1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabel-Radio: Sachsen will auch…

Besinnungslos

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besinnungslos

    Autor: crunchy 17.10.17 - 12:01

    - Wieviel Zeit und Energie wird in diese fragliche Technik investiert?
    - Wie lange wird sie andauern?
    - Quam4096?

    Da niest die Fliege an der Wand und schon ist der schöne Up-/Download gewesen. Nicht alles was technisch machbar ist, muss auch wirklich umgesetzt werden.

    Auch wenn man »ganz viel« Kupfer hat, bekommt man da kein Licht durchgeblasen.


    Habt noch einen schönen Tag!

  2. Re: Besinnungslos

    Autor: MattheusErb 17.10.17 - 13:27

    Was soll Ihrer Meinung nach an der Technologie fraglich sein ? Bei Vectoring versteh ich ja die Bedenken, aufgrund der oftmals ungeschirmten Kupferkabel, die vom Verteiler zum Haus gehen und dadurch ziemlich Störanfällig sind.

  3. Re: Besinnungslos

    Autor: M.P. 17.10.17 - 14:20

    Naja, in Grenzen kann ich die Bedenken von "crunchy" schon verstehen, da auch in den Kabelnetzen manches Kabel schon vor mehr als 30 Jahren in der Erde versenkt worden ist. Daneben wird in den Hausnetzen viel Pfusch getrieben, der über die Erdkabel dann bei anderen Teilnehmern im Kabelsegment zu Störungen führen können...

    Prinzipiell sollte aber DOCSIS 3.1 sich viel besser an die speziellen Gegebenheiten des Kabelsegmentes "anschmiegen" könnnen, da die Unter-Träger sehr viel schmaler als 8 MHz sind und einzeln im Pegel geregelt werden können.

    Daneben wird eine sehr viel bessere Fehlerkorrektur betrieben, sodass viel mehr Bitfehlerim Roh-Datenstrom abgefedert werden können.
    All das führt aber auch dazu, dass von den rechnerischen 12 Bit pro Hertz Bandbreite bei QAM4096 nicht viel mehr als 8 Bit pro Hertz übrig bleiben.
    Das ist die selbe Datenrate, die auch das bisherige DOCSIS 3.0 mit QAM256 VOR FEHLERKORREKTUR brutto bietet. Da sind es aber nach Fehlerkorrektur auch nur noch etwa 6 Bit/Hertz... (50 MBit/s über einem 8 MHz Kanal).

    Ich denke schon, dass das funktionieren wird ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen
  4. GASAG AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 19,49€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme