1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kandidaten-Triell: Sogar…

Was soll den digitalisiert werden?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: BLi8819 31.08.21 - 01:16

    Man hört ja ständig von der fehlenden Digitalisierung. Aber da, wo sie vom Staat angeboten wird, wird sie vom Volk ja gar nicht genutzt. e-Perso, NINA, Corona-Warn-App, ... ein paar Beispiele ... mehr oder weniger tote Projekte, die Sinnvoll sind, aber kaum einer verwendet.

    Also was wollen wir als nächstes digitalisieren, um es dann nicht zu nutzen?
    Oder wo wäre Digitalisierung wirklich Sinnvoll?

  2. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: Sharky444 31.08.21 - 02:12

    Entweder schreckliche Usability oder Akkufresser (Corona Warn App)

  3. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: kayozz 31.08.21 - 07:22

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also was wollen wir als nächstes digitalisieren, um es dann nicht zu
    > nutzen?

    Schulen!

  4. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: budweiser 31.08.21 - 07:26

    Behördengänge, Krankenakte, Wahlen

  5. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: cruse 31.08.21 - 07:46

    Wie wärs mit der gesamten Verwaltung?

    Z.b. alles Online erledigen, vom Auto-Führerschein bis zum Wahlschein.
    Da ist aktuell immer noch Fax das höchste der Gefühle.

    Und die interne "Verdrahtung" ist lächerlich bis nicht vorhanden. Fast alle Behörden verwenden andere Software. Jeder Bundesstaat, ja jede Verwaltung kann und kocht ihre eigene Suppe.

    Alles mal durchgehend standardisieren und weg von dem Modell Föderalismus.

    Die deutsche Verwaltung ist extrem ineffizient. Digitalisierung kann das lösen.

  6. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: Muntermacher 31.08.21 - 08:02

    Sharky444 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder schreckliche Usability oder Akkufresser (Corona Warn App)

    Kein Handy, auf dem sie hier im Haushalt läuft, gibt es dieses Akku-Problem: Galaxy S10, Huawei P20 und iPhone 12

  7. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: Oviing 31.08.21 - 08:12

    E-Perso ist praktisch. Hab ein Konto eröffnet und das ganze Post-Ident. Verfahren war, die Post App zu verwenden, mittels NFC Reader den Ausweis zu lesen und Pin eingeben. Arbeit von 2 min., statt zur Post oder Pank zu gehen zu Identifikation

  8. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: cruse 31.08.21 - 09:05

    Muntermacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharky444 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Entweder schreckliche Usability oder Akkufresser (Corona Warn App)
    >
    > Kein Handy, auf dem sie hier im Haushalt läuft, gibt es dieses
    > Akku-Problem: Galaxy S10, Huawei P20 und iPhone 12

    Ich musste ständig Standort UND BT dafür an haben und das hat schon gut Akku gezogen im Vergleich zur kompletten Deaktivierung der beiden Funktionen.

  9. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: bofhl 31.08.21 - 09:10

    Ich kenne keine einzige Regierung, die tatsächlich effizient wäre! Und sich da auf Beamten auszureden ist falsch - das Gegenteil ist oft der Fall.
    Hauptproblem sind die Parteien (nicht die politischen, bzw. nicht nur diese!) und noch öfter all die lieben "Besserwisser" - wird etwas versucht zu machen, kommen all die netten Datenschützer daher und finden 100% ganz wichtige Gründe warum das sooo böse ist. Und sind es mal nicht die Datenschützer, kommen Gewerkschaften daher und schreien "ganz böse" - oder es kommen die Industrie-Vertreter und rufen ihrerseits "ganz, ganz böse"...
    Und wenn dann -oh Wunder- tatsächlich mal was gemacht wird, kommen Firmen und jammern und klagen vor Gericht, dass sie nicht daran beteiligt waren kann nur wegen ... sein (... variiert je nach Land/Tag/Politik). Besser können es 100% alle - nur merkwürdig, wenn sie mal tatsächlich abliefern können/müssen, steht das selbe Spiel durch andere Parteien an!

  10. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: BLi8819 31.08.21 - 11:45

    Dann scheinst du ein altes Handy zu haben, dass nur eine alte BT Version unterstützt. Da kann aber die Corona-Warn-App nichts für.

    Standort braucht die App nicht.

  11. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: BLi8819 31.08.21 - 11:56

    > Behördengänge
    ePerso gibt es. Aber den will ja keiner haben. Entsprechend gering ist das Bemühen mehr Dienste darüber anzubieten.

    > Krankenakte
    ePA wird doch derzeit eingeführt.

    Wenn das jetzt alles ist, stehen wir ja gar nicht so schlecht da. Beim ePerso müsste man die lokalen Behörden nur noch dazu zwingen auch Dienstleistungen anzubieten. Fertig.

    > Wahlen
    Wahlen digitalisieren, gleichzeitig anonymisieren und betrugssicher zu machen geht nicht.

  12. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: demon driver 31.08.21 - 13:23

    cruse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wärs mit der gesamten Verwaltung?

    Wo ist denn, von wenigen Ausnahmen abgesehen, in der Verwaltung irgendetwas noch nicht im Kern digital?

    > Z.b. alles Online erledigen, vom Auto-Führerschein bis zum Wahlschein.
    > Da ist aktuell immer noch Fax das höchste der Gefühle.

