Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Mega zählt am ersten…

Mein erster Eindruck...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein erster Eindruck...

    Autor: berritorre 21.01.13 - 15:54

    Bin kein echter "IT-Profi", sondern als Small-Business-Owner quasi dazu verdonnert.

    Ich muss häufig meinen Kunden in aller Welt Audio- und Video-Dateien (völlig legal, eigenes Material) zur Dokumentation unserer Projekte zur Verfügung stellen.

    Wir nutzen im Moment Dropbox dafür.

    Das Webinterface finde ich sehr aufgeräumt und intuitiv. Schön finde ich, dass die Uploads angezeigt werden, weniger schön, dass die Navigation nicht funktioniert, während man was hochlädt.

    Da kommt auch gleich der nächste Punkt. Der Browser muss für den Upload geöffnet sein und wenn der Browser geschlossen wird, oder das Internet oder gleich der ganze Strom mal ausfällt (kommt hier auf der Südhalbkugel schon mal vor) dann kann man wieder von vorne Anfangen.

    Und genau deshalb verwende ich für sowas auch Dropbox und nicht wie andere Yousendit und Co. Ich kann am Abend das Notebook zu machen, nach Hause fahren, dort wieder aufmachen und weiter geht es da wo wir mit dem Upload aufgehört haben. Das ist schon extrem komfortabel bei Dropbox. Allerdings könnten sie etwas besser über den Status der jeweiligen Dateien informieren. Wenn man mehrere Dateien hochlädt, sieht man nur wie lange alle Dateien brauchen werden. Sollte doch möglich sein anzuzeigen, wieviel von einer Datei schon hochgeladen wurde. Oder übersehe ich da was.

    Das grösste Problem wird sein, dass das Angebot von MEGA ist. Ich habe bei manchen Firmen ja schon das Problem, dass Dropbox geblockt ist. Jetzt stell ich mir mal vor meinem Kunden einen Link von MEGA zu schicken. Da kann es technisch noch so gut gemacht sein...

  2. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: striker2009 21.01.13 - 16:23

    Wenn Du Dropbox installiert hast, dann siehst Du in deinem Dropbox-Ordner, welche Dateien bereits synchroniesiert wurden.

    Wenn Du komplett flexibel sein musst, und das Tool nicht installiert hast, kann kannst Du immer noch ein Smartphone nehmen, Dir dort die App installieren und als Workaround quasi nachschauen, welche Dateien schon geladen wurden.

    Einen genauen Ladestatus gibt es leider nicht, so wie ich das bisher gesehen habe.

    Schonmal verschiedene Browserfenster versucht? vielleicht geht das ja.

  3. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: berritorre 21.01.13 - 16:44

    Naja, ich wüsste halt gerne, wie lange es noch dauert, bis eine bestimmte Datei hochgeladen ist.

    Ich sehe natürlich im Ordner, welche Datei bereits sychronisiert wurde. Aber zwischen dem Zeitpunkt des ablegens im Sync-Ordner und dem Abschluss des Upload-Vorgangs, weiss man eben nicht, was genau passiert.

    WErden alle Dateien gleichzeitig hochgeladen?
    Werden die nacheinander abgearbeitet?
    Wann wird welche Datei ungefähr fertig sein?

    Das wären halt Angaben, die nicht schlecht wären. Geht auch ohne, aber man kann sich ja mal sowas wünschen.

  4. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: stuempel 21.01.13 - 21:01

    Wenn es um den Komfort geht, bleibe ich bei box.com. Deren kostenloses 50GB-Laufwerk lässt sich mit der Freeware Gladinet Cloud Desktop einfach als Windows-Laufwerk einbinden. Fortschritt und dergleichen hat man hier ohnehin immer im Blick.

  5. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: AndyK70 21.01.13 - 21:28

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es um den Komfort geht, bleibe ich bei box.com. Deren kostenloses
    > 50GB-Laufwerk...

    kostenlos sind doch nur 5GB, die 50GB kosten 17 Euro pro Monat.
    Jedenfalls steht es bei denen so auf der Seite: https://www.box.com/pricing/

  6. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: stuempel 21.01.13 - 23:16

    AndyK70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn es um den Komfort geht, bleibe ich bei box.com. Deren kostenloses
    > > 50GB-Laufwerk...
    > kostenlos sind doch nur 5GB, die 50GB kosten 17 Euro pro Monat.
    > Jedenfalls steht es bei denen so auf der Seite: www.box.com

    Oh, pardon. Letztes Jahr gab es bei Anmeldung über webOS oder Android noch 50GB gratis und lebenslang. Hat sich wohl geändert.

  7. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: Allahu Snackbar 21.01.13 - 23:20

    So einen Account müsste ich auch noch haben.. aber hatten die nicht irgendwelche dämliche Uploadbeschränkungen? Format oder Größe.. irgendwas war da...

    //Jep. 250MB max. Dateigröße und 10GB Transferlimit / Monat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 23:29 durch Allahu Snackbar.

  8. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: endmaster 22.01.13 - 07:43

    Außerdem fand ich die Android-App eher schlecht. Ich glaub, es gingen keine Ordneruploads oder so. Kann sich aber auch geändert haben.

  9. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: it5000 22.01.13 - 07:50

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Oh, pardon. Letztes Jahr gab es bei Anmeldung über webOS oder Android noch
    > 50GB gratis und lebenslang. Hat sich wohl geändert.

    Das gibts immer wieder mal. Aber immer als zeitlich begrenzte Aktion. Außerdem ist die Dateigröße auf 100 MB begrenzt. Sonst ist das ein echt gutes Angebot. Ich zwei solcher Accounts...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 07:50 durch it5000.

  10. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: stuempel 22.01.13 - 12:20

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gibts immer wieder mal. Aber immer als zeitlich begrenzte Aktion.
    > Außerdem ist die Dateigröße auf 100 MB begrenzt. Sonst ist das ein echt
    > gutes Angebot. Ich zwei solcher Accounts...

    Inzwischen 250MB. Naja, hab' deswegen bisher 2x Archive gesplittet. Nutze es im Wesentlichen, um meine Dokumente stets unter webOS, Windows und Linux zur Hand zu haben. Insofern bin ich auch "erst" bei 680MB und brauche bis zur 50GB-Grenze wohl noch ein wenig.

  11. Box: auf streaming verzichten?

    Autor: DF 24.01.13 - 16:27

    Soweit ich weiß synchronisiert Box die Daten nicht automatisch auf den anderen Rechnern. D.h. wenn ich auf Rechner A etwas in die Cloud hochlade, wird es nicht automatisch auf Rechner B heruntergeladen. Erst, wenn ich explizit die Datei aufrufe, wird die Datei aus der Cloud gezogen. (Korrigiert mich, wenn ich falsch liege)

    Für mich ist das aufgrund der Verzögerung und des Traffics nicht optimal. Gibt es eine möglichkeit, box genau so wie Dropbox agieren zu lassen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. Daimler AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Luftfahrt: Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab
    Luftfahrt
    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

    Acht Rotoren, zwei Schwimmer, ein Passagier: Das Fluggerät Kitty Hawk Flyer ist ein Ultraleichtflugzeug, das über US-Binnengewässern eingesetzt werden soll. Das Projekt hat einige prominente Unterstützer.

  2. Seagate: Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen
    Seagate
    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

    Der SD-Festplatten-Hybrid: Die Fly Drive von Seagate und DJI ist eine ungewöhnliche Kombination aus Festplatte und SD-Kartenleser, die Drohnenflieger ansprechen soll. Käufer erhalten die Festplatte im stoßfesten Gehäuse und ein Adobe-Premiere-CC-Abonnement dazu.

  3. Grafikkarte: Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
    Grafikkarte
    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

    Wer eine Radeon RX 400 besitzt, kann sie per Firmware-Update unter Umständen zu einer schnelleren Radeon RX 500 machen. Je nach Polaris-Chip oder Platine klappt das, obendrein sinkt im Leerlauf und bei Teillast die Leistungsaufnahme.


  1. 19:00

  2. 17:59

  3. 17:30

  4. 17:10

  5. 16:49

  6. 16:26

  7. 16:11

  8. 15:56