1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keine Entschädigung: Gericht…

Habe ich das richtig verstanden!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Salzbretzel 09.06.17 - 17:24

    1. Frau kauft Smartphone mit Handy
    2. Gerät wird beschädigt und Toucherkennung ist im po
    3. Frau will ersatz vom Verkäufer - bekommt nicht kostenlos repariert
    4. Frau verklagt nun den Anbieter (?! Händler?) um die restliche Summe des Vertrages


    Ich hätte es vollkommen verstanden wenn die Dame ein defektes Gerät bekommen hätte. Aber so. Ich raff es nicht.

    Davon abgesehen hätte keiner die Dame gehindert die Simkarte aus den Gerät zu nehmen und in einem anderen das Internet zu nutzen.

  2. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Niaxa 09.06.17 - 17:29

    Ich denke eher sie hat den Shopbetreiber auf die Reparatur verklagt und den Schadensersatz gleich mit an gehängt. Versuchen kann man es ja mal.

  3. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Genie 09.06.17 - 17:35

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Frau kauft Smartphone mit Handy
    > 2. Gerät wird beschädigt und Toucherkennung ist im po
    > 3. Frau will ersatz vom Verkäufer - bekommt nicht kostenlos repariert
    > 4. Frau verklagt nun den Anbieter (?! Händler?) um die restliche Summe des
    > Vertrages
    >
    > Ich hätte es vollkommen verstanden wenn die Dame ein defektes Gerät
    > bekommen hätte. Aber so. Ich raff es nicht.

    Gerät geht innerhalb der Garantie kaputt und Dame geht zum Verkäufer und möchte Ersatz. Dieser verweigert dies aus Sicht der Kundin wegen fadenscheinigen Gründen. Entsprechend hat sie einen nachweisbaren Schaden - nämlich Nutzungausfall. Entsprechend vollkommen korrekt, dass sie den Verkäufer verklagt. Das Urteil ist hier meiner Meinung nach falsch, da tatsächlich ein finanzieller Schaden entstanden ist. Ob das mobile Internet nun warum auch immer gebraucht wird oder nicht, ist hierbei irrelevant, da die Kosten trotzdem anfallen.

    > Davon abgesehen hätte keiner die Dame gehindert die Simkarte aus den Gerät
    > zu nehmen und in einem anderen das Internet zu nutzen.

    Richtig - wenn der Verkäufer ihr Smartphone repariert hätte oder ihr ein Ersatzgerät gegeben hätte. Hat er aber nicht.

  4. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Eisklaue 09.06.17 - 17:46

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Salzbretzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Gerät geht innerhalb der Garantie kaputt und Dame geht zum Verkäufer und
    > möchte Ersatz. Dieser verweigert dies aus Sicht der Kundin wegen
    > fadenscheinigen Gründen. Entsprechend hat sie einen nachweisbaren Schaden -
    > nämlich Nutzungausfall. Entsprechend vollkommen korrekt, dass sie den
    > Verkäufer verklagt. Das Urteil ist hier meiner Meinung nach falsch, da
    > tatsächlich ein finanzieller Schaden entstanden ist.

    Warum sollte der Betreiber das Telefon zurücknehmen, ersetzen oder reparieren wenn die Kundin selbst dafür verantwortlich war, das die Touch-Funktion nicht mehr geht? Wenn man es selber kaputt macht, hat man kein Anspruch auf irgendwas. Von daher finde ich das Urteil korrekt.

  5. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Schamash 09.06.17 - 17:49

    Genie schrieb:
    > Gerät geht innerhalb der Garantie kaputt und Dame geht zum Verkäufer und
    > möchte Ersatz.

    - Dieser wird abgelehnt. Das ist kein Fall für Schadensersatz.
    - Für solche Streitfälle gibt es ein Gutachten. Wenn der neutrale Gutachter zum Schluss kommt das hier die Kundin für den Defekt selbst verantwortlich ist, hat sie Pech. Anderenfalls hätte der Shopbetreiber Pech und müsste die Reparatur bezahlen.

