1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keine Entschädigung: Gericht…

Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

    Autor: Ext3h 09.06.17 - 20:36

    Und auf Basis dessen kann ein nicht funktionierendes Smartphone - sofern man kein anderes Telefon mit kompatiblem SIM-Kartenformat zur Verfügung hat - sehr wohl heute schon problematisch werden.

  2. Re: Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

    Autor: Sharra 09.06.17 - 21:12

    Mag durchaus sein, aber dann musst du nachweisen, dass du für deine allgemeine Lebensführung auf diese Logins angewiesen bist, und sich das System nicht, oder nur durch großen Aufwand, ändern ließe.

    Das beinhaltet ja das Urteil des Gerichtes. Hätte sie so etwas nachgewiesen, wäre es wohl anders ausgegangen.

  3. Re: Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

    Autor: crazypsycho 09.06.17 - 22:53

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beinhaltet ja das Urteil des Gerichtes. Hätte sie so etwas
    > nachgewiesen, wäre es wohl anders ausgegangen.

    Ja aber die geforderte Summe hätte sie auch so nicht bekommen. Hätte sie ein gleichwertiges Ersatzgerät gekauft, dann hätte sie die Kosten dafür als Schadensersatz einklagen können.

  4. Re: Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

    Autor: masel99 09.06.17 - 23:26

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Hätte sie
    > ein gleichwertiges Ersatzgerät gekauft, dann hätte sie die Kosten dafür als
    > Schadensersatz einklagen können.

    Wurde ja anscheinend probiert. "Im Verlauf des Rechtsstreits in erster Instanz hat die Klägerin behauptet, am 29.03.2016 ein adäquates Mobiltelefon angeschafft zu haben."

    Imho wäre es zielführender gewesen das Handy von wem anders reparieren zu lassen und die Kosten dann einzutreiben. Wenn dafür überhaupt Kosten entstehen (Herstellergarantie?).

  5. Re: Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

    Autor: crazypsycho 09.06.17 - 23:29

    > > Hätte sie
    > > ein gleichwertiges Ersatzgerät gekauft, dann hätte sie die Kosten dafür
    > als
    > > Schadensersatz einklagen können.
    >
    > Wurde ja anscheinend probiert. "Im Verlauf des Rechtsstreits in erster
    > Instanz hat die Klägerin behauptet, am 29.03.2016 ein adäquates
    > Mobiltelefon angeschafft zu haben."

    Wirklich probiert wurde es nicht. Erst drei Jahre später wurde ein wesentlich teureres Gerät erworben und kein gleichwertiges.
    Damit kommt man natürlich nicht durch. Da hätte man schon wesentlich früher ein neues Gerät kaufen müssen. Und dann am besten das gleiche Modell.

  6. Re: Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

    Autor: Sharra 10.06.17 - 14:42

    Wo hast du das mit dem "wesentlich teureren" Gerät denn her? Die Dame hat sich ein neues Smartphone gekauft. Bei den 79¤ für das Experia gehe ich mal schwer davon aus, dass es auch ein Neugerät, aber eben subventioniert über den Vertrag, war. Das Ding wird ohne Vertrag auch um die 500¤ kosten.

  7. Re: Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

    Autor: crazypsycho 10.06.17 - 14:45

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo hast du das mit dem "wesentlich teureren" Gerät denn her? Die Dame hat
    > sich ein neues Smartphone gekauft. Bei den 79¤ für das Experia gehe ich mal
    > schwer davon aus, dass es auch ein Neugerät, aber eben subventioniert über
    > den Vertrag, war. Das Ding wird ohne Vertrag auch um die 500¤ kosten.

    Sie hat es drei Jahre später gekauft. Da ist der Preis natürlich bereits deutlich gesunken.

  8. Re: Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

    Autor: masel99 10.06.17 - 19:48

    Laut Pressemitteilung knapp 2 Jahre (also wahrscheinlich kurz vor Ende der Vertragslaufzeit): Xperia Z2 + Vertrag im Mai 2014, "adäquates Mobiltelefon" am 29.03.2016.

    Im Mai 2014 kostete ein Xperia Z2 ohne Vertrag wohl tatsächlich um die geforderten 568¤, Ende März 2016 noch ungefähr die Hälfte.

  9. Re: Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

    Autor: Legendenkiller 12.06.17 - 07:42

    1. noch nicht mal das Festnetz I-Net ist zur Grundversorgung zugerechnet.

    2. das Gesetzliche Zahlungsmittel ist Bargeld und das bekommt man zum Glück noch offline am Automaten / Bankschalter.

    Two-Factor-Auth via SMS, allgemein online und alle Arten des E-chash ist eine "nice to have" ohne Anspruch darauf das es jederzeit verfügbar ist.
    Wenn man sich selber von solchen Techniken abhängig macht ist das sein eigenes Problem.

    Dazu müsst der Staat eine elektronische Zahlungsart als gesetzliches Zahlungsmittel festlegen, damit würde dann auch automatisch der Anspruch darauf entstehen.

  10. Re: Internetnutzung irrelevant, Two-Factor-Auth via SMS is allerdings schon ein Problem

    Autor: Seoxx 12.06.17 - 08:11

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. noch nicht mal das Festnetz I-Net ist zur Grundversorgung zugerechnet.
    >
    > 2. das Gesetzliche Zahlungsmittel ist Bargeld und das bekommt man zum
    > Glück noch offline am Automaten / Bankschalter.
    >
    > Two-Factor-Auth via SMS, allgemein online und alle Arten des E-chash ist
    > eine "nice to have" ohne Anspruch darauf das es jederzeit verfügbar ist.
    > Wenn man sich selber von solchen Techniken abhängig macht ist das sein
    > eigenes Problem.
    >
    > Dazu müsst der Staat eine elektronische Zahlungsart als gesetzliches
    > Zahlungsmittel festlegen, damit würde dann auch automatisch der Anspruch
    > darauf entstehen.


    Ich kann mich auch Irren aber gab es nicht mal die Problematik, dass jemand seine GEZ Gebühr Bar bezahlen wollte, geklagt hatte und es am Ende hieß jeder Mensch in Deutschland kann das Überweisen und er soll sich nicht so anstellen.

    Vor dem Hintergrund sähe das etwas anders aus mit der 2FA.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
  2. meta Trennwandanlagen GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  3. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf
  4. Hays AG, Horb am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  4. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de