1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keine Logfiles: Beschlagnahmung…

127.001 ist keine ip adresse

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 127.001 ist keine ip adresse

    Autor: knete 31.05.11 - 10:37

    ip adressen bestehen aus 4 oktetts. und nichgt aus zwei trios

  2. Re: 127.001 ist keine ip adresse

    Autor: benji83 31.05.11 - 10:46

    In dem anderen Thread zu dem Thema wird die benutzte Schreibweise verteidigt - allerdings auch nur damit das alle relevanten Implementationen auch diese Schreibweise unterstützen - wonach es aber zumindest in meinen Augen nicht gehen sollte, denn in der RFC ist die Schreibweise nicht vorgesehen.

  3. Re: 127.001 ist keine ip adresse

    Autor: fool 31.05.11 - 11:10

    Ich hab sowas in dem anderen Thread geschrieben, ich wollte das damit nicht verteidigen. Es ist einfach Fakt dass das BSD-inet_aton() das schon so lang unterstützt dass 95% der Industrie es auch unterstützt. Fast jeder hat entweder die BSD-Socket-Implementation direkt übernommen (sogar Windows) und die anderen haben zumindest versucht, sie zu imitieren.

    Davon abgesehen besteht eine IP-Adresse aber gerade nicht aus 4 Oktetts sondern aus 32 Bit und wie man die zu schreiben hat ist in der ursprünglichen IP-RFC überhaupt nicht näher spezifiziert.

  4. Re: 127.001 ist keine ip adresse

    Autor: lottikarotti 31.05.11 - 11:11

    Denk dir die zwei Punkte halt dazu... o.O

    R.I.P. Fisch :-(

  5. Re: 127.001 ist keine ip adresse

    Autor: Kein Kostverächter 31.05.11 - 12:53

    Ein Oktett ist ein Tupel von 8 Bits. Also sind "4 Oktetts" und "32 Bit" äquivalent. Da bei den meisten Computern ein Byte aus 8 Bits besteht, werden "Byte" und "Oktett" meist synonym verwendet.
    Im Französischen ist das Wort Octet für Byte sogar im Alltag gebräuchlich, da findet man auf Hardwarepackungen z.B. "8 GO" was für "8 Gigaoctet", also 8 Gigabyte steht.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  6. Re: 127.001 ist keine ip adresse

    Autor: Kreiselkräfte 31.05.11 - 15:36

    Hm - die Erklärungen zwecks Octet usw. scheinen ja plausibel zu sein.

    Aber warum funktioniert bei mir (WinXP Prof) auch folgendes (man beachte die IP, die Windows daraus macht...), obwohl das ja absolut nicht gehen darf:

    ping 127.9879124

    Ping wird ausgeführt für 127.150.190.84 mit 32 Bytes Daten:

    Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128
    Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128
    Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128
    Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128

    Ping-Statistik für 127.150.190.84:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Mittelwert = 0ms

    Scheint mir eher ein Programmierfehler zu sein. Je nach Zahl variiert dann die angebliche IP-Adresse. Aus 127.9999999 wird dann z.B. 127.152.150.127.

  7. Re: 127.001 ist keine ip adresse

    Autor: DeaD_EyE 31.05.11 - 17:39

    http://de.wikipedia.org/wiki/Localhost

    ...
    Außerdem ist in der Regel alternativ jede der Adressen von 127.0.0.2 bis 127.255.255.254 verwendbar.
    ...

    Das Netzwerk 127.0.0.0 hat die Netzmaske 255.0.0.0. So ist es zumindest auf meinem Server. Ich denke mal, dass sich das auch auf jedes andere System übertragen lässt. Bei Windows-XP / Win7 bekommt man ja anscheinend mit ipconfig nicht weiter.

    Die Routingtabelle sagt folgendes:
    Netzwerkziel Netzwerkmaske Gateway Schnittstelle Metrik
    127.0.0.0 255.0.0.0 Auf Verbindung 127.0.0.1 306
    127.0.0.1 255.255.255.255 Auf Verbindung 127.0.0.1 306
    127.255.255.255 255.255.255.255 Auf Verbindung 127.0.0.1 306

  8. Re: 127.001 ist keine ip adresse

    Autor: Kreiselkräfte 01.06.11 - 10:09

    > Bei Windows-XP / Win7 bekommt man ja anscheinend mit ipconfig nicht weiter.

    Man kann das mit netsh anzeigen lassen (bei mir WinXP, kann unter Vista/7 anders lauten):

    netsh interface ip show ipaddress 127.0.0.1

    MIB-II-IP-Adresseintrag
    IP-Adresse Maske BC-Fmt Reasm-Gr Schnittstelle
    --------------- --------------- ------ -------- -----------------------
    127.0.0.1 255.0.0.0 1 65535 Loopback

    Es ist also auch unter Windows (XP) so, wie Du sagst. Und dass die Subnetzmaske eine Rolle dabei spielt, sieht man z.B. an folgendem Beispiel:

    ping 192.168

    Ping wird ausgeführt für 192.0.0.168 mit 32 Bytes Daten:

    Da die Subnetzmarke /24 bzw. 255.255.255.0 lautet, wird der Rest der fehlt mit Nullen aufgefüllt bzw. die Wertigkeit des letzten Eintrags entsprechend verschoben.

    oder das hier:

    ping 192.168.1

    Ping wird ausgeführt für 192.168.0.1 mit 32 Bytes Daten:



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.11 10:12 durch Kreiselkräfte.

  9. Re: 127.001 ist keine ip adresse

    Autor: unsigned_double 01.06.11 - 10:19

    > Aber warum funktioniert bei mir (WinXP Prof) auch folgendes

    Weil das simple Mathematik ist, die (binäre) Eingabe wird in Bytes aufgeteilt (es wird einfach ein Schnitt nach jedem 8. Bit durchgeführt) und dann im Dezimalsystem dargestellt.

    > Scheint mir eher ein Programmierfehler zu sein.

    Von "Programmierfehlern" zu reden wenn man selbst kein Softwareentwickler ist scheint mir doch etwas dreist und ungebildet ...

    >Je nach Zahl variiert dann
    > die angebliche IP-Adresse. Aus 127.9999999 wird dann z.B. 127.152.150.127.

    Jop und das ist auch korrekt so, die Umrechnung stimmt natürlich.

  10. Re: 127.001 ist keine ip adresse

    Autor: unsigned_double 01.06.11 - 10:22

    > Außerdem ist in der Regel alternativ jede der Adressen von 127.0.0.2 bis
    > 127.255.255.254 verwendbar.

    falsch, jede Adresse zwischen 127.0.0.0 und 127.255.255.255 allerdings sind die Allererste und die Allerletzte Adresse für das Netzwerk und die Broadcasts reserviert, wenn man diese wählt muss man sich auch über die Folgen im Klaren sein

    > Ich denke mal, dass sich das auch auf jedes andere System
    > übertragen lässt. Bei Windows-XP / Win7 bekommt man ja anscheinend mit
    > ipconfig nicht weiter.

    ... WAS?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  3. STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 549€ + 6,99€ Versand
  2. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  3. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  4. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme