben, wenn sie das nicht getwittert hat.

  8. Re: #rape Bin heute vergewaltigt worden!!!!

    Autor: um die Ecke 22.12.10 - 16:37

    Numerus OO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DooMRunneR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anna Adrin twitterte am 14 August um 14 uhr:
    >
    > ...alles mögliche, nur nicht
    >
    > "Bin heute vergewaltigt worden!!!!"
    >
    > Dann kann sie sich das ja nur ausgedacht haben, wenn sie das nicht
    > getwittert hat.

    Die Ironie ist schon erkenntlich, nur hast Du scheinbar nicht genügend um die Ecke gedacht. Zumindestens meiner Meinung nach.
    Natürlich hast Du recht, dass dies niemand twittern würde. Da stimm ich Dir voll zu. Nur gehe ich davon aus, dass wenn so etwas geschehen ist, man weder überhaupt irgendwas gut gelaunt twittert, noch sonst im Internet surft oder vor den Fernseher setzt.
    Eine natürliche Reaktion wäre Scham, Trauer, Wut, Hass, Verzweiflung etc. und definitiv nicht Medienkonsum.

  9. Re: #rape Bin heute vergewaltigt worden!!!!

    Autor: Wolf als Gast 22.12.10 - 16:41

    Die richtige Reaktion wäre gewesen die Polizei zu verständigen und zwar direkt.

  10. Re: #rape Bin heute vergewaltigt worden!!!!

    Autor: um die Ecke 22.12.10 - 16:49

    Wolf als Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die richtige Reaktion wäre gewesen die Polizei zu verständigen und zwar
    > direkt.


    Das ist vielleicht die "richtige" Reaktion, aber selten eine natürliche. Ich habe bewußt den Ausdruck "natürliche Reaktion" gewählt. Viel zu häufig trauen sich wahre Opfer eben nicht, darüber zu sprechen und dies sofort zu melden, weil sie sich schämen.
    Jedenfalls ist klar, dass kein wahres Opfer nur wenige Stunden später fröhlichen Medienkonsum betreibt.
    Und das zeigt in diesem Fall, so finde ich zumindestens, dass scheinbar nichts schlimmes vorgefallen ist und man zu diesem Zeitpunkt "noch" alles locker gesehen hat. Beide Seiten.

  11. Jedenfalls ist klar, dass kein wahres Opfer

    Autor: vernünftig bleiben 22.12.10 - 17:16

    "Jedenfalls ist klar, dass kein wahres Opfer nur wenige Stunden später fröhlichen Medienkonsum betreibt."

    eben.

    kann man doch nicht in einen Topf werfen.

    Schlimmste Traumatisierungen bei den einen Opfern und Unwohl fühlen bei anderen.

    da braucht es doch noch Abstufungen. Ein Rechtssystem, was das nicht kann, taugt nicht viel.

  12. Re: #rape Bin heute vergewaltigt worden!!!!

    Autor: Dorfpolizist 22.12.10 - 17:28

    Die Ironie des Falls besteht darin, dass der Staat sich selbst in einen Handlungszwang gebracht hat.

    Da fragt eine Frau den Dorfpolizisten: "Letzte Nacht hatte ein Mann mit mir Sex gehabt, während ich schlief. Ich habe jetzt Angst, Aids zu haben. Kann ich mich auf Krankenschein untersuchen lassen?"

    Und schon "muss" der Polizist Meldung machen...

  13. #rape Bin neulich offensichtlich nicht vergewaltigt worden!!!!

    Autor: Genießer 22.12.10 - 17:31

    um die Ecke schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Das ist vielleicht die "richtige" Reaktion, aber selten eine natürliche.
    > Ich habe bewußt den Ausdruck "natürliche Reaktion" gewählt. Viel zu häufig
    > trauen sich wahre Opfer eben nicht, darüber zu sprechen und dies sofort zu
    > melden, weil sie sich schämen.

    Ich weiß nicht warum man hier ständig von "Opfern" redet. Assange soll ja nur befragt werden, das heißt er ist noch nicht mal angeklagt. Also ist er kein Täter und es gibt zunächst auch kein Opfer. Eventuell stellt sich raus, dass Assange das Opfer ist und das vermeintliche Opfer die Täterin.
    Wir wissen alle dass Frauen die Waffe einer vorgetäuschten Vergewaltigung in der Vergangenheit gerne mal gezogen haben. Und so wie der Tathergang offiziell formuliert ist finde ich es absolut lächerlich, hier von Vergewaltigung zu reden. Erinnert mich ein wenig an archaische Gesellschaften: "Eh, Du hat meine Schwester angeguckt, jetzt musst du sie auch heiraten".
    Frauen, die gerne mal die Gelegenheit nutzen sich interessant zu machen, indem sie es bewusst darauf anlegen mit einem Promi zu pimpern und hinterher rumwimmern sie wären vergewaltigt worden, weil das Kondom geplatzt ist, oder ihr Liebhaber sie auf nette Art wecken wollte, kann ich nicht ernst nehmen. Wenn die Mädels nicht angefasst werden wollen, sollen sie sich eben nicht jeden ersten besten in Bett packen.
    Übrigens, neulich bin ich mal von meiner Frau in einer ganz ähnlichen Weise geweckt worden, wie es dem Assange vorgeworfen wird. Ich fand es eigentlich ganz angenehm. Ich habe dann auch davon abgesehen meine Frau anzuzeigen. Geschämt habe ich mich auch nicht. Nicht mal nach ein paar Tagen.