    Das es der Kundin nicht um die Rep. Kosten gehen kann erschließt sich schon aus Handykosten 79¤ -> Schadensersatz 570¤

  6. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: ha00x7 09.06.17 - 18:10

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Salzbretzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1. Frau kauft Smartphone mit Handy
    > > 2. Gerät wird beschädigt und Toucherkennung ist im po
    > > 3. Frau will ersatz vom Verkäufer - bekommt nicht kostenlos repariert
    > > 4. Frau verklagt nun den Anbieter (?! Händler?) um die restliche Summe
    > des
    > > Vertrages
    > >
    > > Ich hätte es vollkommen verstanden wenn die Dame ein defektes Gerät
    > > bekommen hätte. Aber so. Ich raff es nicht.
    >
    > Gerät geht innerhalb der Garantie kaputt und Dame geht zum Verkäufer und
    > möchte Ersatz. Dieser verweigert dies aus Sicht der Kundin wegen
    > fadenscheinigen Gründen. Entsprechend hat sie einen nachweisbaren Schaden -
    > nämlich Nutzungausfall. Entsprechend vollkommen korrekt, dass sie den
    > Verkäufer verklagt. Das Urteil ist hier meiner Meinung nach falsch, da
    > tatsächlich ein finanzieller Schaden entstanden ist. Ob das mobile Internet
    > nun warum auch immer gebraucht wird oder nicht, ist hierbei irrelevant, da
    > die Kosten trotzdem anfallen.
    >
    > > Davon abgesehen hätte keiner die Dame gehindert die Simkarte aus den
    > Gerät
    > > zu nehmen und in einem anderen das Internet zu nutzen.
    >

    Ah, also wenn ich bei der Telekom einen Vertrag mit Handy abschließe, dann aber nach 2 Monaten einen Vertrag mit ähnlichen Leistungen für weniger Geld bei Vodafone finde und wechseln möchte, dann werfe ich mein Handy als einfach paar mal auf den Boden bis es nichtmehr funktioniert und verlange dann Reparatur vom der Telekom. Da die Telekom aber nicht blöd ist merkt sie, dass Handy auf den Boden werfen kein Garantie Grund ist, lehnt sie ab. Daraufhin verklage ich die Telekom auf Leistungsausfall, bekomme recht gesprochen und somit aus meinem Vertrag frei? Zum Glück sind Sie kein Richter...

  7. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Peter Brülls 09.06.17 - 18:26

    Schamash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Das es der Kundin nicht um die Rep. Kosten gehen kann erschließt sich schon
    > aus Handykosten 79¤ -> Schadensersatz 570¤

    Nein, nicht wenn es im Rahmen eines Vertrags mit Ratenzahlung bezahlt wurde. Dann ist der eigentliche Wert des Handys größer als der die Zuzahlung, bei der es sich hier mit großer Wahrscheinlichkeit handeln dürfte.

  8. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Keridalspidialose 09.06.17 - 18:28

    Fadenscheinig. Das weißt du woher? Hast du das Gerät begutachtet? Denke nein.

    Es ist tatsächlich so dass Nutzer ihr Gerät fallen lassen, was zu einem Defekt am Touchscreen führen kann.

    Das können wir im Forum nicht klären. Der Händler kann genauso gut vollkommen im Recht sein, was den Schaden angeht.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.17 18:29 durch Keridalspidialose.

  9. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Thiesi 09.06.17 - 18:41

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das können wir im Forum nicht klären. Der Händler kann genauso gut
    > vollkommen im Recht sein, was den Schaden angeht.

    Das kann er zwar, allerdings müsste er diesen Umstand beweisen, sofern der Gewährleistungsfall während der ersten sechs Monate der Gewährleistungsfrist eintrittt, da während dieser Zeitspanne die sogenannte Beweislastumkehr gilt, was bedeutet, dass bis zum Beweis des Gegenteils (eben durch den Händler) davon ausgegangen wird, dass der Defekt bereits zum Zeitpunkt des Gefahrenüberganges bestand oder zumindest angelegt war.

    Ich habe das Urteil nicht gelesen und weiß daher nicht, ob der Schaden im konkreten Fall offensichtlich (= für Laien erkennbar) durch unsachgemäße Handhabung/Fremdeinwirkung herbeigeführt wurde; dass aber der Gewährleistungsfall noch während der Beweislastumkehr eintrat, geht aus dem Artikel hervor.

  10. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: 3of5 09.06.17 - 18:53

    Spiders wäre denke ich ein gutes Anzeichen das das Ding runtergefallen ist und das wäre nun definitiv kein Garantiefall. Höchstens ein Fall für eine ggf mit abgeschlossene Versicherung für derartiges.

  11. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Sockenträger 09.06.17 - 19:15

    Ich habe das Urteil gerade gelesen, es ging konkret um zwei Sachverhalte.

    1) Hat der Kunde Anspruch auf die kostenfreie Instandsetzung des Gerätes.
    2) Hat der Kunde darüber hinaus Anspruch auf eine Entschädigung für die Ausfallzeit

    Punkt 1 wurde vom Gericht bejaht. Der Händler hat also zu Unrecht die Reparatur abgelehnt. Witzig, im Urteil steht sogar, der Händler habe auf einen fehlenden Garantieanspruch verwiesen. Leider kennen selbst Shop-Betreiber oft den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung nicht.

    Punkt 2 wurde vom Gericht verneint. Die Ausfallzeit hätte auf Grund der "Allgegenwärtigkeit" von Smartphones (sprich - es ist kein Hexenwerk güntig ein anderes Gerät zu beschaffen) und der allgemeine Verfügbarkeit von Alternativen (Internet-Cafés, PC, Laptop, Festnetz, DSL) "zur Zeit" keinen substanziellen Wert.

    Ganz normales Urteil, welches aber der Entwicklung des mobilen Internet Rechnung trägt. Spätestens wenn Mobilfunk und mobile Endgeräte tatsächlich Festnetz, PC und DSL abgelöst haben, wird ein Gericht vermutlich anders entscheiden.

  12. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.06.17 - 19:19

    ha00x7 schrieb:
    ... Da die Telekom aber nicht blöd ist...

    ja nee, iss klar! selten so gelacht..


    @Topic:
    - WENN die Frau selbst schuld an dem Defekt ist, und der Händler deswegen die Reperatur bzw. einen Ersatz verweigert hat, hat Sie auch richtigerweise keinen Anspruch auf Schadensersatz wegen Nutzungsausfall.
    - Ist Sie nicht selbst schuld an dem Defekt, hat es keine Rolle zu spielen ob Sie z.B. zu Hause einen Festnetzanschluss und Internet hat - da dies gesondert bezahlt werden muss und somit nicht damit in zusammenhang gebracht werden darf. Somit müsste dann der Händler als Vertragspartner haften.

    Welcher von den beiden Fällen hier zutrifft wird durch einen Gutachter zu klären sein und dann sollte die Rechtsprechung anschließend kein Thema mer sein...

  13. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.06.17 - 19:37

    Sockenträger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Punkt 2 wurde vom Gericht verneint. Die Ausfallzeit hätte auf Grund der
    > "Allgegenwärtigkeit" von Smartphones (sprich - es ist kein Hexenwerk güntig
    > ein anderes Gerät zu beschaffen) und der allgemeine Verfügbarkeit von
    > Alternativen (Internet-Cafés, PC, Laptop, Festnetz, DSL) "zur Zeit" keinen
    > substanziellen Wert.

    Ich denke nicht das dieses Urteil einer Revision standhält (nachdem Punkt 1 bejaht wurde). Die Begründung das ein Dienst den ich extra/gesondert bezahle nicht funktionieren muss, da ich die Dienstleistung auch aus anderen Quellen (welche mich ebenfalls extra kosten) beziehen kann, ist schon sehr sehr fragwürdig wie ich finde.

  14. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Faksimile 09.06.17 - 20:02

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Frau kauft Smartphone mit Handy
    > 2. Gerät wird beschädigt und Toucherkennung ist im po
    > 3. Frau will ersatz vom Verkäufer - bekommt nicht kostenlos repariert
    > 4. Frau verklagt nun den Anbieter (?! Händler?) um die restliche Summe des
    > Vertrages
    >
    > Ich hätte es vollkommen verstanden wenn die Dame ein defektes Gerät
    > bekommen hätte. Aber so. Ich raff es nicht.
    >
    Etwa aufgrund dieser Darstellung: " Eine Reparatur lehnte der Betreiber ab, weil der Schaden an dem Mobiltelefon auf grobe Behandlung zurückzuführen sei, so dass kein Garantiefall vorliege."

    Gewährleistung oder Garantie ?

    > Davon abgesehen hätte keiner die Dame gehindert die Simkarte aus den Gerät
    > zu nehmen und in einem anderen das Internet zu nutzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.17 20:09 durch Faksimile.

  15. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: crazypsycho 09.06.17 - 20:44

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke eher sie hat den Shopbetreiber auf die Reparatur verklagt und den
    > Schadensersatz gleich mit an gehängt. Versuchen kann man es ja mal.

    Hat ja teilweise geklappt. Schadensersatz bekommt sie zwar nicht, aber der Händler muss den Mangel beheben.

