1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Justizministerin will…

Justizministerin will Onlineabofallen abschalten

Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger will gegen Abofallen im Internet vorgehen. Internetanbieter sollen verpflichtet werden, dem Kunden den Preis vorzulegen und sich die Angaben per Klick bestätigen zu lassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. selten dämlicher Vorschlag aus dem Ministerium 14

    kirsche40 | 04.02.10 15:31 08.02.10 11:38

  2. Gesetzt welches den Menschen vor seiner Blödheit schützt... 4

    sirares | 05.02.10 11:07 06.02.10 10:37

  3. Schriftlich! 6

    Rangar | 05.02.10 10:50 05.02.10 14:36

  4. Internet Rechtsbiegern... 1

    Ron B. | 05.02.10 11:01 05.02.10 11:01

  5. Abofallen: Geld nur gegen Leistung 1

    soricsoon | 05.02.10 10:25 05.02.10 10:25

  6. Lösung... 11

    Ainer v. Fielen | 04.02.10 14:34 05.02.10 09:48

  7. Lastschrift nur mit PIN/TAN 8

    OnlineAbo | 04.02.10 14:44 05.02.10 09:45

  8. Gibt es bei der GEZ auch nicht! 4

    lolrider | 04.02.10 17:20 05.02.10 09:25

  9. Staatlicher Internet-Vormund jetzt! 4

    Staatsfreund | 04.02.10 16:22 05.02.10 09:05

  10. Dank Hamburg auch per Email mahnbar. Juhu! 1

    Dr. Herbert Lotsen | 04.02.10 17:12 04.02.10 17:12

  11. Gesetze bringen nichts!!! 1

    TopZahler | 04.02.10 16:19 04.02.10 16:19

  12. [OT] Frage zum Widerrufsrecht bei online gekaufter Software 16

    gearschter | 04.02.10 15:01 04.02.10 16:10

  13. Wie sehr dieses ... 9

    Cletus the Slackjawed Yokel | 04.02.10 14:39 04.02.10 15:21

  14. Wozu noch ein Gesetz? 2

    ........... | 04.02.10 15:02 04.02.10 15:13

  15. Sehr geehrte Frau Leutheusser-Schnarrenberger, 1

    Gothic | 04.02.10 15:11 04.02.10 15:11

  16. Wird auch Zeit... 2

    Fakekiller | 04.02.10 14:29 04.02.10 14:32

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. IT-Administrator/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG, Lahr
  3. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
  4. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (PC), 69,99€ (Xbox One/PS4), 79,99€ (Xbox Series X/PS5) - Release 22.10.
  2. 54,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020