    Der Genießer

  14. Re: Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

    Autor: tobi11 22.12.10 - 17:33

    DooMRunneR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anna Adrin twitterte am 14 August um 14 uhr:
    > 'Julian wants to go to a crayfish party, anyone have a couple of available
    > seats tonight or tomorrow? #fb'
    >
    > Am 15 August um 2 Uhr nachts kam dann folgender tweet:
    > 'Sitting outdoors at 02:00 and hardly freezing with the world's coolest
    > smartest people, it's amazing! #fb'
    >
    > Dazu gab es dann noch die Wikileaks Pressekonferenz am 14.8 in der auf den
    > Aufgezeichneten Videos eindeutig Sofia Wilen und Anna Ardin zu erkennen
    > sind. Beide machen einen Recht zufriedenne Eindruck, Anna Ardin hilft auf
    > der Pressekonferenz sogar (Sie reicht das Mikro an Reporter weiter)
    >
    > Wenn man diese Tatsachen nun kennt und weiß das die Vergewaltigung von Anna
    > Ardin in der Nacht vom 13 auf den 14 August passiert sein soll, bekommt die
    > ganze Story doch einen seltsamen beigeschmack.



    nur weil sie vorher mit Ihm zuammen waren und mit Ihm unterwegs waren, heisst das noch lange nicht, dass sie mit Ihm freiwillig ins Bett wollten...wo lebst du denn?

    und nein...ich bin keine Frau....

    PS: zu bist wahrscheinlich einer der Egide, die immer sagen (wenn eine Frau vergewaltigt wurde)...selber schuld, haette Sie keinen kurzen Rock anziehen dürfen.......

    Asange ist glaube ich nicht der Soniboy, den alle glauben...schon mal nachgegrübelt, warum sich fat all seine Mitstreiter (schon vor den Vergewaltigungsvorwürfen) getrennt haben....der scheint ein recht netter Diktator zu sein.....also mal schön abwarten....

  15. Re: Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

    Autor: tobi11 22.12.10 - 17:34

    sollte natürlich Sunnyboy heissen....sorry habe ne PS3

  16. Re: Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

    Autor: Trauerspiel 22.12.10 - 17:43

    In Schweden werden die meisten(echten)Vergewaltigungen_nicht_verfolgt.
    Mit ein Grund dafuer das man auch in Schweden dem Geschehen sehr skeptisch gegenuebersteht.
    Hinzu kommt auch noch das die Staatsanwaeltin eine Meannerhasserin ist die bereits mehrfach durch sehr krasse Aeusserungen von sich hat reden machen.
    Kein Zweifel,das Verhalten von Assangne war nicht akzeptabel.
    Nur das hier jemand sich mit Hilfe eines Prominenten einen Namen machen will,das stinkt doch sehr.
    Ganz abgesehen davon das der Verdacht doch sehr nahe liegt,das hier die USA ueber Bande spielen-wie im Falle Pirate Bay.

  17. Re: #rape Bin heute vergewaltigt worden!!!!

    Autor: topnotch 23.12.10 - 11:36

    um die Ecke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Numerus OO schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DooMRunneR schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Anna Adrin twitterte am 14 August um 14 uhr:
    > >
    > > ...alles mögliche, nur nicht
    > >
    > > "Bin heute vergewaltigt worden!!!!"
    > >
    > > Dann kann sie sich das ja nur ausgedacht haben, wenn sie das nicht
    > > getwittert hat.
    >
    > Die Ironie ist schon erkenntlich, nur hast Du scheinbar nicht genügend um
    > die Ecke gedacht. Zumindestens meiner Meinung nach.
    > Natürlich hast Du recht, dass dies niemand twittern würde. Da stimm ich Dir
    > voll zu. Nur gehe ich davon aus, dass wenn so etwas geschehen ist, man
    > weder überhaupt irgendwas gut gelaunt twittert, noch sonst im Internet
    > surft oder vor den Fernseher setzt.
    > Eine natürliche Reaktion wäre Scham, Trauer, Wut, Hass, Verzweiflung etc.
    > und definitiv nicht Medienkonsum.

    Wie wäre es denn mit Medienkonsum um solche Reaktionen zu verdrängen

  18. Re: Die damen müssen ja gewaltig gelitten haben.....

    Autor: lesekompetenz 23.12.10 - 16:12

    tobi11 schrieb:

    > nur weil sie vorher mit Ihm zuammen waren und mit Ihm
    > unterwegs waren, heisst das noch lange nicht, dass sie
    > mit Ihm freiwillig ins Bett wollten...

    Wenn die Vergewaltigung in der Nacht vom 13.08. auf den 14.08. stattfgefunden haben soll, dann waren sie _nachher_ mit ihm unterwegs und haben sich _nachher_ positiv über ihn geäußert, was "DooMRunneR" klar beschrieben hat.

    Um die Vorwürfe in irgendeiner Weise glaubhaft zu finden, müsste man schon annehmen, dass die Frauen erst später, also nach den Beiträgen und Auftritten vom 14. und 15. August, realisiert haben, dass in der Nacht vom 13. auf den 14. sexuelle Handlungen an ihnen vorgenommen wurden, während sie schliefen. Das halte ich für wenig wahrscheinlich.

    > wo lebst du denn?

    In einer Welt, in der offenbar viele Menschen nicht richtig lesen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG, Bitterfeld-Wolfen
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends, Ghost Recon: Breakpoint -Trial, Might & Magic: Chess Royale, Rabbids Coding...
  2. 99€ (Bestpreis mit Saturn!)
  3. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Killing Floor für 3,99€, Alien Spidy für 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Micro-LED Facebook kooperiert mit Plessey für AR-Headset
  2. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  3. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram

Resident Evil 3 im Test: Geht-so-gruselige Action in Raccoon City
Resident Evil 3 im Test
Geht-so-gruselige Action in Raccoon City

Die Neuauflage des Klassikers Resident Evil 3 hat eine schicke Grafik, eine interessante Handlung - und sehr viel Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
  2. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor