Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Julian Assange: Schweden…

Todsicher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Todsicher

    Autor: jonny777 22.08.12 - 02:29

    Natürlich, jetzt kann jeder aufatmen. Die Aussicht auf eine lebenslange Haftstrafe in irgendeinen Fensterlosen Loch in den USA ist ja sehr viel verlockender als der Tod. Ich weis wirklich nicht ob es überhaupt noch Menschen gibt die den Mist glauben den sie von den Mainstream Medien serviert bekommen. Ich kann es vollkommen nachvollziehen das Julian Assange jede Möglichkeit nutzt um sich der Verhaftung zu entziehen.

  2. Re: Todsicher

    Autor: teenriot 22.08.12 - 03:06

    jonny777 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich, jetzt kann jeder aufatmen. Die Aussicht auf eine lebenslange
    > Haftstrafe in irgendeinen Fensterlosen Loch in den USA ist ja sehr viel
    > verlockender als der Tod. Ich weis wirklich nicht ob es überhaupt noch
    > Menschen gibt die den Mist glauben den sie von den Mainstream Medien
    > serviert bekommen. Ich kann es vollkommen nachvollziehen das Julian Assange
    > jede Möglichkeit nutzt um sich der Verhaftung zu entziehen.

    Vor allem, wer will sich darüber aufregen?
    Die USA schon mal nicht, denn die nutzen selbst jede Möglichkeit damit bekannte Kriegsverbrecher nicht verhaftet werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Modis GmbH, Kiel
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. Dirtbike EE 5: Husqvarna bringt Elektro-Motorrad auf den Markt
    Dirtbike EE 5
    Husqvarna bringt Elektro-Motorrad auf den Markt

    Das österreichische Unternehmen Husqvarna hat mit dem Dirtbike EE 5 sein erstes Elektromotorrad vorgestellt. Das mit einem 5-kW-Motor ausgerüstete Modell soll rund 5.000 Euro kosten.

  2. Peter Hochholdinger: Teslas Produktionschef verlässt wohl das Unternehmen
    Peter Hochholdinger
    Teslas Produktionschef verlässt wohl das Unternehmen

    Fertigungschef Peter Hochholdinger arbeitet offenbar nicht mehr bei Tesla. Der deutsch-amerikanische Experte, zuvor bei Audi tätig, hat die Autoproduktion seit 2016 geleitet.

  3. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.


  1. 07:34

  2. 07:21

  3. 18:13

  4. 17:54

  5. 17:39

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 16:31