  16. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.06.17 - 20:46

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke eher sie hat den Shopbetreiber auf die Reparatur verklagt und
    > den
    > > Schadensersatz gleich mit an gehängt. Versuchen kann man es ja mal.
    >
    > Hat ja teilweise geklappt. Schadensersatz bekommt sie zwar nicht, aber der
    > Händler muss den Mangel beheben.


    ;-)
    da hat wohl jemand nicht nur den Artikel, sondern auch das Urteil gelesen - da stehts nähmlich genauer (und vorallem richtig) drinnen.

  17. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: crazypsycho 09.06.17 - 20:47

    Eisklaue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Salzbretzel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Gerät geht innerhalb der Garantie kaputt und Dame geht zum Verkäufer und
    > > möchte Ersatz. Dieser verweigert dies aus Sicht der Kundin wegen
    > > fadenscheinigen Gründen. Entsprechend hat sie einen nachweisbaren Schaden
    > -
    > > nämlich Nutzungausfall. Entsprechend vollkommen korrekt, dass sie den
    > > Verkäufer verklagt. Das Urteil ist hier meiner Meinung nach falsch, da
    > > tatsächlich ein finanzieller Schaden entstanden ist.
    >
    > Warum sollte der Betreiber das Telefon zurücknehmen, ersetzen oder
    > reparieren wenn die Kundin selbst dafür verantwortlich war, das die
    > Touch-Funktion nicht mehr geht? Wenn man es selber kaputt macht, hat man
    > kein Anspruch auf irgendwas. Von daher finde ich das Urteil korrekt.

    Da es innerhalb der ersten 6 Monate kaputt ging, muss der Händler dem Kunden das aber auch nachweisen können. Kann er das nicht, so muss er den Mangel beseitigen.
    Dazu wurde der Händler auch verurteilt.

    Die Kundin hätte sich gleich nachdem der Händler die Gewährleistung ablehnt, ein neues, gleichwertiges Gerät kaufen müssen. Dann hätte der Händler die Kosten dafür erstatten müssen.

  18. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Salzbretzel 09.06.17 - 21:48

    Habe mir das Urteil jetzt auch mak durchlesen können.

    Der Händler hatte das Gerät jetzt eine weile herum liegen und nicht reparieren lassen.
    Das ist natürlich dämlich hoch drei. Ich arbeite ja auch im Mobilfunk. Es zu einer der großen Reperaturwerkstätten zu schicken kostet fast nichts. Und wenn es ein Garantiefall ist sogar nichts für den Händler.
    Man bekommt sogar ein Gutachten dazu.

    Mit den Gutachten hätte er sagen können das er es nicht kostenfrei reparieren lassen kann und hätte recht bekommen. So
    Also echt.

    Das Detail fehlt mir wirklich im Artikel.

  19. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: Bavaria.law 09.06.17 - 22:05

    Ich habe in einem neuen Thread mal versucht, das Urteil für juristische Laien aufzuarbeiten. Aus dem Artikel selbst ergibt sich leider nicht, weswegen dieses Urteil "besonders" sein soll bzw. was die Grundaussage ist.

  20. Re: Habe ich das richtig verstanden!?

    Autor: crazypsycho 09.06.17 - 22:48

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe mir das Urteil jetzt auch mak durchlesen können.
    >
    > Der Händler hatte das Gerät jetzt eine weile herum liegen und nicht
    > reparieren lassen.
    > Das ist natürlich dämlich hoch drei. Ich arbeite ja auch im Mobilfunk. Es
    > zu einer der großen Reperaturwerkstätten zu schicken kostet fast nichts.
    > Und wenn es ein Garantiefall ist sogar nichts für den Händler.
    > Man bekommt sogar ein Gutachten dazu.

    Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat der Händler das Gerät eingeschickt. Nur der Hersteller hat wohl die Garantie abgelehnt.
    Ein Gutachten was vor Gericht Bestand hat, bekommt der Händler nicht.
    Er bekommt nur kurz mitgeteilt, dass die Garantie aufgrund Eigenverschulden abgelehnt wurde.

    > Mit den Gutachten hätte er sagen können das er es nicht kostenfrei
    > reparieren lassen kann und hätte recht bekommen. So
    > Also echt.

    Da hätte er schon ein unabhängiges Gutachten erstellen lassen müssen. Das kostet aber was.

    > Das Detail fehlt mir wirklich im Artikel.

    Nicht nur dir.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALTANA Management Services GmbH, Wesel bei Düsseldorf
  2. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,99€
  2. ab 809€ auf Geizhals
  3. 499,99€ / 399,99€ (Release 19.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?