    Vieles geht vielerorts schon, vieles andere ist, so jedenfalls mein Eindruck, unterwegs.

    Dass Wahlen bisher und bis auf weiteres *nicht* digital stattfinden, hat gute Gründe. Und anfordern konnte ich meinen Wahlschein hier per Webformular.

    Dann hatte ich letzte Woche in meiner Kleinstadt in der Provinz einen Eigentumswechsel einer Immobile und deswegen Meldung des Eigentümerwechsels und der Änderung der Bankverbindung für den Gebühren- und Abgabeneinzug bei Abfallentsorgung, Wasser und Abwasser, Steuern und Versicherungen; bis auf die Versicherungen alles bei irgendeiner Stelle der öffentlichen Verwaltung, und jedes bei einer anderen – kein Blatt Papier verschickt, kein einziger Behördengang. Was will ich denn mehr?

    > Und die interne "Verdrahtung" ist lächerlich bis nicht vorhanden.

    Und wieso sollten sich zwei Verwaltungsstellen "verdrahten", die das nicht aus inhaltlichen und/oder technischen Gründen müssen, und die das, was die jeweils andere von mir weiß, auch überhaupt nichts angeht? Möchtest du die gläsernen Bürger/inne/n, von denen jeder und jede Verwaltungsangestellte auf einen Blick alle Details weiß?

    Das geht zum Glück schon deswegen nicht, weil es aus gutem Grund Gesetze gibt, die das untersagen.

    > Fast alle
    > Behörden verwenden andere Software. Jeder Bundesstaat, ja jede Verwaltung
    > kann und kocht ihre eigene Suppe.

    Na und?

    > Alles mal durchgehend standardisieren und weg von dem Modell Föderalismus.

    Klar, weil Zentralisierung alles besser macht?

    > Die deutsche Verwaltung ist extrem ineffizient. Digitalisierung kann das
    > lösen.

    Das ist das Nachplappern von FDP-Ideologie, der es nur darauf ankommt, dass ihre Klientel an der sogenannten "Digitalisierung" kräftig verdient; ob damit für die Menschen wirklich etwas besser wird oder nicht ist völlig sekundär.

  13. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: Sybok 31.08.21 - 16:04

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Behördengänge
    > ePerso gibt es. Aber den will ja keiner haben. Entsprechend gering ist das
    > Bemühen mehr Dienste darüber anzubieten.

    Das sind Ausreden. Die Wahrheit ist: Man braucht den ePerso einfach nicht, weil man so gut wie nichts damit anfangen kann.

    > > Krankenakte
    > ePA wird doch derzeit eingeführt.

    Ui, schon? Tjaja... das Neuland. Ging ja genauso schnell wie die Abschaffung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

    > Wenn das jetzt alles ist, stehen wir ja gar nicht so schlecht da.

    Doch, denn es gibt ja nach wie vor Stand heute so gut wie keine Möglichkeit, amtliche Angelegenheiten rein digital abzuwickeln.

    > Beim ePerso müsste man die lokalen Behörden nur noch dazu zwingen auch
    > Dienstleistungen anzubieten. Fertig.

    "Nur noch". :-D Genau *das* ist doch das Problem und genau wovon man redet, wenn man Digitalisierung fordert.

    > Wahlen digitalisieren, gleichzeitig anonymisieren und betrugssicher zu
    > machen geht nicht.

    Prinzipiell geht das schon. Man benötigt nur ein separates System, an das man sich z.B. mit seinem Personalausweis anmeldet (genauso wie man sich bei der Wahl ggf. ausweisen muss und die Wahlunterlagen personalisiert sind) welches einem Zugang zum Wahlsystem gewährt indem es einen anonymisierten Token zurückgibt. Mit diesem Token kann man bis zum Stichtag seine Wahlentscheidung abgeben bzw. auch ändern. Das Ganze muss so designed sein, dass es von mehreren unabhängigen Instanzen überprüft wird und jederzeit Einsicht in den Code genommen werden kann. Natürlich kann Lieschen Müller so keinen Betrug aufdecken, aber das kann sie auch bei der papiergebundenen Wahl nicht wirklich zuverlässig (und wenn dann nur für ihr eigenes Wahlbüro).

    Diesen Punkt sehe ich jetzt allerdings auch nicht als das große Hindernis an. Schließlich hat man bei der Wahl ja meist mehr als genug Zeit und kann im Zweifelsfall auch die Briefwahl nutzen. Zudem wählt man ja nun nicht alle drei Tage irgendwelche Bürgervertretungen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.21 16:07 durch Sybok.

  14. Re: Was soll den digitalisiert werden?

    Autor: Clown 01.09.21 - 07:51

    Eben. Wir haben hier ein älteres BQ und ein OnePlus 7T Pro. Beide sind mit den eingeschalteten Diensten kaum kürzer unterwegs. Die App selber trägt nicht relevant bei.

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d)
    Wilkening + Hahne GmbH+Co. KG, Bad Münder
  2. Software Entwickler Embedded Systems - C++ / Linux (m/w/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  3. Service Administrator IT-Support (m/w/d)
    BUCS IT GmbH, Wuppertal
  4. HIS-Systembetreuerin (m/w/d)
    Hochschule Geisenheim University, Geisenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de